Beiträge von Stall Kindelsberg

    smuggler : Ja, das wärs noch, wenn ich anschließend den Staubsaugerbeutel ausräumen darf und die Kleinteile wieder herauspulen muss. Wobei ich die Sachen auf dem Regal festgeklebt habe. Es nervt nämlich, wenn man mal an den Stall dran stößt und alles fliegt durch die Gegend und man muss die Winzigkeiten jedesmal wieder aufräumen.

    Oh ja, das ist auch eine gute Idee, vielen Dank für den Tipp! Und das mit dem Absaugen sollte ich mir auch mal hinter die Ohren schreiben, dann würden auch ein paar Unenbenheiten nicht stören. Ich nehme bei meinen bisheringen Bauten immer einen großen Pinsel und ,,fege,, damit den Boden, aber wenn es gar zu rau ist, dann ist der Staubsauger auf jeden Fall besser.

    Vielen Dank Euch allen für Eure Kommentare, freut mich, wenn Euch die kleinen Fortschritte im Stall gefallen!

    Ich selbst stehe auch immer wieder davor und guck mir alles an, überlege dann, was ich noch dazu basteln könnte. Für den Boden habe ich auch einen Tipp bekommen von rimeho, die hat mir nämlich per PN einige Fotos von ihrem DeAgostini-Stall geschickt und ihr Boden ist aus einer Granitfarbe gemacht. Das finde ich eine gute Idee und ich werde demnächst, wenn ich wieder zum Baumarkt komme, mal schauen, was die in dieser Richtung da haben. Es darf nur keine zu rauhe Oberfläche werden, denn dann kann man den Staub nicht mehr wegwischen.

    Wenn du das Apoxie ein bischen fester haben möchtest, dann lass es einfach nach dem mischen eine Weile liegen, dann beginnt es nach ca. einer Stunde fester zu werden.

    Allerdings hat man dann nicht mehr so viel Zeit, es zu verarbeiten und deshalb arbeite ich anders. Zuerst einmal bekommt das Pferd eine Schweifrübe aus Draht eingesetzt. Dann wird als erstes eine kleine Portion Apoxie angemischt und um die SChweifrübe modelliert, das braucht nur grob zu sein, da die Feinheiten erst drauf kommen, wenn das erste Teil ausgehärtet ist. Und die weiteren Partien auch immer nur stückweise modellieren, damit nicht zuviel frisches Material dran ist und Du es beim weiterarbeiten wieder mit ,,Macken,, versiehst. Mit Apoxie arbeiten verlangt auch ein wenig Geduld, wenn man bei feinen Sachen gute Ergebnisse erzielen will.

    Die Krümel, die sich beim modellieren bilden, kann man mit einem feuchten Borstenpinsel glätten. Dabei immer in Richtung der ,,Haare,, pinseln und den Pinsel nicht zu nass machen.

    Nachdem es mir heute nachmittag zum draußen arbeiten zu warm war, habe ich nochmal ein kleines bischen an meinem Stall geschafft. Bei dem Bausatz ist ja ein ziemlich seltsamer ,,Heustapel,, dabei, der lediglich aus Styropor und darauf geklebtem Papier besteht. Das wollte ich nun gerade nicht in meinem Stall haben. Aber ich habe es recycelt und das Styropor zersägt und als Unterbau für meinen Heustapel genommen. Der ist, genau wie die im Bausatz enthaltenen (Resin-) Heuballen jetzt mit echtem Heu beklebt. Ganz perfekt ist es nicht, aber auf jeden Fall entschieden besser als vorher. Und so sieht die Futterecke im Stall jetzt aus:


    Hihi, ja wenn man das Fohlen als Modell sehen würde, ohne das passende Foto dazu, würden wir alle ,,um Himmels Willen,, schreien. Das ist leider das Problem mit den sozusagen ,,eingefrorenen,, Bewegungsabläufen.

    Aber beide, Fohlen und Käfer, sind wunderschön festgehalten.

