Beiträge von Bluna

    Der Morgan Horse Hengst gefällt mir in natura nun doch überraschend gut. Der sieht so nen bissel tollpatschig, lieb und knuffig aus.


    Aufgefallen ist mir die unterschiedliche Materialbeschaffenheit. Es gab 2 Stück im Laden, der eine hatte ganz weiche lappige Beine, der andere festere.

    Ich hab mir jetzt auch mal Bilder der Neuen angeschaut und was mir als erstes auffiel, waren die krassen Hüftprobleme der armen Pferde. Da wird wohl keines hier einziehen. Das einzige, was zumindest dem Verkaufsbild noch interressant sein könnte, wäre evtl. die Welsh-Stute. Die möchte ich mal in natura sehen. Vielleicht kann man was draus machen. Insgesamt scheint Schleich bei den Pferden immer süßlicher zu werden und Sammler scheinen völlig egal zu sein. Schade, wenn da keine fähigen Pferdemodelleure mehr nachrücken und nur noch rosa Tüdelkram und heftige Gebäudefehler mit Schleifchen bei rauskommen, dann wars das wohl für mich. :(

    Also, ich werde nix bestellen. Muss die in natura sehen. Die Hafi-Stute gefällt mir den Bildern nach noch am besten. Da gefällt mir vor allem der Kopf sehr gut. Die Beinstellung vom Hafihenngst geht für mich gar nicht. Was soll das für eine Gangart sein? Auch gefällt mir der speckige Unterhals vom Isi nicht. Schade, ein Pony könnte ich schon noch brauchen. Aber ich warte jetzt einfach ab, bis die in die Läden kommen. Es eilt mir nicht. Hab grad genug anderes um die Ohren.

    Ich finde auch bei anderen Herstellern kaum Pferde, die mich zu 100% vom Hocker hauen. Vor allem diese Großen , "Barbiepferde" haben in meinen Augen noch weit mehr Anatomieprobleme. Ich mag die Schleicher, sonst hätte ich diese nicht für unser Projekt auserwählt, aber ich nehm halt nur die, die mir am ehesten stimmig erscheinen und notfalls muss halt angepasst werden.

    Heikel finde ich, wenn man betriebsblind ist und Fehler zunächst gar nicht sieht. Ich hab neulich sogar bei einem Original erstmal absolut nicht gesehen, dass der Gaul überhaupt keinen Hals hat. Da ist quasi Hohlraum zwischen der langen Mähne. *grusel* An dem Tierchen werd ich wohl doch mehr ranmüssen als mir lieb ist.

    Wenn die von Schleich mitproduziert werden würden, dann hätten sie doch auch entsprechenden Aufdruck auf dem Bauch oder nicht? Und meine beiden haben einen Aufdruck wo Ravensburger draufsteht


    Manche Firmen wollen das nicht und dann wird das so vereinbart, dass die eigentlichen Hersteller gar nicht auftauchen. Ist ja bei Discounterartikeln oder sogar im Maschinenbau auch so.


    Wir haben z.B. einen Kunden, der stellt ausschließlich für andere her. Immer ein ähnliches Produkt und dann kommen die Namen und Etiketten der verschiedenen Firmen drauf, für die er produziert.

    WOW, danke! Sehr interessant. Da sieht der Schleich-Hanno fast schon wie ein DRP aus. 8o Also ich denke, das Dartmoor könnt ich mal wagen zu bestellen, da mach ich mir dank Deiner Fotos weniger Sorgen. Aber der Ardenner ist dann wahrscheinlich ein Riese zu den Schwarzwäldern von Schleich. Vielleicht hat ja da noch jemand hilfreiche Fotos?

    Hat jemand ein Vergleichsbild, wo der CollectA-Ardenner und der Schleich-Schwarzwälderhengst drauf sind?


    Andere Bilder mit CollectA und Schleichern zusammen auf einem Bild sind ebenfalls herzlich Willkommen. Welche passen größenmäßig zusammen? Pony (Dartmoor) von CollectA würde dann eben zum Kleinpferd zu Schleich-Großpferd (Hanno) werden. Geht das Vorhaben auf?

    Und wenn der Huf nun klemmt dann kann sich die Firma Schleich es eben nicht leisten nochmal eine Form anfertigen zu lassen die mehrere Wochen wieder auf der See nach China sind und wer weiß wieviel Euro kosten. Dann wird halt lieber drei Millimeter vom Huf entfernt und es war ein Tagesaufwand eines Graveure.


    Da stellt sich mir dann die Frage, kann Schleich es sich leisten, dass massenweise Pferde mit ellenlangen Krüppelbeinen in die Läden kommen? Erst neulich wieder gesehen, die Kunden machen sich längst einen Spaß draus, diese Pferde extra noch runterzudrücken, damit die Beine total verbogen sind. Sowas kauft keiner mehr. Landet in der Tonne und bringt nix ein. Interessiert Schleich sowas nicht? Da würd ich lieber nochmal ein bissel Porto investieren, um eine ordentliche Form zu bekommen.

    Wenn ausschließlich anspruchslose Kinder die Zielgruppe von Schleich sind, ist es durchaus verständlich, dass eine putzig süßliche Schiene gefahren wird (bitte nicht wertend verstehen!). Ich kenne das auch aus dem 1:1-Figurenbereich. Manchmal habe ich für die Theater-Doublefiguren, große Sammlerpuppen als quasi Rohling hergenommen. Das ging irgendwann gar nicht mehr, weil die Augen immer größer wurden, damit sie in das Kindchenschema der Sammlerinnen passten. Ich hatte auch Kontakt zu den Künstlerinnen, die die Prototypen modelliert hatten und die sagten auch, dass die endgültige Form oft sehr von ihrem Original abwichen. Die Serienpuppen wurden in Fernost produziert und dort noch erheblich verändert.


    Frustrierend für die Künstler und Modelleure.