Beiträge von Stjarna

    Tja, aber dann sind sie halt entsetzt, die Tierärzte. Das bringt dem armen Kleinen nichts... ebenso wie seinen hunderten Fohlen, die er mit Sicherheit haben wird. Immer nur gerede. In ein paar Wochen redet außerhalb der Szene keiner mehr darüber. Sollen sie halt mal was tun, denn die Worte "bedenklich" und "entsetzt" werden da nichts bewirken. Meiner Meinung nach müsste ein gewissenhafter Tierarzt hier die Meinung vertreten, dass die Weiterzucht mit so einem fehlgebildeten Pferd (aus Sicht der Natur, nicht der der Züchter) nicht erlaubt sein sollte.
    Soll er als Wallach leben, solange er einigermaßen atmen kann. Aber das wird nie passieren, es wird weitergehen und immer schlimmer werden. Und man selbst kann kaum was tun außer Unterschriften unter Petitionen zu setzen, die leider viel zu oft nicht durchkommen.


    Aber das ist meine Ansicht, was hab ich (oder wir) gegen die Experten auszusetzen?

    @Ambrosiapferd:
    Ja, nimm dir das nicht so zu Herzen!
    Es sind fast immer diejenigen, die selbst keine Ahnung haben, die sich aufregen.
    Ich werde auch oft schräg angeschaut, wenn ich von dem Hobby erzähle. Aber sieh es so: Manche zeichnen Pferde auf Papier und Leinwand, wir haben dreidimensionale Modelle, auf denen wir zeichnen. Und es geht bei so einem Hobby ja nicht darum, ob man noch ähnliche Dinge macht oder Dinge, die damit zu tun haben. Es geht doch einzig und alleine darum, ob es dir in dem Moment, in dem du dich damit beschäftigst Spaß macht oder nicht. ;) Das ist schließlich der Sinn eines Hobbys!
    Und wenn du dir mit irgendwas nicht sicher bist gibt es hier im Forum viele, die gerne weiterhelfen was Anatomie, Rassen und Farben angeht.
    Als ich damals mit dem Hobby begonnen habe kannte ich mich (obwohl ich geritten bin) kaum mit Rassen und Pferdefarben aus. Das hab ich fast alles hier im Forum gelernt.
    Und mal ganz grundsätzlich: Die große Mehrheit der sogenannten "Reiter" sitzt einfach nur auf einem Pferd, das gelernt hat uns Menschen zu ertragen. Von all dem drum herum haben die genauso wenig Ahnung wie du.
    Also Kopf hoch und lass es dir von solchen Menschen nicht vermiesen!

    Oh mann, da hast du es zur Zeit echt nicht leicht mit deinen Bubis. Letztes Jahr hatten sowohl mein Hund aus auch mein Pferd unerklärlichen Juckreiz und Haarausfall/Wunden. So etwas geht einem echt an die Nieren, vor allem, wenn es so gar kein Ende nimmt!
    Ich drücke dir und den Bubis die Daumen, dass nun bald mal wieder Ruhe eintritt!
    Was Noahs Wunden angeht: Mein Hund hatte ziemlich ähnliche Wunden, haben alles untersucht, Blutwerte waren super, keine Pilze, Antibiotika ohne Besserung... Hab dann EM aktiv besorgt und jeden Tag die Wunden damit eingerieben sowie die Liegeplätze eingesprüht. Daraufhin sind die Wunden und der Juckreiz verschwunden. Vielleicht hilft ihm ja so etwas?


    "Mona"

    Schleich Przewalski; Repaint zum Falben

    20€ + Versand




    Schleich Quarter gecustet zum Trab; Porzellanschecke
    35€ + Versand



    maokr6ji.jpg
    Taina
    Mold: Schleich Friesenfohlen
    Kopfhaltung wurde erhöht und das linke Vorderbein verändert.Repaint zum Buckskin nach Vorlage.
    14€ + Versand


    [align='center']irmvz5go.jpg
    Arabella
    Mold: Schleich Dartmoor Stute
    Sie ist nicht von mir, aber schon lange in meiner Sammlung, leider bekommt die Kleine hier kaum Aufmerksamkeit.
    FSQ hat sie auf alle Fälle, ist halt eine ältere Arbeit.
    13€ + Versand



    kv2l2kf8.jpg
    Sarah
    Mold: Schleich Camargue Stute
    Repaint zum Blue Roan
    18€ + Versand



    gi7yca3l.jpg


    Fleur
    Mold: CollectA Shetty.
    Repaint zum Braunschecken
    Die Kleine war auf der Isartaler LS dabei und hat dort in einer vollen Ponyklasse den 6. Platz gemacht, die Karte bringt sie natürlich mit!
    20€+Versand




