Beiträge von KSB

    Wenn man Schleich Neuheiten 2. Halbjahr 2018 in eine Internetsuchmaschine wirft findet man relativ schnell einen Online-Shop der die Artikel mit Nummer gelistet hat, aber noch keine Bilder hat. Über die Artikelbezeichnungen und -nummern findet man dann Bilder im Internet.

    Aber welches Set aus Ponystute und Fohlen meinst du? Das einziege was ich gefunden habe ist Nr. 42423 und das gibt es auch jetzt schon im Handel.

    Ich glaube das ist das Set, ich habe jetzt nicht mehr nach der Nummer geguckt. Das Set ist ja erst dieses Jahr raus gekommen, in März meine ich. Das Mold der neuen Dartmoorstute (Anfang des Jahres rausgekommen, als braune Stute), in diesem Set anders bemalt, nämlich als Schimmelstute und dazu ein dunkelbraunes/schwarzes Fohlen.

    Einmal habe ich mir das Set gekauft um das Fohlen genauer ansehen zu können und es gefällt mir sehr gut, dass hätte ich gerne öfter, aber ich will nicht immer das Set kaufen, weil ich die Stute nicht haben möchte, die gefällt mir nämlich nicht. Also hoffe ich, dass es das Fohlen vielleicht ab nächstem Jahr oder so auch einzeln gibt 🙂

    Man findet im Internet Bilder zu den Sachen die im zweiten Halbjahr rauskommen, wenn man Artikelbezeichnung und Artikelnummer in die Suchmaschine wirft.


    Das Connemara erinnert mich leider mit den Blumen in der Mähne an ein Elfenpferd. Da gab es ein paar schöne Modelle bei den Elfen, aber habe die nie gekauft, weil ich diese Blumen und den anderen Kram im Langhaar eben nicht haben möchte.

    Das Horse Club Zubehör ist mir immer noch zu pink, daran wird sich wohl nichts ändern - pech für mich.

    Das Farm World Zubehör werde ich mir im Laden mal angucken, aber für die aktuellen Preise werde ich es wohl aus nicht kaufen.

    Und von den Adventskalendern reizt mich jetzt auch keiner so übermäßig.


    Dafür hoffe ich das es das Ponyfohlen aus dem Set Ponystute mit Fohlen auch irgendwann einzeln gibt, dass finde ich nämlich auch total süß 😍

    Endlich mal ein süßes Ponyfohlen... Die kleineren Fohlen von Dartmoor, Fellpony, Shetty usw. haben mir nie wirklich zugesagt.

    Ich habe mich nach dem Neustart wieder bei Equinepassion angemeldet.

    Ich hatte es vor langer Zeit mal mit WP versucht, ist aber nicht so meins.

    Also ich hätte mir so was als Kind schon gewünscht, aber in natürlicheren Farben.

    Das meinte ich. Das Zubehör ist toll zum spielen. Andere, natürlichere Farben hätten mir aber besser gefallen, auch als kleines Mädchen. Aber wenn es die Sachen nur in diesen Farben gegeben hätte, hätte ich das wahrscheinlich in Kauf genommen.

    Schleich hatte sich mal das Ziel gesteckt, dass alles preislich unter 100€ liegt, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das große Wohnhaus mit dem Stall nur 99,99€ kostet, mal sehen...

    Wäre ja nicht das erste was nicht eingehalten wird, siehe naturgetreue und detallierte Figuren... davon ist bei den Pferden ja nicht mehr viel übrig geblieben.


    Ich hätte mich als kleines Mädchen wahnsinnig über das Haus und das ganze Zubehör gefreut, aber sowas großes und entsprechend teures hätte ich weder zum Geburtstag noch zu Weihnachten bekommen... ist für mich sowieso 15-20 Jahre zu spät.

    Ich hab neulich ein paar der Neuen gesehen. Die Vollblutfamilie, das Dartmoorpony und das Holsteiner Fohlen. Die Vollblüter gehen meiner Meinung nach gar nicht von den Molds her, die Farben sind ganz ok. Das Holsteinerfohlen ist halt das Hannoveraner Fohlen... und weiß. Naja. Kein weiterer Kommentar. Das Dartmoorpony ist okay, wobei der Kopf von vorne auch komisch aussieht. Von der Seite geht's.

    Ich habe kein Pferd mitgenommen.

    Dafür die Kuh mit Glocke, nach wie vor einfach süß und der stehende Löwe, sieht besser aus als im Katalog finde ich. Nur hab ich sowieso leider viel zu viele Löwenmännchen im Verhältnis zu den Weibchen. Der Löwenwelpe wäre auch da gewesen, der hat aber auch in echt so einen komischen Kopf...

    Die beiden neuen Hunde waren auch da, aber sind nichts für mich. Umso toller finde ich den aus dem Adventskalender! Ich fände es toll, wenn der auch einzeln auf den Markt kommt, gern auch noch in anderer Farbe :)

    Stand der evb hengst nicht sogar einfach nur rum? Der hatte doch so nen fetten Hals...


