Beiträge von magicstallionstables

    Ja, echt Hammer dass Cuba Connection noch so gut beieinander ist und so einen guten Platz hat . Und sogar noch ihren Originalnamen hat! An dieses Pferd erinnere ich mich sogar noch total, unglaublich dass so viele Jahre vergangen sind!

    Toll, dass du den thread wieder hochgeholt hast, Uschi, so bin ich überhaupt auf ihn aufmerksam geworden :). Mit einem Pferdchen kann ich auch beitragen, das einzige Vintage-cust meiner eigenen Arbeiten, das ich bis heute behalten habe. Mataro, aus dem CAS gemacht, erst ein scan eines alten Fotos, dann ein neues:



    Auf mich trifft auch einiges von dem zu, was schon gesagt wurde: Ich habe schon als Kind immer was gesammelt und es war fast immer was mit Tieren und sehr viel mit Pferden. Modellpferde (u. a. 3 Breyerleins) waren auch damals schon dabei und haben sich dann als ich „erwachsen“ wurde, mein eigenes Geld verdiente und ganz andere Quellen hatte, erst richtig entwickelt. Jetzt bin ich 50 und habe eine größere Sammlung denn je (ca. 1.600), obwohl ich sogar mal 8 Jahre lang ziemlich ausgesetzt hatte (in dieser Zeit dann Teddybären verstärkt sammelte und selbst entwarf). Ich habe Phasen, wo ich intensiver aktiv bin im Hobby und Phasen, in denen andere Interessen etwas vorherrschen und ich so gut wie nichts oder wirklich nichts dazu kaufe. Aber selbst in diesen inaktiven Phasen genieße ich meine Sammlung bewusst und erfreue mich täglich daran, finde es einfach toll, von den für mich so schönen Dingen in meiner Wohnung umgeben zu sein (was andere darüber denken, ist mir tatsächlich egal, wobei ich aber auch gar keine negativen Feedbacks erhalte). Die Schwerpunkte wechseln auch mal phasenweise (Stones, Breyers, Porzellanis, letztes Jahr habe ich ein paar CollectAs für mich entdeckt), aber die grobe Gesamtrichtung bleibt eigentlich (OFs mit Spezialisierung auf Stone Araber) gleich.


    Meine Sammlung ist für mich idealer Ausgleich zum Job und zu den „Widrigkeiten die das Leben bisweilen nunmal mit sich bringt“ sozusagen, einfach meine „kleine heile Welt“ in die ich mich zurückziehen kann, wo ich „Kind“/verspielt sein kann, selbst bestimmen kann und mich einfach an dem erfreuen kann, was ich als schön empfinde :pfe1: .


    Die Bekanntschaften und Freundschaften, die das Hobby mit sich bringt, finde ich klasse, vor allem über welchen Zeitraum davon viele andauern. Ein geteiltes Interesse ist immer eine tolle Sache und sehr oft der Einstieg in eine Freundschaft/einen Kontakt, in der/dem man dann noch ganz andere Gemeinsamkeiten entdeckt :) .


    Gerade weil ich schonmal 8 Jahre „draußen“ war und doch wieder volle Kanne zurückgekehrt bin, bin ich ziemlich sicher, dass ich jetzt bis zum Ende meiner Tage dieser Leidenschaft verhaftet sein werde (oder halt bis zu dem Tag, an dem altersbedingt so dieser Gedanke langsam Einzug hält, dass man sich von allem Materiellen lossagen will – weil man „ja eh nix mitnehmen kann“ :D …).


    Gegen das vergilbte kann man was tun - ab in die Sommersonne, dann wird alles wieder weiß. Ich hatte mir in den USA mal die Grazing Mare und das Fohlen dazu gekauft, die Abzeichen waren quittengelb. :thumbdown: Nach dem Sonnenbad waren sie wieder strahlend weiß. :thumbsup:


    Leider klappt das nicht immer, Sinela :( . Bei manchen Modellen hat es schon echt gut funktioniert, sogar recht schnell, bei manchen nur bis zu einem bestimmten Grad, dann war Schluss, egal wie lange ich sie noch Sonnenbäder nehmen ließ.

    Glückwunsch zu dem Oldie, das ist ein ganz Schöner :), den hab ich auch. Ich tippe auch auf King, denn einen Rappen gibt es da OF nicht. Ich hoffe nur inständig für dich, dass er nicht so furchtbar vergilbt ist, wie er auf dem Foto aussieht, die Fotos der Verkäuferin sahen alle so vergilbt aus, hoffentlich ist das nur ihre Kamera und keine totale Raucherbude ...


    Ich habe letztens ein paar Mal Pech gehabt mit Modellen, die auf Fotos sogar eigentlich voll ok aussahen und dann enttäuschend vergilbt waren (vergilbte Abzeichen hatten) als sie ankamen.

    Yup, aber ich füchte jetzt verlassen wir das Thema des Threads langsam ein bisserl zu sehr ... :rolleyes: . Um zurück zum eigentlichen Thema zu kommen, Stone Araber erwarte ich derzeit keine, aber zwei ISHs, Whizard's Maggie Mae und Joshua, zwei Oldies but Goodies.

    Eine Conga, die Abkürzung für Congaline, wird gebildet, wenn man von demselben Modell mindestens 3 oder 4 verschiedene (ich weiß es nicht ganz genau) Varianten z. B. OF, Farbvariante, Repaint, Cust, etc. hat. :thumbsup:
    Und eine Conga kann sehr groß werden, wie viele Modelle man eben von seinem Lieblingsmodell haben möchte. ^^


    Stimmt, kann sehr groß werden, z. Bsp. an die 800 Peter Stone Araber :whistling: .