    8jp52u9f.jpg
    Baahir
    Mold: Schleich Araberfohlen
    Repaint zum Fuchs, Augen realistisch (nicht nur dreifarbig)
    Er wird dieses Jahr noch auf LS starten wenn er bis dahin noch bei mir ist.
    15€ + Versand


    @Gestuet Marburg: Danke! Das mit dem Knuddeln wird schwer, so mini wie die beiden sind ^^


    @Gravity: Ich hätte auch nicht gedacht, dass es klappt in der Größe Hunde komplett mit Fell zu machen, das hier ist der zweite Versuch, der erste war eine Spontanentscheidung und ein Geschenk für die liebe Bianca (lilakuh78)


    @Nannja: Auch die vielen Dank!


    Dann darf ich euch jetzt ganz offiziell "Gia" vorstellen, den ersten Bewohner des Früchtlhofs, der keine Hufe besitzt. Sie ist 1:18, Schulterhöhe dürfte bei 1,5cm liegen, die besteht aus Draht, Apoxie und irgendeiner besonderen Schafwolle, deren Namen ich vergessen habe :rolleyes:
    Es werden sicher noch weitere Hunde folgen, einer ist ja schließlich noch lange kein Rudel :D





    Und hier nochmal ein Größenvergleich:

    Soooo...
    Nachdem meine Bachelorarbeit nun abgegeben ist und sich alles wieder etwas normalisiert hat gibts hier ganz schön was aufzuholen. Ich hab hier eine ganze Herde, die ich noch nicht vorgestellt habe, einiges anderes Getier und am Dio hab ich auch weiter gearbeitet.


    Heute gibts allerdings erstmal nur ein schnelles Vorschau-Bildchen, Bangsi möchte euch jemanden vorstellen:


    Oh vielen lieben Dank! :rot: Das ist ja schön, dass ihr an mich denkt!
    Ich habe momentan mit meiner Abschlussarbeit viel um die Ohren.
    Aber ein paar Pferdchen, die schon länger fertig sind, hab ich euch noch nicht vorgestellt.
    Deshlab werf ich euch hier mal schnell eines rein. Der Name ist wieder nach einem Song, von Evanescence.


    Ich hab ja auch einen Isi, der war zwar nicht roh, ist aber mega sensibel und anfangs bei wirklich jeder Bewegung zusammengezuckt.
    Ich hab ihn dann am Reitplatz etwas bewegt (Nicht gesprengt, sondern freundlich ohne Druck. Nur so viel, dass er sich bewegt.)
    Immer sobald er sich mir zugewandt hat (Da genügen am Anfang kleine Gesten wie ein Drehen des Kopfes) habe ich freundlich mit ihm geredet und mit entspannter Haltung nachgegeben. Also dem Pferd einfach begreifbar machen, dass nichts schlimmes passiert und dass sobald er sich dir zuwendet und auf dich achtet du auch komplett nachgibst. Wenn er dich mal ignorieren sollte kannst du dann auch Richtungswechsel einbauen, damit er sich sozusagen mit dir beschäftigen musst. Aber nur so viel Druck dabei, wie unbedingt nötig.
    Habe das mittlerweile mit 5 verschiedenen Isis gemacht, hat immer super geklappt. Das Wichtigste ist einfach die Zeit. Die musst du komplett vergessen, sonst dauerts Ewigkeiten. Manchmal klappt es bereits nach 10 Minuten, manchmal dauert das ganze Wochen oder Monate...


    Ein sehr gutes Buch ist meiner Meinung nach "Pferdeflüstern kann jeder lernen" von Heinz Welz (Das neue kenn ich nicht, ich hab das mit dem gelb-orangenen Einband) Ist super beschrieben, der fängt mit dem allerersten Kennenlernen an und geht dann Schritt für Schritt hin bis zu schwierigeren Übungen.


    Du kannst mir auch gerne jederzeit schreiben wenn du Fragen hast