Posts by RiverBend

    ... und nicht irgendwann Leute auf die Idee kommen, solche Ausstellungen mit allen möglichen Bildern aus dem Netz zu organisieren, ...


    Eben. Und meiner Meinung nach motiviert sowas gerade diese Einstellung. Google hätte zumindest in einer deutlichen Notiz darauf hinweisen können, dass es NICHT okay ist, sich alles Mögliche aus dem I-net runterzuladen zwecks solcher Nutzung, sondern eben nur da wo es ausdrücklich erlaubt ist.

    Propagiert Google jetzt den Bilderklau, oder wie darf ich das verstehen? Mit ergoogelten Bildern zur anerkannten Künstlerin? "Reisen" per google ist ja prima, aber die Bilder runterladen, um sie selber wieder online zu stellen, und mit diesen Bildern auch noch eine Ausstellung machen und dafür Anerkennung bekommen?


    Angesichts der Krankheit macht es wohl irgendwo Sinn, aber für mich hört es sich grad so an, als wolle google den Bilderklau promoten??


    Ich schau gerade ausnahmsweise mal in diesen thread, und finde, die neue Forensoftware hat offenbar Humor :


    .... da möcht ich mir gar nicht vorstellen, wie die Windgeschwindigkeiten beim Hurricane in der Karibik waren =O


    Wenn man mit dem curser auf das Wort "vorstellen" geht, kommt da die Meldung "eine kurze Vorstellung schadet sicher nie." Also, Garfield, musst du es dir doch vorstellen, aber nur kurz. (Sorry, passt vom Ernst der Lage her nicht so gut, aber die Textkombi passt wie Faust auf's Auge *g* )


    Auf unserem Grundstück ist alles heil geblieben, aber beim übernächsten Nachbarn ist anscheinend ein Baum auf die Strasse gekippt. Konnte von unserem Grundstück aus nur sehen dass man die Aufräumarbeiten offenbar schon fast fertig hatte, aber dass im Feld daneben wohl die Krone aufgeschlagen sein musste Blätter- und Astreste in Kronenumrissen). Und dass die Bundesstrasse gesperrt war, habe ich von einem Autofahrer gehört, der irrtümlich bei uns gelandet war und nach dem Weg fragte, weil er nur die Route über die Bundesstrasse kannte und die sei gesperrt. Und die Feuerwehr ist auch bei uns vorbeigebraust mit Blaulicht und Sirene. Gegen Abend war dann wieder alles friedlich.

    Dankeschön ihr zwei. ^^


    Ich habe letzte Woche mal die Kamera mitgenommen als ich über die Felder gelaufen bin. Hier ist mal eine kleine Auswahl der Fotos, die ich gemacht habe



    Hui, schmalblättriges Kreuzkraut :( Ich hab den Kampf gegen das Zeug auf unserer Weide inzwischen gewonnen. Ist ja genauso giftig wie Jakobskreuzkraut, aber schwerer zu erkennen, weil die Blätter so schmal sind wie Gräser, und man es meist erst erkennt wenn es blüht. Dann aber ganz schnell raus damit, bevor es sich aussät.

    Wie wär's mit der Breyer Valentine? Die ist (wie anscheinend alle Breyer Eberls?) in der Grösse auch eher Kleinpferd/Grosspony im Vergleich zu anderen Tradis. Wär auf jeden Fall einfacher zu bekommen und günstiger als Resins. Oder der Breyer Flash, ist auch in der gleichen Grösse. (Kommt drauf an welche Pose du für das Modell möchtest). Phar Lap ist auch in der gleichen Grösse.


    Breyer Galiceno käme evtl auch hin vom Typ (wobei man den Typ anhand deiner Fotos nicht wirklich einschätzen kann), der ist aber deutlich kleiner als die o.g. Molds.


    Mit den molds der letzten 2-3 Jahre kenne ich mich nicht aus. Je nach cust-Talent kann man sicher noch andere Ausgangsmodelle verwenden.


    In Classic könnte man - evtl mit kleinen Änderungen - recht viele Molds verwenden. Wenn die Grösse innerhalb Classic auch als Kleinpferd gelten soll, kämen folgende kleinere Molds in Frage : american Quarterhorse mare (die gehende), Bella, Ruffian, silky sullivan, Swaps, Terrang...
    Und wie gesagt, wenn es nicht direkt neben einem anderen Classic steht, das ein Grosspferd gelten soll, kommen noch etliche andere Classics in Frage, z.B. Black Beauty, Duchess, Jet Run, Keen, Mariah, Morgan mare, Stock horse gelding (Liam), Warmblood mare, Warmblood stallion.....
    (Das alles unter der Einschränkung, dass man den Typ des Vorbilds nicht wirklich erkennen kann!)


