Posts by The Duke

    Vor allem finde ich es unsinnig, bei einem Auto für 50-70000 Euro mit einer Prämie zu locken. Wer sich so ein Auto leisten kann, braucht keine Förderprämie. Ich finde, das macht eher Sinn bei kleineren sparsamen Autos, die nicht so teuer sind. Dann würde sich "Otto Normalverdiener" vielleicht wirklich überlegen, statt eines Gebrauchten einen Neuen zu kaufen.

    Ich musste erst mal googeln, was die Abkürzungen bedeuten - Motorradführerschein, richtig? Ich als "Oldie" habe damals nur zwei machen müssen. Die hießen Eins und Drei, und waren für Motorräder aller Klassen und Autos, auch mit Anhänger und Lkws bis zu 7,5 Tonnen, also auch kleine LkWs.

    Ja, im Sommer düsen hier auch schonmal welche rum, im Winter habe ich komischerweise schon Ewigkeiten keine mehr gesehen. Früher sah man dann plötzlich eine schwarze Schwanzspitze durch den Schnee huschen.^^Aber mangels Schnee bleiben sie vielleicht eher im Wald, wo sie nicht so auffallen.

    Ich hab im Sommer noch nie einen gesehen, da zeigen sich hier eher Marder. Aber der putzige Weiße lebt auf meiner Winterweide und hat mich heute beim Pferdefüttern wieder unterhalten. Ein süßes Kerlchen, das laut google Wühlmäuse frisst. Das kann er gern tun, davon haben wir wirklich genug in diesem Winter, der keiner ist:)

    Der Zoll öffnet definitiv keine Pakete !!!!!

    Der Zoll nicht, aber ein anwesender Postbediensteter. Ich habe letztens ein paar Stablemates aus USA bekommen, die wurden (in Frankfurt?) sogar aus der Luftposterfolie ausgewickelt, aber danach anständig wieder verpackt und mit einem "zollamtlich geöffnet"-Klebeband wieder verschlossen. Abholen und bezahlen durfte ich dann bei meinem örtlichen Zollbüro.

    Ich hatte auch mal ein Erlebnis mit gleich zwei freilaufenden Hunden auf der Autobahn. Da hat es die Polizei geschafft, die beiden von der Autobahn in ein Wohngebiet zu scheuchen - die hatten also mehr Glück. Natürlich weiß ich nicht, was danach aus ihnen geworden ist.

    Renzi und Juliane : Also ich mache eine Base aus einer dünnen Sperrholzplatte ( 3 mm), säge sie grob zurecht, dann wird das Pferd draufgestellt und die beiden Hufe mit einem Stift angezeichnet. In die Mitte dieser ,,Hufabdrücke,, bohre ich ein Loch, das groß genug ist um eine kleine Schraube durchzulassen (Schraube sollte möglichst dünn sein und ca. 15 mm lang). Dann wird in jeden Huf auch ein Loch gebohrt, aber Vorsicht, dass man nicht oben durchbohrt (wenn es doch passiert, mit Apoxie wieder zu modellieren). Dann das Pferd auf der Holzplatte festschrauben, so kann man es auch gut hinstellen beim bemalen. ist das Pferd fertig, schleife ich die Base noch fein zurecht und gestalte sie meistens mit Modelleisenbahn-Streu, man kann auch mit Apoxie ein bischen modellieren, muss aber nicht zu hoch sein, sonst kann man die Base nicht mehr gut ,,tarnen,, beim fotografieren.

    Beim anschrauben des Pferdes immer an der Fessel des Hufes, den ihr gerade anschraubt, mit zwei Fingern gut festhalten, sonst kann was brechen beim festdrehen der Schraube.

    Ich mache es ganz ähnlich, allerdings nehme ich kein Sperrholz sondern eine passend zum Pferd zurechtgesägte Platte aus Plexiglas. Meine Hucks und andere Wackelkandidaten haben mittlerweile alle so eine Plexiglasplatte. So sieht das aus:

    Sowas hab ich auch mal erlebt - uralte Deutsche Dogge, Arthrose, fast blind und hat den Fehler gemacht, vom Hof zu wanken. Ein Jäger hat den Hund direkt vor dem Grundstück erschossen, weil der ja wildert ... Das einzige Wild, was der noch erlegen konnte, musste man ihm im Futternapf vor die Nase stellen.

    Ich ärgere mich über mich selbst - ich habe diese Northlight Riesenfigur, den steigenden Schecken, etwa einen halben Meter hoch. Da der Brocken in kein Regal passt, steht er auf dem Fußboden. Gestern abend bin ich dagegengestoßen, er ist umgekippt und jetzt ist ein Hinterbein abgebrochen. ;(