Posts by Brockental

    Das ist fürchterlich...ob nun in China oder in Ägypten. In Ägypten gibts zudem schon genug Strassenhunde und Katzen und ausgesetzte Esel...Ich frage mich wo das noch alles hinführen soll...und wie schnell sich die Menschen von ihren Haustieren trennen...

    Mondpferd : Ich freue mich auch immer über "unsere" Rotmilane hier. Letztes Jahr und dieses Jahr Anfang des Frühjahrs war es so dass ich ihre Rufe hörte und am Himmel sah ich dann 3 Stück majestetisch kreisen. Als hätten sie uns hier begrüsst, nach ihrer Rückkehr aus dem Süden obwohls natürlich eher "Reviermarkierung" war.:)

    Lora : Warum legst du jedes Wort auf die Goldwaage und versuchst Satz für Satz zu zerpflücken? Nur weil es nicht deiner Meinung entspricht?

    Eben weil niemand für 30 Jahre planen kann, habe ich mir kein Pferd angeschafft! So einfach kann es sein! Und das ist meine Meinung, die ich hier vertrete und die mir niemand ausreden kann, Ulla! Also einfach mal die andere Meinung akzeptieren! Und warum beziehst du meine allgemein gepostete Meinung teilweise genau auf den "Fall" von Breadside-Farm? Einfach mal richtig lesen bevor drauf los geschrieben wird!


    Breaside-Farms : Für dich tut es mir leid, weil du an dem Pferd hängst und es generell oft nicht leicht ist eine passende RB zu finden, wo es menschlich (mit dem Besitzer) und tierisch zusammen passt.

    Also ich für meinen Teil brauche niemanden zu kennen und ich verurteile auch niemanden, sondern schreibe hier einfach meine Meinung zu einem Thema und habe das auch allgemein getan! Und das ist nicht verboten!

    Verantwortungsvoll ist für mich z.B. wie Garfield es gemacht hat, nämlich sogar Vorsorge für ihre Pferde getroffen zu haben, sollten diese sie überleben. Nicht verantwortungsvoll ist es für mich jedoch, wenn man sich ein so grosses und in der Haltung teures Tier wie ein Pferd anschafft und dann eine kurze finanzielle "Durststrecke" nicht übersteht! Da frage ich mich zudem, ob ein Halter noch so viel Zeit hat einen guten Platz für sein Pferd zu suchen...oder bei einem solchen Notverkauf dem "Erstbesten" das Tier überlässt...

    Natürlich hat niemand mit der gegenwärtigen Situation gerechnet und wenn es gar beide Partner in einem Haushalt mit Kurzarbeit trifft, ist es besonders schlimm. Aber ehrlich, wenn alles gut ist und gut aussieht, muss man dann wirklich von allen das Beste / Grösste haben und womöglich die finanzielle Seite ausreizen? Wie man sieht, kann es heute ganz schnell gehen und alles sieht mit einem Mal völlig anders aus...

    Lucy: Die Sterbetage haben sich mir auch ins Gehirn eingebrannt...Geburtstage zwar auch, aber nicht so stark...


    Garfield : Genau, mit Eigenbedarf kann man nicht mal eben schnell Mieter aus Haus oder Wohnung raus bekommen. Das haben wir selbst vor über 20 Jahren schon gemerkt. Wir hatten schon eine Kaufzusage für ein Haus gemacht, aber der Mieter sagte uns dann dass er nicht ausziehen würde. Wir informierten uns beim Anwalt und der machte uns wenig Hoffnung auf eine schnelle Einigung. Daraufhin sprachen wir mit den Hausverkäufern und die liessen uns wieder aus der Kaufzusage raus.

    Mit den finanziellen Rücklagen als Pferdehalter sehe ich es genauso wie du. Ich kann es nicht nachvollziehen, dass nach so kurzer Zeit der Kurzarbeit schon Pferdehalter kein Geld mehr für ihre Pferde haben. In der Pferdeklappe in SH sind z.B. jetzt schon sehr viel mehr Pferde als normal gelandet. Darum habe ich mir nie ein echtes Pferd angeschafft, weil ich immer Angst hätte dass, warum auch immer, ich vor der Entscheidung oder eher der Tatsache stehen müsste, mir z.B. eine OP für das Pferd oder gar die Haltung nicht mehr leisten könnte. Da lebe ich glücklicher ohne echtes Pferd.

    Update zu den entlaufenden Luchsen: die 2 Mädels Ellen und Alice sind wieder zurück! Ellen war in unmittelbarer Nähe des Geheges. Auf Grund von frischen Spuren im Schnee wurden die Luchse immer wieder mit Namen gerufen und Ellen tauchte auf und wurde mit Fleisch ins Gehege gelockt.:thumbup:Alice ist über die ehemalige Grenze nach Sachsen-Anhalt gewandert und wurde dort nahe eines Berghotels von Passanten gesichtet, die den Nationalpark informierten. Sie musste natürlich betäubt werden. Nur von Paul fehlt jede Spur. Am Donnerstag meldeten mehrere Autofahrer einen Luchs, da verlor sich dann jedoch die Spur. Kann auch ein wilder Luchs gewesen sein.