    Es wundert mich etwas, dass bisher alles nur Resins aufgelistet werden...??

    Eine richtige Palme ist es nicht, eher ein Pälmchen - neueste Macke bei ebay: Jetzt werden englische Artikelbeschreibungen übersetzt, sobald man sie auf Beobachten setzt. Mein letzter Kauf war "vier kleine überflutet Pferd". Im Original hieß das übrigens "small four socked horse", also kleines Pferd mit vier weißen Socken. Und aus einer Brood mare wird dann eine Brut-Stute ... Zum Teil nimmt sich der automatische Übersetzer auch künstlerische Freiheiten, so wird zum Beispiel aus dem Idocus Warmblood stallion ein Ostfriesischer Hengst. Kann man das irgendwo wieder abstellen?


    Ich muss hier grad echt lachen :D Ich finde sowas eher total amüsant statt ärgerlich (sorry :rot: )


    Ich hab mal aus Spass einen Textabschnitt aus einer meiner Modellstorys in einen online-Übersetzer eingegeben. Da kam das Wort "Reithalle" drin vor. Ich weiss nicht mehr was der in englisch draus gemacht hat, - jedenfalls hab ich den englischen Text, der dabei rausgekommen war, wieder zurück übersetzen lassen. Logischerweise hätte dann ja wieder der Originaltext bei rauskommen müssen, aber aus der "Reithalle" wurde dabei eine "Abbruch-Höhle" *gröööl* :D :D :D Da krieg ich heute noch 'nen Lachanfall, wenn ich an "Reithalle" denke.

    Meine wunde am Finger. Ich habe sie zwar erst seit heute aber ich weiß jetzt schon dass es ewig dauert bis die vernünftig verheilt ist weil sie so ungünstig liegt dass ich sie bei jeder bewegung wieder aufreiße und dehne...


    Wo genau ist denn die Wunde? Ich hab schon so oft Wunden an Findern an allen möglichen Stellen behandelt (je nach Notwendigkeit mit Zinksalbe oder mit Zugsalbe) und mit Pflaster abgedeckt, dass ich mir keine Stelle vorstellen kann die ich nicht zukleben könnte (Pflaster muss man zuweilen recht creativ schneiden, und ggf öfter erneuern wenn's nicht mehr hält, aber geklappt hat es immer. Vielleicht kann ich dir einen Tip geben, wie du das Pflaster zuschneiden kannst. (Und natürlich Salbe drunter, damit die Haut geschmeidig bleibt und nicht dauern wieder aufreisst.)

    Hier gibt's ja auch viel aufzuholen mit Lesen und angucken :)
    Bist du vom Filzen auch abgekommen und auf's "befellen" unbeweglicher Modelle umgestiegen? Hat halt Beides so seine Vorteile - und leider auch Nachteile. Tüfteln wir weiter nach der optimalen Kombi :D

    ...l.
    Und meine zweite Palme ist die Seite der deutschen (Brief)Post, die auf diesem lahmen rechner(der selbst Fb laden kann und die DHL seite auch) nicht funzen will, so daß ich nicht nachgucken kann, ob eine Sendung heute kommt und man die ganze Zeit hockt und wartet, obwohl sie evt doch erst morgen kommt. Ich kann dann einfach nicht anders als eben warten und mich nicht recht auf anderes konzentrieren, wenn es was wichtiges ist, so gesehen bin ich in dem Fall selber die Palme. :D Wahrscheinlich ist der Brief eher da als deren seite läd


    Bei mir lädt die Seite zwar, aber da steht in dem Sendungsverlauf nur "die Sendung wurde am 7.3. eingeliefert". Also ein BISSCHEN weiter transportiert sollte sie doch inzwischen sein... (ist sie wahrscheinlich auch, nur die Anzeige hinkt mal wieder hinterher. Kommt zwar selten vor, passiert aber eben mal ||

    Die Schafrasse hast du gut getroffen mit dem Modell :thumbsup: Der Hund ist auch toll geworden. (Ich hab das Filzen und die Sache mit den beweglichen Tieren seit den letzten Versuchen erstmal auf Eis gelegt.)

    Neue Palme : ein Kurzbereicht im Radio über Verbesserung der Haltungsbedingungen von Nutztieren. Soweit so gut, - nur dann das Schlusswort : man dürfe die Anforderungen an das Tierwohl nicht zu hoch schrauben, sonst würde die Produktion in Länder verlegt, in denen nicht so strenge Bestimmungen gälten. :(


    *naiv-denk* : dagegen könnte man ja ein Importverbot von Nutztieren/Nutztierprodukten in jeglicher Form verhängen...

