Beiträge von Brockental

    Da ist er ja, der Hübsche. Glossy zu fotografieren ist nicht so einfach und wenn dann das Licht nicht passt wie oft derzeit (oder man nicht zu Hause ist, wenns mal passt wie bei mir häufig), bekommt man einfach die Farbe nicht gut hin.

    Wie schnell sie immer wachsen. Wilma sieht wirklich schon so erwachsen aus, auch wenn sie wohl jetzt eher in den jugendlichen "Flegeljahren" steckt. Sie ist eine Hübsche.


    Zum Spielzeug: Auch wenn Spielzeug für Hunde (oder Katzen) aus dem Fachhandel kommt, würde ich diesem keine Absolution erteilen! Uns hat das schon einen Schrecken und Tierarztbesuch eingebracht. Unsere Katzen haben zwar auch Hundespielzeug, weil das teilweise robuster ist, aber ich habe natürlich keinen Überblick über die Auswahl. Darum sag ich nur z.B., dass es schon einiges an Katzenspielzeug gibt, was ungeeignet für Katzen ist.

    Sehr schöne Szenen und Modelle, die interessant anzuschauen sind!!! Ich wollte speziell einige erwähnen, aber dann sah ich immer mehr tolle Ideen. Super!!!

    Was mich noch interessiert, da ich ja schon öfters selbst Teilnehmerin in MD war: Wann war die LS denn zu Ende?

    Aktualisiert. Preise habe ich teilweise etwas reduziert.


    Neu im Verkauf: Ich muss meine Sammlung verkleinern, es ist einfach zu voll und da mich der 1:6-Virus gepackt hat, habe ich nun noch weniger Platz...


    Breyer OF:

    -Spanier Straight Bet (Duende als Fuchs)


    Spanier-Resins:

    -Matador von Stacey Tumlinson

    -Spanier von Brigitte Eberl


    Bilder und Details findet Ihr wieder im 1.Posting.


    Bitte entschuldigt, dass meine Fotos derzeit auf Grund des schlechten Lichts nicht perfekt sind. Ich habe die neuesten Verkaufsmodelle mit und ohne Blitz fotografiert. Die relle Farbe liegt irgendwo dazwischen.

                 

    @Breadside Farms: Wie auf der Stelle treten würde ich es ja nun nicht beschreiben, es geht halt Schritt für Schritt voran. Ungeduld sollte man bei Tieren nicht an den Tag legen, damit kann man schnell Schritte zurückgehen. Die beiden Süssen sind doch man gerade ca. eine Woche da. Und sie haben sich, das heisst, sie sind im Prinzip erst mal nicht drauf angewiesen einen "Verbündeten" zu finden. Und darum kanns auch etwas länger dauern.


    Unsere Kater waren auch sehr unterschiedlich. Der eine ist nach 3 Tagen mir zw. den Füssen durch (sie waren alle 3 separiert anfangs), als ich das Zimmer betrat und die unbekannte Treppe runter gelaufen und hat sich an den anderen Kater gehängt, den er da vorfand und der zum Glück sehr sozial ist. Der andere hat 14 Tage gebraucht, das Zimmer zu verlassen, obwohl er uns da schon etwas vertraute. Und der 3. hat nach ein paar Tagen uns nachts gesucht und ist ins Bett gekommen. Alle 3 waren anfangs jeweils wie ihre Mütter, scheu oder zutraulicher.

    Wir haben aber Stunden bei ihnen im Zimmer verbracht und einfach auch nur auf dem Fussboden gesessen (dass man nicht so gross ist), geredet mit ihnen, versucht vorsichtig zu spielen, telefoniert. Teilweise dass man einfach nur da war, damit sie sich an einen gewöhnen.

    Das Bild bzw. die zwei Süssen sind wirklich Zucker.:love: Der Catwalk bzw. dieser geschwungene Teil davon scheint ja der Hit zu sein. Hätte ich hier auch gern, aber unsere 3 Katzen-Jungs turnen so schon immer auf den höchsten Schränken rum, da müssten die im Prinzip noch höher sein und das ist nicht möglich.

    Sehr schöne Araber-Stuten mit dem Fohlen. Ich hatte mal eine braune Cust-PAM, die ich mir in meinen Anfangszeiten (da habe ich hauptsächlich Araber und Westernpferde gesammelt) verändern lassen habe. Vielleicht ist sie das ja, muss mal alte Fotos anschauen. Hast du vielleicht ein grösseres Bild von ihr?

    Ha, nun hat es wieder jemanden erwischt mit dem 1:6-Virus. :thumbsup:Da kann man wirklich nur sagen "Willkommen im Club"! :DFalls du Game of Thrones-Fan bist, wäre vielleicht ein weisser Wanderer (white Walker bei space zum Vorbestellen) als Reiter fürs Zombie-Pferd geeignet?