    Leider ja. Die Zeichnung, wie hier in dem abfotografierten Katalog, sieht meiner Meinung nach noch ganz passabel aus, aber der Online-Shop der zwischenzeitlich Bilder drin hatte, hatte schon ein Bild von dem Endgültigen EVB Hengst, eben dann im Modell leider mit sehr dickem Hals :(

    Ich habe einen Blick in einen Händlerkatalog werfen können und bin bezüglich des EVB Hengstes sehr enttäuscht - im Katalog ist nur eine Zeichnung (wie bei allen Figuren die beim Druck des Kataloges noch nicht endgültig fertig sind) abgebildet und die sieht ziemlich gut aus :'(
    Auch die Appaloosa Stute und vor allem ihr Fohlen sehen als Zeichnung meiner Meinung nach viel besser aus :(

    Das Hannofohlen vom TA ist ein Dunkelbrauner mit ziemlich hellen Beinen und das normale/einzeln erhältliche ein einfaches braunes im Farbton der Hannostute mit Stern auf der Stirn

    Ich gehöre auch eher zu den Englischreitern :D


    Ich bin damit aufgewachsen, war in einer netten, sehr pferdefreundlichen Reitschule (Westernunterricht auf Schulpferden gab es in unserer Umgebung sowieso nicht). Ich schließe mich den Meinungen an, dass schlechtes Reiten nicht von der Disziplin abhängt, sondern von den Reitern/Ausbildern! Ich finde, dass heutzutage sowieso alles zu schnell gehen muss mit der Ausbildung der Pferde und das zeigt sich dann in kranken und früh nicht mehr reitbaren Pferden. Ich tendiere da zu alten klassisch englischen Reitweisen, bei deren Ausbildung man auf gesunde und lange reitbare Pferde hin arbeitet.


    Die Unterschiede in der Hilfengebung wurden schon angesprochen, die unterschiedliche Ausrüstung auch und dann gibt es noch leichte Unterschiede in der Skala der Ausbildung. Wobei ich sagen muss, dass die meisten Leute ja Freizeitreiter sind, teilweise mit ein bisschen sportlichen Ambitionen und einigen Turnierteilnahmen, aber die meisten reiten den selben 'Quark', nur das die einen dazu einen Westernsattel auf's Pferd packen und die anderen einen englischen Sattel :D die Pferde sind von der Hilfengebung her gleich zu reiten, aber die Reiter sagen dann, sie reiten “Western“ oder “Englisch/Klassisch“. So wie eine Bekannte von mir meinte, dass sie mit ihrem Pony “Distanz“ reiten, aber eigentlich macht sie nur sehr lange Ausritte mit ihrem Pony - naja...


    Ich hatte zwei Reitbeteiligungen die mit Westernsattel geritten wurden, die Sättel fand ich persönlich nicht bequemer als englische Sättel und ich finde die auch unnötig schwer. Die Pferde ließen sich mit meiner klassisch englischen Hilfengebung ohne jegliche Missverständnisse reiten, weil sie wahrscheinlich auch so ausgebildet wurden und die aktuellen Besitzer eben nur eine andere Ausrüstung benutzt haben ^^


    Was ich an der englischen Reitweisen kritisch finde ist, dass 'jeden Schritt raustreiben', weil man da echt vorsichtig mit sein sollte - Stichwort desensibilisieren/abstumpfen. Wer kennt nicht diese Pferde, die bei jedem Schritt die Fersen in den Bauch gehauen bekommen und (verständlicherweise) keine Reaktion mehr darauf zeigen...

    Eine Diskussion über die Diskussion :D


    Ich weiß nicht wie es den anderen bösen Kritikern hier geht, aber ich kritisiere die neuen Pferde nicht weil es mir Spaß macht Schleich oder die Produkte der Firma zu kritisieren/runter zu machen.
    Dinge die mir egal sind, sind für mich keinerlei Äußerung wert (wie in meinem Fall z.B. Tradis und deshalb findet man weder eine negative noch eine positive (!) Äußerung von mir zu neuen Traditional Modellen). Aber die Pferde von Schleich sind mir nun mal nicht egal, weil ich sie mal sehr gerne gesammelt habe, somit ist meine Kritik dazu hauptsächlich darin begründet, dass ich einfach traurig darüber bin, dass die Qualität in mehrfacher Hinsicht abgenommen hat und ich mir eine Besserung wünsche und irgendwie auch noch darauf hoffe und deswegen jedes Jahr der selbe Kram an Kritik, weil Besserung leider auch dieses Jahr nicht in Sicht ist.

