Modelle vom MPV / WIA

  • https://modellpferdeversand.de/WIA-Erren-Koenig-der-Diebe


    Och nööö... schon wieder ein extrem gestresstes Pferd ;( (Jetzt nicht auf die WIA-Serie bezogen, sondern auf die allgemeine Entwicklung im Modellpferdehobby). Ich hatte sooo gehofft, dass sich der MPV mit der eigenen Serie mehr an unserem europäischen Geschmack orientiert, und "normale" Posen bringt bei gleichzeitig besserer Anatomie als die anderen Gummitierhersteller. Ein schöner QH-typ, stehend oder gehend, ein Araber in dto Pose als vielseitiger Performer, ein Robustponytyp o.ä. Von sowas hätte ich mir Modelle gleich herdenweise gekauft. Na ja, muss man eben doch mit den Schleichern zufrieden sein und dann eben seine Ansprüche runterschrauben (bzw auf dem low-level beibehalten, da ich mich ja eh schon weitgehend damit arrangiert hab). Trotzdem finde ich die Entwicklung zu immer mehr gestressten, aggressiven etc Darstellungen einfach nur traurig. In der realen Pferdewelt wird sowas angeprangert, im Modell dagegen heiss begehrt?? Wieso bitte??


    (PS. Das ist keine Kritik am Modell selbst. Auch nicht am Künstler oder MPV, die sich halt daran orientieren (müssen), was sich voraussichtlich ausreichend gut verkauft. Mein Kommentar soll lediglich mein Unverständnis ausdrücken, das ich für diesen Trend der Begeisterung für die Darstellung von Negativem (Stress, Aggression) empfinde, während gleichzeitig in der realen Welt über genau DAS herzzerreissend geklagt wird.)

    The pessimist complains about the wind; the optimist expects it to change; the realist adjusts the sails. ~William Arthur Ward

  • RiverBend : Da gebe ich Dir recht, ich bin auch kein Fan von sowas! Aber egal, es gibt genug andere schöne Pferde, zur Not halt die alten Schätzchen aus früheren Jahrzehnten, als Modellpferde noch ,,einfach so rumstehen,, durften und nicht ständig hauen, steigen, sonstwas mußten.

  • Schön ja, aber man muss diese ,,wilden,, Stellungen eben mögen.

    Ja, das stimmt. Geschmacksache.


    Ich liebe das Drama, deshalb finde ich die wilden Posen interessanter als die ruhigen. Aber kann mir vorstellen das sich sowas nicht so gut eignet für Photoshooting mit Reitern drauf - oder ergibt halt immer sehr unentspannte Ausritte :D

  • Den neuen WIA Erren werde ich mir auch bestellen, mir gefällt er echt gut. Obwohl ich generell eher ein Fan von stehenden Modellen bin, im Prinzip kann man mit denen sogar mehr machen, finde ich. Bei mir müssen Modelle nicht unbedingt umher springen. Ich erinnere mich an eine Diskussion hier im Forum vor Jahren, da wurden an stehenden Modellen sozusagen kein gutes Haar gelassen. Das fand ich auch suspekt.

  • Bei den Tradis waren mir performance-geeignete Modelle wichtiger, da die mehr Platz brauchen und ich keine Modelle hätte haben wollen, die man nur extrem begrenzt einsetzen kann und die ansonsten nur Staubfänger im Regal sind. In der Gummitiergrösse ist mir performance-Eignung weniger wichtig, und ich würde auch Modelle haben wollen, die man nur in bestimmten Szenen einsetzen kann. Aber - mir wäre es wichtig, dass diese Modelle zumindest eine positive Ausstrahlung hätten, z.B. übermütig rumspringen, und immer wieder zu einem Lächeln über ihre Lebensfreude reizen, wenn man sie betrachtet. Modelle die mir negative Stimmung vermitteln, mag ich definitiv nicht haben. Wenn an solcher Stimmung Bedarf wäre, kann man die in anderen Bereichen reichlich finden :D

    The pessimist complains about the wind; the optimist expects it to change; the realist adjusts the sails. ~William Arthur Ward

  • Beim Kommentar von RiverBend musste ich ob der positiven Aussstrahlung beim modellpferd doch gerade schmunzeln! Danke! Ich sehe gerade überall schmunzelmonster vor meinem geistigen Auge…🙃
    Nun zum Neuen- mir gefallen Modell und Pose. Der hat definitiv Conga Potential.Ich sehe da nichts negatives, ist doch eine ganz natürliche Aktion, zB imponiergehabe bei der Begegnung mit einem anderen Hengst oder Abwehrverhalten mit einer Schlange.