    Och, sind die zwei süss.:love:Glückwunsch zum Familienzuwachs. Die bekommen beide noch eine richtige Maske übers ganze Gesicht? Die Beiden werden noch auftauen, mal gehts schneller und mal langsamer. Das wird schon. Wir hatten ja mal ein "halbes Birmchen", sie sah aus wie eine Birma (seal tabby point), nur die Pfötchen waren nicht weiss. Und sie war auch sehr scheu, zu uns fasste sie dann Vertrauen, aber bei Besuch hat es jahrelang gedauert, bis sie sich nicht mehr versteckt hat. Und unsere Savannahjungs, die ja echtes Wildblut haben, sind uns gegenüber auch zahm geworden und sehr anhänglich.

    CCCSpeedy : Ich hab ja auch geschrieben, dass es mir spontan in den Sinn kam - und zwar auf Grund des Körperbaus UND des riesigen Kopfes im Vergleich zum Stone ISH auf dem einen Foto. Hast du das Foto gesehen? Und hast du schon viele Freiberger gesehen? Gibts die bei euch vermehrt?

    O'lala : Eine sehr gute Idee von dir, dass die Cust-Valentine von Bonny als Haflinger-Araber-Mix geeignet wäre!:thumbup:Früher hat man die ja Arabo-Haflinger genannt und extra gezüchtet.

    Deine Weathergirl sieht so schick aus, die solltest du ruhig showen.


    Sagaland : Als Paso-Iberoamericano wäre die Cust-Valentine evtl. auch geeignet, ich bin mir nur nicht sicher, ob der Kopf dafür doch auch etwas aufmodelliert hätte sein müssen und Körperbau könnte sie ja eher vom Paso Fino geerbt haben. Falls Bonny sie showt, könnte sie ja z.B. auf verschiedenen LS oder FS mit unterschiedlichen Rassen starten und man sieht dann was besser ankommt. Aber ist auch relativ.;)

    Gerade weil es so schön in diesen Thread passt: Ich habe heute erstmalig mehrere Exemplare der ungarischen Warmblutrasse Nonius gesehen, sehr schicke schwarze Pferde (ich kannte sie früher schon von den Jahressieger-Fotoschauen als Modell, aber eben nicht in echt). Vielleicht eine Idee fürs nächste Bemalprojekt, wenn man nicht nur immer die üblichen dt. WB möchte. Die Pferde heute gehören zum Zirkus Krone, ich war in der Tierschau weil ich mir mal selbst ein Bild von der heutigen Tierhaltung dort machen wollte und nicht nur immer auf Berichterstattungen der Tierrechtsorganisationen "angewiesen" bin.


    Sagaland : Ach so, ich dachte, es war ein Rasseporträt über Lusitanos in der Cavallo. Darum habe ich nichts im Inhaltsverzeichnis gefunden, wenns nur ein kleiner Artikel war. Das Pferd auf dem Titelbild selbst ist natürlich nur eine Momentaufnahme in Bewegung von vorn und könnte im Prinzip alles mögliche an Rassen darstellen, wenn man es z.B. nicht richtig im Profil sieht. Ich weiß nicht ob man es auf dem 2.Bild im Heft besser erkennen kann. Die Pferde auf der Website des Gestüts La Perla habe ich mir jetzt mal angesehen, schöne Pferde. Die Zuchtpferde erscheinen aber auch eher barock und nicht "modern", zumindest sieht man ihnen ihr Erbe an. Keiner erinnert mich an ein "Reitpony". Einen Hengst (Ducal) aus der Zucht dort durfte ich sogar persönlich kennenlernen und zwar in der Hofreitschule Bückeburg. Auch er ist barock, etwas anderes käme vermutlich auch nicht dorthin. Die Bückeburger schreiben allerdings, dass es in der heutigen Zeit immer schwieriger wird herausragende Vertreter der Barockpferderassen zu finden. Das Gestüt La Perla verkauft auch einige 100%-Lusitanos ohne Papiere, was ich merkwürdig finde...

    Wenn ich nach P.R.E. google, finde ich jede Menge Spanier, denen man ansieht dass sie Spanier sind. Auch heute in der Tierschau waren einige Pferde aus Spanien, von denen keines wie eine Valentine aussah. Ich wüsste gern, was Brigitte dazu sagen würde, dass ihre Valentine Spaniern gleichen soll ohne große Veränderung. Sie findet z.B. schon den Stone Spanier nicht als reinen Spanier geeignet.


    Dass es verschiedene Typen innerhalb einer Rasse gibt, liegt aber auch daran, dass andere Rassen eingekreuzt wurden. Z.B. beim Friesen und Knabstrupper, um bei den Barocken zu bleiben.