Beiträge von Salinara

    Nach fast 3 Jahren möchte ich mich auch mal wieder bei den Gummipferden zurückmelden und auch hier ab und an wieder ein paar meiner Arbeiten zeigen.
    Anfangen möchte ich mit meinem CollectA Appaloosa aus diesem Jahr.
    Mehr Bilder morgen.


    Die Grundfarbe es Palominos ist echt schön geworden!
    Allerdings finde ich persönlich die tiefschwarzen Schattierungen im Gesicht zu markant.
    Auch die Abzeichen an Beinen und Kopf wirken auf mich zu "aufgemalt", die hätte ich durch kleine Härchen oder Schattierungen noch besser an das Fellkleid an-/eingepasst.

    Ich komme zeitlich zwar leider nicht dazu deine Geschichte zu lesen, ich möchte aber ein Mal sagen, dass mir deine Bilder bzw. die dargestellen Szenen sehr gut gefallen. Sie wirken wirklich realistisch, vor allem die Fotos der Menschen am Tisch, wirklich authentisch!

    Danke euch! :)


    @ Jasmin: Ich muss Ilona mal fragen, ob sie die Lilly-Bonita dabei hat, wenn ja muss ich noch ein bisschen daran arbeiten, dann mache ich Bilder. :):thumbsup:


    Da Ilona ja auch einige Dottys nach Bensheim mitnehmen wird, die sie dort verkaufen wird, habe ich hier vorab schon ein paar Bilder von (m)einer Dotty mit Farbe.



    Dass ein Hund, der, so wie es dem Bericht nach schein, aus unerfindlichen Gründen auf eine "hilflose Frau" losgeht, erschossen wird, finde ich vollkommen legitim. Die Freu wird als Hundeerfahren beschrieben, heißt, sie weiß auch, wie sie sich einem solchen Tier gegenüber zu verhalten hat (Handling, Körperhaltung, etc.) , greift dieses trotz allem einen Menschen an, stimmt etwas mit diesem Tier nicht! Ein Tier, das ein Mal (ohne ersichtlichen Grund, also dass es gereizt wurde oder ähnliches) beißt, tut es immer wieder und da finde ich es (zum Wohle des Tieres und zum Schutz des Menschen) "ok" dieses zu töten, wenn es bereits einen Menschen angegriffen hat! Dieses Tier ist eine wandelnde Gefahr und man weiß nie, wann es das nächste Mal ausrastet - ein solches Tier wird nie ein normales Leben mit einem Menschen oder in einer Familie führen können.
    Natürlich ist es gut möglich und in 95% der Fällen der Fall, dass das Tier durch seine (vorhergehenden) Haltungsbedingungen und falscher Erziehung zu diesem Verhalten "erzogen" wurde, kein Tier ist von Geburt an böse, das weiß ich!


    Natürlich brauch man nicht darüber streiten, dass es keine Art und Weise ist, sich erst nach 15 Minuten davon zu überzeugen, ob das Tier noch lebt, die Qual hätte man ihm ersparen können, das finde ich auch völlig daneben. Aber ich vermute, dass die Polizei in dieser Zeit erst ein Mal erste Hilfe bei der Frau geleistet haben.


    Ich finde es auch vollkommen in Ordnung, dass "Listen-Hunde" und deren Besitzer zuvor getestet werden, bevor sie auf die Öffentlichkeit losgelassen werden (bzw. vorweg erst ein Mal eine solche Gruppierung von Hunden vorzunehmen). Natürlich können Listenhunde ebenso tolle Familienhunde sein, wie der als solcher angerpriesene (bspw.) Golden Retriever, doch trägt ein Kampfhund durch Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte langer, gezielter Züchten mehr Aggressionspotential in sich, als eben andere Hunderassen.
    Und damit möchte ich sicher keinen, der einen solchen Hund besitzt oder kennt angreifen, wir hatten bisher selbst mehrere Schäferhund- und Rottweiler-Mixe (die bei uns IMMER lieb waren und nie einem Menschen etwas getan haben).
    Natürlich wird eine Attacke eines Kampfhundes von den Medien immer um einiges mehr aufgebauscht, als die eines Nicht-Kampfhundes, das ist auch nicht zu bestreiten.
    Trotz allem gibt es viel zu wenig Hundeerfahrene Menschen, die sich trotz allem ein solches Tier (das Tier "Hund" generell, nich speziell ein Kampfhund) zulegen und sich im Endeffekt wundern, dass dieses Tier letztendlich zur Waffe wird.

    Danke euch dreien.
    Leider bin ich noch nicht dazu gekommen neue Bilder zu machen.


    @Melanie: Nee, für die Kleine war leider kein Platz mehr in Bensheim. Dadurch, dass Barockpferde und Kaltblüter zusammen sind, war die Klasse für mich schon voll.

    Haha, meine sollte auch schon zu Bensheim letztes Jahr fertig werden, dann war der Plan, dass ich sie dieses Jahr mitnehmen ... klappt auch wieder nicht. ... Ich hoffe ich kann sie nächstes Jahr mitnehmen.


    Der Umbra ist schick geworden, mir geht es jedoch wie Tanja, die Farbe an sich ist wirklich super schön geworden, nur gefällt sie mir in Kombination mit dem Araber nicht so gut.
    Und ja, der Umbra steht generell so doof, meiner hat den Huf genauso.

    Huhu,


    mal wieder was "Neues" von mir. Die Kleine war schon zur LS München fertig, ich bin bisher jedoch noch nicht dazu gekommen, sie vorzustellen. Bessere Bilder gibt es morgen.


    Ich wollte euch mal wieder ein paar neue Bilder von unserer Bonita zeigen.
    Die "Kleine" ist mit ihren nicht ein Mal 1 1/4 Jahren mittlerweile größer, als meine (ausgewachsene) Milka (nur in der Breite kommt sie noch nicht an meine Speckschwattel ran :D ) ... Wo die wohl noch hin wächst?
    Der Wurmbauch ist trotz mehrfacher Entwurmung immer noch geblieben, trotzdem ist sie derzeit bzw. endlich wurmfrei ... wann der sich wohl endlich "verwächst"?
    Hier auf jeden Fall ein paar Bilder. Ich hoffe die Tage kann ich euch noch ein paar Fotos vom Rest der Herde zeigen.















    Ein aktuelles Foto von Django habe ich noch.
    Hier war er gerade in der Pferdeklinik, wo er aufgrund seiner Lungenprobleme behandelt wurde. Daumen Drücken, dass wir den Opa wieder richtig auf die Beine bekommen. :)


    Ist das deine Winters Whimsy?
    Meine soll auch ein Tigerschecke werden.


    Bin sehr auf das Endergebnis gespannt, ich hoffe, das ist dann in Bensheim zu bewundern. :)
    Allerdings ist mir die "nicht haarige" Linie an den Flanken zu stark, da hat ein Pferd ja eigentlich auch Haare, ich würde die Linie um einiges "unsichtbarer" machen.

    Danke euch! Freut mich, dass sie euch gefällt!
    Ich steh total auf blaue Augen, Regina. :whistling: Wie verschieden, die Geschmäcker sind. *g*


    Hier ein weiteres Pferd, mehr Bilder, wenn ich dazu komme, sie zu verkleinern.