    Bei uns waren es 27 Grad, jetzt sind es aktuell noch 25. Und nachdem der Vormittag noch ziemlich wolkig war, wurde es dann ab den Mittagsstunden zunehmend sonnig. Und weil es mir dann draußen zu mollig war, habe ich ausnahmsweise nochmal was an meinem Stall gebaut.

    Betriffrt zwar nicht direkt Zoll und Co., aber die Kosten eines Kaufs/Verkaufs ins Ausland werden demnächst wieder steigen, dank einer kräftigen Gebührenerhöhung bei Paypal. Ab dem 31. August würde zum Beipiel eine Zahlung, die aus den umliegenden EU-Staaten kommt, bei einer Höhe von 100 Euro schon € 4,84 kosten, also fast 5 Prozent. Bei weiter entfernt liegenden Staaten wie z.B. Australien, Südamerika etc. können es bis zu € 6,14 werden (ist variabel, je nach Höhe des Betrages).

    Also wird es immer teurer, mit Paypal-Zahlung ins Ausland zu verkaufen. Und die ,,Freunde-Zahlung,, bzw. ,,Persönliche Zahlung,, wie Paypal es nennt, darf man dafür nicht nutzen. Sollte es auffallen, das man Waren verkauft hat, wird man für die zukünftige Nutzung dieser Funktion komplett gesperrt.

    Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich Deine wunderschönen Bilder sehe!

    Die Meise hat es mir besonders angetan, denn in der letzten Zeit war hier ein kleines Heer von jungen Blaumeisen unterwegs und es hat ständig an allen Ecken gepiepst, wenn die Federbällchen im Garten herumgeschwirrt sind. Das sieht bei Dir sowas von lebensecht aus, ich warte darauf, dass es jetzt auch piepst;)!

    Ich geh hier auch öfters in den Außenbereichen mit Hund spazieren, da gibt es auch Wege, die durch Felder und Wiesen führen, aber von PKWs befahrbar sind. Also bis jetzt habe ich da weder selbst erlebt noch gehört, dass sich dort jemand als Rüpel gegenüber Reitern benommen hätte.

    Das sieht wirklich so aus, als würde sich Carlos im neuen zuhause jetzt schon rundum wohl fühlen, so entspannt, wie er da schläft. Das er Dir fehlt, glaube ich gern, er war ja eine ganze Weile Familienmitglied. Aber auch die ziehen ja manchmal in die Welt hinaus und wenn man weiß, es ist das beste für sie, dann kann man sich damit anfreunden im Laufe der Zeit. Und wenn es für Dich jetzt etwas leichter ist mit 2 Hunden und Kleinkind spazieren zu gehen, dann hat das ja auch einen positiven Effekt. Scheint so, als wäre allen gedient mit dem Wechsel und das ist das wichtigste!

    Ja stimmt, so sieht der Schweif natürlicher aus, wenn man das Pferdchen nicht nur für Schau-Fotos ohne Reiter nutzen will. Denn ich denke mir, dass in den USA auch nur die Show-Pferde so lange Schweife haben. Wer mit seinem Pferd in der Natur unterwegs ist, der könnte so ein ,,Gezottel,, wohl kaum brauchen.

    Ein Kilo Fleisch pro Tag ist definitiv ungesund, aber selbst 2 Liter Wasser, in kurzer Zeit getrunken, können einen Menschen umbringen. Also wie immer...es kommt auf die Menge an.

    Und wirklich allergisch auf Fleisch reagieren nur 1 Prozent der Menschen, steht auch in dem Artikel , hatte ich vorhin nicht gesehen. Bei den anderen ist es bis jetzt reine Hypothese, dass es mit dem Fleischkonsum zusammen hängen könnte, wenn sie an Artheriosklerose leiden. Wurde ja bisher von den ungesättigten Fettsäuren im Fleisch auch behauptet, jetzt stellt sich raus, dass es wohl doch nicht so war.

    Pferd im Straßenverkehr? Nur in äußersten Notfällen, dann auch das ist purer Stress fürs Pferd! Und wenn unbedingt nötig, dann auch nur mit einem seeehr gut ausgebildeten und an Lärm gewöhnten Pferd. Wenn es nach mir ginge, gäbe es z.b. auch keine Planwagenfahrten für Sauftouren mehr!