    Obwohl ich mich zum stillen Mitleser entwickelt habe und nur ab und zu schaue was sich so tut, habe ich mich natürlich auch neugierig auf die Suche nach den Neuheiten gemacht - und sie entdeckt. Ich hatte mich doch so auf neue englische Vollblüter gefreut... naja, bei Stute und Fohlen war mir schon klar, dass es bestimmt die beiden aus den Sets von 2017 sein werden, da lag die Hoffnung auf dem Hengst... :pinch: Ich hatte schon innerlich gebetet, dass sie den alten Vollblut Wallach zum Hengst machen und maximal vielleicht noch anderes Langhaar, weil ich befürchtet habe, dass ein komplett neues Modell so schlecht werden würde, wie die letzten Neuheiten :( Ich dachte im ersten Moment, dass sich der EVB Hengst den Hals eines Kaltblüters ausgeliehen hat 8|


    Die Köpfe und Hälse (Aufsatz und Ansatz, sowie Umfang) passen dieses Jahr irgendwie gar nicht. Zudem die Üblichen Verdächtigen, wie die Beine :/
    Die Rassen erkennt man nun wirklich nicht mehr - was auch immer die Morgans sein sollen... :huh:
    Einige Fohlen erinnern mich an diese Figuren die man aus Zahnstochern und Kastanien bastelt, so unbeholfen strecken sie ihre komischen Beinchen vom Körper weg :D
    Die Welsh Pony Stute hat eine Body-Condition-Score Bewertung von 9, würde ich sagen - die sieht total fett aus, was wohl am Hals liegt, so ein richtig schön speckiger Hals ^^
    Und ein Schimmelfohlen - ohne Worte. In jedem noch so schlechten und unwissenschaftlichen Pferdebüchlein steht, dass Schimmel dunkel/schwarz (besser gesagt, FARBIG) geboren werden :!:
    Das Erste-Hilfe-Set mit Isländer sieht so aus als hätten sie die Isistute genommen, den Kopf vom Isihengst mit der breiten Stirn drangeklatscht und neue Mähne und Schopf modelliert.


    Die neuen Reiten sind aus diversen Gründen nichts für mich (kein Helm, zu comichaft, zu große Hände, Handhaltung usw.) und die Pferde gefallen mir auch nicht! Ich möchte auch einfach keine beweglichen Figuren, die "Gelenke" mag ich auf Fotos nicht leiden.


    Gefallen tun mir persönlich das Dartmoorpony - auch nicht perfekt, aber es geht noch so durch und niedlich finde ich es auch. Ebenso die Ponystute (ist ja das Modell der neuen Dartmoorstute) mit Fohlen.


    Das Minischwein mit seinem Nachwuchs wird definitiv einziehen, obwohl ich den Nachwuchs dann in den selben Farben doppelt habe - naja, was soll's.


    Das neue Zubehör finde ich ganz nett, da kann ich meine ganze Welt um die Pferde drum herum erweitern (mal ganz ehrlich, Pferde habe ich auch schon mehr als genug - und zwar die alten, meiner Meinung nach schöneren Modelle!!! Da kann ich getrost auf die neuen Pferde verzichten.)
    Das Paddock mit Tor, den Kaninchenstall und den Caravan werde ich mir auf jeden Fall holen :) Wer das WUNDERSCHÖÖÖNE Pferd vom Caravan haben möchte, kann sich dann gerne melden ;) ;) ;)


    Eine Frage noch... :saint: Warum ist beim 'Appaloosa Training Set' ein Steilsprung mit dabei?! Meines Wissens nach sind Appaloosas nicht unbedingt die klassische Rasse fürs Springreiten, doch eher fürs Westernreiten... Also was die Kinder dann am Ende spielen und welche verschiedenen (!) Sets sie dabei vermischen, ob der Appaloosa das Olympiaspringen gewinnt und die Hannoveranerstute das beste Westernpferd der Welt ist - ist mir völlig egal und liegt in der Fantasie der Kinder, aber als Spielzeughersteller, der realistisches, pädagogisch wertvolles Spielzeug herstellt, sollte sowas meiner Meinung nach nicht unbedingt als Set verkauft werde. Ebenso wenig wie Schimmelfohlen und Reiter ohne Helme :!:

    @pintostute
    Nur stehende Pferde sind ja auf Dauer etwas langweilig, also muss was spektakuläreres her. Da bei vielen Bewegungen der Pferde nicht alle oder sogar gar kein Bein am Boden ist, würde ein Modell umfallen. Basen machen sich bei Spielzeug nicht so gut, da wird dann an der Anatomie gedreht, die Beine einfach auf den Boden gesetzt oder auch mal ein Bein verlängert...


    Ich wollte auch gar nicht sagen, dass GENAU DIESES Bild wirklich die Vorlage war, aber ich finde die Ähnlichkeit erschreckend. Die gesamte Körperhaltung. Oberlinie, Hals- und Kopfhaltung, sogar das Langhaar ist ja sehr ähnlich.