Posts by luckenbachranch

    Naja nach dem Brexit hätte es aus England auch Zoll gekostet. Ich hatte gehofft dass sie in Frankreich stationiert sind, aber da hatte ich mich offenbar verlesen.

    Wie auch immer minis und plastikversionen sind tolle News, ich freu mich auf Scamp!

    Das ist ein cust aus diesem komischen Tier was beim Agostinistall dabei war. Die Stute dazu war ein etwas besseres Mold. Zusammen und als custs waren sie aber ganz niedlich. Die mutter schwirrt auch noch irgendwo in der Szene rum.

    Ich finde es immer recht egoistisch Hunde( speziell kleinere) und Kleinkinder auf solche Veranstaltungen mit Gedränge mitzunehmen, nur weil der Besitzer/ Eltern nicht verzichten kann...Grössere Gefährte ins Gedränge mitzunehmen ist zudem rücksichtslos und versperrt Fluchtwege. Einer der Gründe warum ich nur frühmorgens loszieh, da schlafen die alle noch. Auch Weihnachtsmärkte sind vormittags immer viel stimmungsvoller ohne Gedränge und Suiffgeruch, hihi

    Von meinen Lieblingsmolds hab ich auch Congas aber die meisten sind nicht vollständig. Gerade bei Breyer OF gibt immer mal Ausführungen, die mir nicht gefallen und die kommen auch nicht dazu. Ich seh es auch so dass das geniessen der Modelle wichtiger ist. Von einigen Molds( adios zb) hab ich ne Cust congaline, durch die Veränderungen ist jedes Pferd ein individuelles Original und DA dürfen noch viele einziehen bzw eher gebastelt werden .Da hab ich aber dann lieber 10 mal Adios als ne Auswahl neuerer molds die mir alle nicht so gut gefallen wie der Adios. Und wenn mir dann eins doch nicht mehr gefällt in der Conga bei den OFs kann ich es custen( ist mit vielen ISHs passiert)

    Nee eben egoistisch Familienmitgliedern und Freunden aufs Auge gedrückt und es werden ja auch immer neue gezüchtet, ist ja auch ein nettes Geschäft für einige. Ich würde mir wünschen , dass viel mehr VORHER überlegt würde von Züchtern und Haltern.

    Aber naja kann mir ja auch egal sein

    Ja das meinte ich und daher sollten andere auch garnicht als mögliche Ausweichstelle mitgerechnet werden. Wenn man es eben nicht alleine wuppen kann, also lieber lassen, alles andere kann auch schnell egoistisch enden

    Ja genau daher eben garkein Tier. Bin auch arbeitender Mensch der zuwenig Zeit hat ( Die gebratenen Tauben fliegen halt niemand in den Hals und das ist auch gut so!). Die Modelltiere warten geduldig bis ich Zeit hab ^^ , sie sind wirklich ein gutes Hobby

    Naja genauso bescheuert wie ein hochentwickelter Affe( homo sapiens) der auch alles nur noch am Bildschirm erlebt.... Es ist da sicher genauso: mal ist ganz lustig( auch für die Katze) aber oft oder gar nur verblödet irgendwann

    Es muss ja immerhin so lang gewesen sein, dass es sich damit im Baum festpieken konnte wo das tapfere Schneiderlein draufsass( oder ging die Story anders).

    Übrigens glaub ich ja immernoch, das Einhörner Hirsche mit deformiertem Geweih waren und Albinos, da gibts die abenteuerlichsten Erscheinungen( war mal in so nem Jagdmuseum)

    Ah super, danke! Ich finde es zwar immer noch ein bischen lang, sieht für mich eher nach Narwal als nach Einhorn aus, aber wenn es so gewünscht ist, dann trifft das ja hoffentlich den Geschmack des Auftraggebers.:)

    Woher weisst Du denn wie lang das Horn eines Einhorns ist, hast Du schon mal eins gesehen? :/

    Deine Sachen sind so genial! Bin immernich total geflasht über die Pads, die ich von Dir in Bensheim gekauft hab. Wirklich ganz ganz tolle Arbeiten! Echte Kreativität ist so selten geworden in unserem Hobby aber bei Dir findet man sie noch in Reinform, daher ein fettes Daumen hoch!