  • Erren stammt aus der Fantasy, einer Welt ohne Menschen. Aus der Buchbeschreibung, Buch von Sophie Syksch:

    Eine gute Lüge besteht zum größten Teil aus der Wahrheit. Nur so wirkt sie glaubhaft. Urteile niemals aus der Ferne über ein Pferd, dessen Beweggründe du nicht kennst, Prinzessin!

    Prinzessin Farah von Keldor ist fasziniert von den Geschichten und Legenden, rund um die Wälder von Skjell, ihres Heimatlandes. Vor allem die Geschichten über den berüchtigten König der Räuber, Erren, haben es ihr angetan. Als sie jedoch gegen ihren Willen mit dem Prinzen Aino Van Alvarr verheiratet werden soll, beschließt sie, sich heimlich davon zu machen. Dabei läuft sie dem Erren aus ihren Legenden in die Hufe, der sie entführt und mit ihrer Geiselnahme versucht, einen Krieg zwischen den Königshäusern zu entfachen, um eine alte Rechnung mit König Eirik Van Alvarr zu begleichen. Schon bald muss Farah allerdings feststellen, dass zwischen den Legenden über den skrupellosen Räuber und der Wirklichkeit wahre Welten liegen ...


    Jetzt gibt es limitiert Erren und das Buch mit Stickern und Signatur beim MPV:

    WIA MK10001 - Morgen Kilbourn Edition (1:18) - Criollo Hengst - Erren, 29,00 € (modellpferdeversand.de)


    Ich denke das erklärt die kämpferische Pose. Ich finde es eine schöne sehr schöne Bereicherung der Wia-Ausgaben.:thumbup:

  • Ausdrucksvoll gemacht isser ja. Im Zusammenhang mit der Geschichte kann die Pose passen und ich denke, es gibt sicher, wie bei den Resins, so einige Fans dieser "emotional sehr bewegten" Pferde.


    Ich muss es nicht haben, ich mag und brauche für meine Reiterlein gelassene Pferde (stehend geht immer ^^ ). Dösend mit angewinkeltem Hinterbein (so wie der Breyer Old Timer) wäre mal toll.

  • Ich hätte den eigentlich auch gern , hab aba Angst das die Beine wieder nachgeben 🙄

    Selbst einer meiner Vincenzo's is umgefallen weil sich das gestreckte Vorderbein verbogen hat 😔

    Jetzt liegt er auf der Seite und das Bein hat sich scheinbar erstma wieder grade gezogen , ma schauen ob das so bleibt oda er mit dem Gewicht drauf bald wieder umfällt 🤷

  • Mir gefällt der, wenn auch etwas außerhalb meines Sammelbereiches. Ich mag diese sehr oft gelangweilten stehenden Modelle nicht.

    Divided We Fall, United We Stand, Avenge The Fallen, One Last Time, Avengers Assemble

  • Schickes Ross, aber die Pose finde ich auch etwas überkandidelt bzw. wenig real.


    Im übrigen habe ich mit meinen beiden Vincenzos dasselbe Problem, die Tierchen fallen ständig um, so dass ich sie eigentlich nur mit dazwischen geschobener Pappe stabilisieren kann. Schon irgendwie unbefriedigend, zumal die ja auch nicht ganz umsonst waren. Es ist auch immer das gleiche Bein, das nachgibt, nämlich vorne rechts, das ausgestreckte. Irgendwie ist dort das Plastik/Gummi weicher als bei den anderen Beinen, so dass wahrscheinlich nicht mal eine Base Besserung bringen würde. :(