    ...Ein armer Mensch wird wohl eher zum Fleisch, als zur Gurke greifen.
    ...



    Da sagst du was... Ich hab vor längerer Zeit im I-net mal einen Artikel einer Afrikanerin, die nach USA zum Studium übergesiedelt ist, gelesen. Die hat auch ein Buch darüber rausgegeben, Titel weiss ich nur noch sinngemäss ("Wie die westliche Lebensweise mich krank gemacht hat" oder so ähnlich. Auf englisch dann.) Sie vergleicht dabei die krassen Unterschiede der Ernährung und dem Gesundheitsstatus in ihrer afrikanischen Heimat und in den USA. Eine der Feststellungen, die mir sehr in Erinnerung geblieben ist, war : in Afrika ist Obst und Gemüse billig, und Fleisch sehr teuer. Somit leisten sich die Meisten nur sehr selten und nur sehr geringe Mengen Fleisch. In USA ist es dagegen umgekehrt : Fleisch billig, Obst und Gemüse teuer. Somit ist gesunde Ernährung nur für die finanziell besser situierten Bevölkerungsschichten drin. Der grössere Teil der Bevölkerung hat sich an billiges fast food gewöhnt.


    Wenn ich bedenke, dass die Fleischindustrie sehr wahrscheinlich VIEL höhere Produktionskosten hat (immerhin muss dabei auch erst vegetarisches angebaut werden, um die Tiere zu füttern, und diese Ackerflächen könnten viel sinnvoller genutzt werden, wenn da Sachen angebaut würden die direkt in die menschliche Nahrungsversorgung kommen. Dann müssen Stallungen, Gülleanlagen etc gebaut und unterhalten werden (ebenfalls kostenverursachend), was bei Gemüseanbau wegfiele. - Also ich kann nicht glauben, dass Obst und Gemüse nur deshalb so teuer ist, weil es von weit weg kommt. (Übrigens werden Schlachttiere auch in der Weltgeschichte rumgekarrt, um irgendwo im Ausland geschlachtet zu werden, dann wieder in ein anderes Land gekarrt um dort die Knochen rauszusortieren, wieder in ein anderes Land um von dort als Bio wieder in D importiert werden zu können...). Also auch da enorme Transport- und Lagerungskosten, gegen die die Transportkosten von Mandarinen aus Israel vermutlich ein Klacks sind...). Dass Fleisch TROTZ allem billiger ist, wird wohl auch "von oben" künstlich gesteuert (Subventionen).

    ...Nun bekommt man zu hören, dass genau diese familiäre Stimmung aber gewünscht ist, weniger Leute, mehr Chancen auf Pokale etc.
    ....


    Auf Leute, die nur (oder hauptsächlich) auf eine LS gehen um ihre Modelle gewinnen zu sehen, kann man getrost verzichten. Manche machen extra eine private "LS" um die Gewinnchancen ihrer Freunde zu erhöhen, und machen alle möglichen "Verrenkungen" um die Konkurrenz fernzuhalten (z.B. werden Anmeldungen ignoriert, und erst 2 Minuten vor Torschluss beantwortet mit der mitteilung, leider keinen Platz mehr zu haben). Das ist für mich keine LS, und die Gewinner brauchen sich mit ihrem "Erfolg" auch nicht zu brüsten.


    Auf einer grossen LS hat man vermutlich auch solche Leute, aber die können sich dann ja gern um ihren Ruhm stressen, während die anderen miteinander einfach gesellig Spass haben.

    Was waren wir früher froh, wenn wir jeden Tag ein kleines Stück Schoki aus dem Adventskalender rausholen und essen durften. ..


    In meiner Kindheit gab's Adventskalender, wo nur Bildchen drin waren. Gefüllte Adventskalender kamen erst auf, als meine eigenen Kinder in dem Alter waren, wo sie einen Begriff von Advent etc bekamen. Ich fand es ehrlich gesagt doof, dass es die Adventskalender mit den wunderschönen Motiven, mit Glitter dekoriert, und mit stimmungsvollen Bildchen hinter den Türchen nicht mehr gab. Die Frontbilder waren "moderner" geworden, nicht mehr so schön romantisch, und jeden Tag bloss Schoki ist auch nix um jeden Tag neugierig auf's nächste Türchen zu sein. In manchen war hinter der Schoki auch noch ein Bild (nicht bei allen Kalendern), aber die Bilder waren auch nur magerer moderner Abklatsch der früheren stimmungsvollen Motive.