    Nach dieser positiven Meldung kommt leider auch wieder eine traurige...

    Ich bin gerade sehr geschockt und traurig, da ich gestern zufällig mitbekam, dass die Züchterin unserer Katzen im Oktober 2019 ganz plötzlich gestorben ist (war etwas älter als ich, würde ich sagen). Und ich hatte Weihnachten noch eine email mit Fotos geschickt und mich dann schon gewundert, dass keine Reaktion kam...

    Ihre HP führt jemand weiter, als ihr Vermächtnis als erste und älteste Savannahzucht in Europa. Auch ihre vielen Infos über Katzenernährung bleiben erhalten. Ihre Katzen waren in vielen Ländern begehrt. Einige ihrer Zuchtkatzen hat eine Züchterfreundin übernommen, damit die Kiwanga-Linie erhalten bleibt.

    Natürlich kann ein Luchs Tiere in der Größe von Schafen reißen und das tut er auch, wenn sich die Gelegenheit bietet (auch schon im Harz passiert). Wenn der Luchs Nutztiere reißt, bekommt der Besitzer der Nutztiere einen Schadensausgleich. Dafür müssen dem toten Nutztier Proben für eine genetische Untersuchung entnommen werden, damit bewiesen werden kann, von welchem Tier es gerissen wurde. Bei wildernden Hunden gibts z.B. nichts ersetzt. Zur Beute des Luchses zählen auch Rehwild und Rotwild! Da hatte sich doch tatsächlich mal ein Jäger einer Kreisjägerschaft in SA öffentlich in der Presse aufgeregt, dass die Luchse im Harz jährlich einen Schaden von ca. 500000 € anrichten, weil sie Reh- und Rotwild reißen. Da fehlen einem echt die Worte. Und das wo die Jäger doch immer wieder betonen, dass sie jagen um die Bestände der Tiere im Gleichgewicht zu halten...Da sollten sie doch erfreut über "Unterstützung" aus dem Tierreich sein.

    Der Luchs hat eine enorme Beißkraft und kann eben auch grösseres Wild erlegen. Der afrikanische luchsartige Serval mit ungefähr gleicher Größe z.B., hat diese Beißkraft nicht und jagt nur kleinere Beutetiere. Die Beißkraft des Luchses wurde leider als Vergleich mit dem Serval herangezogen und darum gelten die Abkömmlinge des Servals - die gezüchtete Savannahcat - derzeit in Bayern als gefährlich.


    Was die 3 entlaufenden Luchse hier im Harz betrifft, so kann man nur hoffen, dass sie erfolgreich jagen werden. Ehrlich gesagt habe ich da meine Bedenken, dass es zum Überleben ausreicht. Denn sie haben die Jagdtechniken vermutlich nie gelernt und haben auch keine Erfahrung im Jagen. Die Luchsexperten werden schon wissen, warum sie sagen, dass sie ca. 2 Wochen ohne Futter überleben können.

    Mich macht sehr traurig, dass in unserem Luchsschaugehege im Wald im Nebenort (gehört zum Nationalpark Harz) ein Luchs durch einen umstürzenden Baum getötet wurde und 3 andere Luchse entlaufen sind, weil 2 Buchen durch Orkan "Sabine" auf die Gehegezäune gestürzt sind. Letztes Jahr wurden schon wochenlang dort tote Bäume gefällt. Es wird geschätzt, dass die Luchse ca. 2 Wochen ohne Nahrung auskommen können. Nun wird versucht sie wieder einzufangen, aber es ist wie die berühmte Nadel im Heuhaufen...

    Herzlichen Glückwunsch zum 2.Kinetic Potenzial-Resin! Ich kenne das genau wie du, erst sucht man ewig bzw. wartet darauf dass einem ein bestimmtes Modell über den Weg läuft und wenns dann endlich passiert, kommt gleich ein 2. hinterher oder sie tauchen auf einmal vermehrt in den Verkäufen auf.:)

    Hier im Harz wütet Sabine schon seit Stunden und es soll noch schlimmer werden. Der Oberharz ist über verschiedene Strassen schon nicht mehr erreichbar wegen umgestürzter Bäume...Die Feuerwehr ist schon bei zig Einsätzen gewesen und es wurde so eine Art Krisenstab eingerichtet. Auf dem Brocken, den wir von unserem Haus sehen können werden Sturmböen bis zu 180 km/h erwartet. Bei einem Supermarkt hat sich der Unterstand der Einkaufswagen selbstständig gemacht...u.a...Massenhaft Dachziegel wurden schon abgedeckt, etliche Autos beschädigt durch Bäume u.a.

    Ich finde es gruselig, wer weiss was uns morgen früh hier erwartet.

    Erinnert mich an das Hochwasser von 2017 hier überall...das war auch gruselig...