    Wunschpferde sind aber auch kreativitätsfördernd. Ich bin auch mit " kann ich nicht " ins Hobby gestartet und hab nur OF gesammelt. Dazu kam bei schönen custs dann schnell: kann ich mir nicht leisten. Also dann doch mal selber probiet, mehr schlecht als recht. Meine ersten custs sind die schlechtesten die ich jemals gesehen hab, ebenso meine ersten OSC. Und sie wurden niedergemacht von denen mit den schönen Modellen bis zum geht nicht mehr. Hat mich das abgehalten? Nein. Es ist ein langer(!)steiniger Weg, es fällt niemandem was in den Schoss. Aber eben ein Weg zum Wunschmodell, auch wenn der 30 Jahre dauert. Mit "kann ich nicht" kommt man natürlich garnicht erst auf diesen steinigen Weg. Aber die Leute die ihn gehangen sind, haben ihn sich erARBEITET. Ihnen sind keineswegs die gebratenen Tauben in den Hals gefallen oder es war als "Talent" in die Wiege gelegt , sondern es war ein steiniger Pfad und zähes Rückschläge hinnehmen und wieder aufstehen. Bis heute!

    Also gönnt es ihnen und jeder kann den Weg auch'auf sich nehmen, aber er ist steil und schwer und man muss eben Lust haben es trotzdem zu versuchen. Wunschpferde hat man dann übrigens trotzdem noch und die erzeugen neuen Antrieb


    Ps der Unterschied zu denen, die es "auch nicht können" war übrigens immer eine gewisse Liebe auch zu den misslungenen ersten Werken, auch mit denen hab ich meine Freude gehabt und was mit ihnen gemacht. Und aus ihnen fürs nächste gelernt . Das ist sicher der Schlüssel zum Tor auf den steinigen Weg. Wer gleich einen Showchampion kreieren will, kann das Vorhaben natürlich meist tatsächlich gleich lassen, das gelingt den wenigsten

    Misty eignet sich nur wenn man sie wirklich komplett übermodelliert. Emma ist wegen des vielen Behangs generell custungeeignet, wenn man das alles wegschleift bleibt nur Loch....Für tradi wär die auch ganz wesentlich zu klein, die hat Bouncergrösse. Der Haffi mag evt gehen wenn man viel dran macht.Also es lohnt sich bei keinem. Breyer hat einfach nicht wirklich Ponymolds. Ich nehm immernoch den Breyer yearling und mach die Beine kürzer umd den Bauch dicker( und natürlich am Kopf was)wenn ich ein Grosspony haben will in tradi, das funktioniert seit 30 Jahren lol. Und im Gegensatz zu den anderen ist er wenigstens niedlich. (Tatsächlich hab ich mir gerade einen gekauft und werd daraus mein allererstes nicht mehr existierendes Fjordcust Stavanger auferstehen lassen allerdings ähnlich überarbeitet wie Treisty der ich später die Beine gekürzt hatte)

    RiverBend naja viel dran machen muss man nun bei jedem Cust. Gretel und der alte Qh hengst, evt auch der Mustanghengst sind aber zumindest denkbare Startmolds, in Tradi gibts da schlichtweg GARNICHTS.

    Ich bezweifel das Breyer in der Lage ist ein typvolles Robustpony egal welcher Rasse auf den Markt zu bringen. Was dran machen müsste man also immer. Aber das macht ja a andererseits auch den Reiz aus. Osc ist natürlich viel einfacher . Aber für mich sind das 2 paar Schuhe die beide spannend sind. In OF stell ich mir überhaupt kein Chinabreyer mehr hin, die gefallen mir einfach nicht im Vergleich zu den alten. Gestern gerade wieder überdeutlich gesehen ( und ich liebe of als Sammelobjekt aber eben nicht solche)

    Hopefulfarm, das werden keine VK oferde und auch keine die hier dann zu sehen sind, sondern nur personal fun