    Jetzt hab ich wieder (wie auch letztes Jahr) einen so schönen Adventskalender wie anno dazumal :) Mit wunderschönem Frontbild, mit Glitzer, und niedlichen Bildchen hinter den Türchen. Der Kalender war (ebenso wie der vom letzten Jahr) Gratisbeilage der zeitschrift "mein schönes Land". Und ich bin jeden Tag auf's neue gespannt auf das nächste Bildchen. Und nicht einfach "schon wiiieder Schoki". :)

    Hier war 2 Grad plus und Sonne, aber die minus 5 der letzten Nacht sowie die -7 der Nacht davor lassen den Frost noch ordentlich im Boden stecken. Ich bekam den Pferdeauslauf heute nichtmal sauber abgeäppelt, da einiges schlichtweg steinhart festgefroren war am Boden. Na ja, wenn's wieder wärmer wird, dann halt nachsammeln. Ansonsten bin ich mit dem Wetter z.Zt. super zufrieden :) . Besser trocken + Frost, als wenn's vorher oder zwischendurch nass wird und DANN friert.

    ....Wer still in einer Ecke sitzt und augenscheinlich tatsächlich obdachlos ist-oft kennt man die Leute ja auch irgendwann-, der hat dagegen sogar Chancen was zu kriegen, wenn er garnicht bettelt.Meist sind die echt Bedürftigen nämlich die,die sich das nicht trauen ...)


    Da sind wir uns ausnahmsweise mal einig ;) Genau das hatte ich auch schreiben wollen, wollte nur das Thema nicht vortragsmässig ausweiten.

    Auf so'ne Masche bin ich auch mal reingefallen. Da hielt mir auf der Strasse eine Frau einen Zettel unter die Nase, dass sie Ausländerin sei (Land stand auf dem zettel, weiss nicht mehr welches. Irgenswas aus Osteuropa) und erst kurz in Deutschland wohne, kaum deutsch sprechen könne und dass eine Bekannte ihr geholfen habe, den Zettel zu verfassen. Darauf stand weiterhin, dass sie sehr arm sei weil noch keinen Job in D bekommen, und dass es ein sehr trauriges Weihnachten für ihre 3 Kinder würde, und ob man nicht ein bisschen Geld erübrigen könne um wenigstens eine Kleinigkeit für die Kinder zu kaufen.


    Naiv wie ich war, tat sie mir furchtbar leid und ich gab ihr soviel wie ich aus meinem Geldbörseninhalt in dem Moment ohne allzu grosse Sorgen entbehren konnte. Sie freute sich riesig, und ich mich auch, weil ich dachte, ihr geholfen zu haben. Ein Licht ging mir erst auf, als mir 5 Minuten später in einer anderen Strasse eine andere Frau einen gleichen Zettel vor die Nase hielt, wobei sie angeblich 5 arme Kinder habe. Da ich die Masche nun durchschaute, wimmelte ich die Frau ab. Die blieb aber noch eine Weile an mit kleben und jammerte in ihrer Sprache und sprang mir immer wieder mit dem Zettel wedelnd vor die Füsse. Wahrscheinlich hatte Frau Nr 1 ihrer Kollegin Bescheid gegeben "häng dich mal an die Dame ran, die gibt fettes Geld". Als ich aufgrund der Belästigung und der durchschauten Betrugsmasche mit der Polizei drohte, blieb sie zurück und schickte mir nur eine Ladung wüster Beschimpfungen in ihrer eigenen Sprache hinterher.


    Später las ich in der Zeitung, dass die Osteuropäer in der Vorweihnachtszeit mit Busladungen hier rüber gekarrt werden, vom Organisator mit den Zetteln ausgestattet werden, und ihren "Verdienst" dann beim Organisator abliefern müssen, von dem sie dann nur ihre kärgliche "Bezahlung" erhalten. Die Bettelbriefe sind unterschiedlich verfasst, - manche tarnen sich auch als "Obdachlose", sehr zum Ärger der echten Obdachlosen, die dann evtl auch als Betrüger abgestempelt werden. Manchmal werden laut Zeitungsartikel sogar Kinder mitgeschleppt, (müssen nicht die eigenen der Bettelperson sein, hauptsache Kinder dabei), und absichtlich armseelig eingekleidet, was die "Verdienstchancen" beträchtlich steigert :(


    @pintostute , dein Fall hört sich ganz genauso an, und die Reinigungsfrau hatte LEIDER sehr wahrscheinlich recht.