Beiträge von impala

    weil ich absoluter Islandfan bin (von Insel und Pferdies), sehe ich mir deinen Thread immer gerne an (auch wenn ich nix schreibe, aber ansehen tu ich immer noch)
    und weil es so schön passt, hier mal eine Impression von meiner diesjährigen Reittour im Süden Islands ...
    Auf diesen Touren reiten wir täglich 5-7 Stunden von Hochlandhütte zu Hochlandhütte und haben immer eine Herde von ca 50 freilaufenden Pferden dabei, zum wechseln auf dem Ritt.
    Hier seht ihr die Frontriders bei so einer Rast, während gerade die Herde ankommt und dahinter die Backriders schon absteigen.

    Die Pferdies im natürlichen Lebensraum sozusagen, sorry Salubia fürs reinposten, wenn du das nicht möchtest, lösche ich den Beitrag wieder, aber ich fand es passt so schön dazu ...

    Das ist meiner, repaint by Sue Kern (Foto auch von ihr) ... nach sehr sehr langer Zeit mal wieder ein Resin, was mich wirklich gepackt hat. Er ist ein toller Kerl! Macht sich gut in meiner Vitrine mit seinem Kampfkumpel, dem Warchant-Resin ...

    danke euch :)


    das sind alles custs mit ein paar wenigen ofsen darunter ... der rappe ist ein cust aus dem show jumper von irgendwem aus UK, den namen weiß ich jetzt nicht mehr, der overosteiger ist ein silvercust von sue kern, genau wie der auf der anderen seite, allerdings wie bella schon richtig gesehen hat aus dem salinero, der galoppiert aber eher ... die beiden galopper sind von jennifer read-burton und sind wie füreinander gemacht wie ich finde ...


    ja so frisch abgestaubt macht sich das regal wieder sehr schön ;)

    ... nach (Zwangs)Ausdünnung der Herde ...


    56 Tradis (36 Breyer und 20 Stones)


    Und damit sie sich nicht vermehren, wenn man nicht hinkuckt, passiert das ja flott, wurde der freie Platz im Regal mit -vorher gestapelten- Büchern aufgefüllt, sodass kein freier "Lebensraum" entsteht, Bestandskontrolle sozusagen ;)


    ganz neuer Verlauf, es werden immer weniger ...


    48 Tradis (32 Breyer und 16 Stones, davon 5 OFse)


    Das Regal lichtet sich, hab irgendwie aber auch das Interesse verloren, muß ich gestehen, neue kommen gar keine mehr und wenn ich doch verfalle, dann bereue ich es irgendwie, weil sie mir dann doch nicht so gefallen, wie erwartet und ich verkaufe die neuen wieder. Am Großteil meiner langjährig zusammengesammelten Custs hänge ich allerdings und werde sie so schnell nicht abgeben ...

    Einer der wenigen Kampffische, die artgerecht leben dürfen ... Glückwunsch zu ihm!


    Kleiner Tipp, wenn du dich doch für eine Gruppenhaltung entscheiden solltest, mehrere Weibchen, das ist der Trick, so ist nicht nur eine das Ziel, sondern seine "Zuneigung" verteilt sich bissel ...

    Leonie, danke, ich freu mich auch auf die kleine :)
    Andrea, am Anfang war es hart, immer zu allem nein zu sagen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran, keine Pakete mit Pferdies mehr zu bekommen ;)

    Also mir gefällt das neue Pferdchen, schade nur, dass es ein Pony sein soll und kein Mustang oder Spanier ... Seit langem mal wieder ein Mold, dass mir gefällt, aber ich mag generell die Pferde von SMB, von daher ... un das kleine TABOO-Resin war definitv Vorbild ;)

    76 Tradis:


    42 Breyer, 32 Stone, 1 Ertl, 1 Best Talking


    mehr und weniger bleibt mein bestand gleich (wenn auch nicht immer die gleichen pferde), da das fassungsvermögen des regals maximal 78 pferde umfasst - natürliche bestandskontrolle :D


    ... nach (Zwangs)Ausdünnung der Herde ...


    56 Tradis (36 Breyer und 20 Stones)


    Und damit sie sich nicht vermehren, wenn man nicht hinkuckt, passiert das ja flott, wurde der freie Platz im Regal mit -vorher gestapelten- Büchern aufgefüllt, sodass kein freier "Lebensraum" entsteht, Bestandskontrolle sozusagen ;)

    ich will auch nicht anders behandelt werden (wieso auch???), auch die Regel ansich finde ich gut so, aber ich wollte einfach mal erwähnen, dass es auch nicht immer Absicht ist, wenn das passiert ... nichts weiter ...

    ich finde die regelung ansich wirklich gut, ABER auf mich jetzt bezogen, folgendes passiert, gerade eben ...


    ich hatte etwas eingestellt und nun ists weg und ich bin wohl dort gesperrt, ok kann ich mit leben, ABER ich fände eine benachrichtigung schön! ich bin sicher niemand, der wöchentlich seine threads wieder hochholt. nun hatte ich neue verkaufsresins und JA ich weiß, ich hatte die tage (samstagfrüh meine ich) ein posting gemacht, welches ich dann wieder gelöscht (!!!) habe, weil verkauft und damit flog mein thread automatisch auf SEITE 6 (!!!). so handle ich das in der regel immer, finde ich fair, mein thread blockiert selten die erste seite. nun denn, dachte ich heute ist dienstag, von samstag an sollten 72 stunden vergangen sein, ok wohl nicht ... SO GENAU weiß ich das nicht immer, wann ich welchen post wo gesetzt habe ... sorry ...


    nun denn, so sei es!

    andrea, westernpferd und mich: es ist jetzt leicht auf uschi einzuhacken, weil sie emotional und sehr sehr gerade reagiert, das war mit meinem posting ganz und garnicht beabsichtigt, da ich grundsätzlich der meinung bin, dass sie recht hat. grundsätzlich geht der mensch eher leichtfertig mit anderem leben um, aber um das zu ändern muß man auf die menschen zugehen, ihnen zuhören und versuchen lösungen zu finden, mit denen alle leben können. es hilft leider nicht, wild um sich zu schlagen, weil man im recht ist. man muß es "verkaufen" können ... ist leider so!


    zum thema wildtiere füttern, das kann ich jetzt nicht unkommentiert lassen. da bin ich generell dagegen und das aus folgendem grund: ich finde man macht die ansich selbstständigen wildtiere abhängig, man zieht sie in die nähe der menschen, im schlimmsten fall verlieren sie ihre scheu und DAS endet selten gut für das tier! auch bin ich der meinung, dass man der natur, bzw den wildpopulationen die chance geben sollte, sich selbst zu regulieren (keine winterfütterung, keine jagd im sommer nur als GROBES beispiel). und ich meine auch die hiesigen singvögel, in STARKEN wintern ok, aber in lauen winterm oder gar ganzjährig, ähm nein ... sorry meine meinung, wildtiere zu nah an menschen endet immer negativ fürs tier. (ausgesetzte papageien ist was anderes, da deren futter bei uns so nicht wächst, das nur nebenbei).


    so und bevor es nun leider doch wieder abweicht von einer sinnvollen diskussion, verdrück ich mich ...