Auch von uns gibt es jetzt Bilder

  • Danke euch!


    Mittlerweile ist die kleine Dame schon mächtig gewachsen, sie entiwckelt sich wirklich toll! :love: . Da ich übers WE daheim war, habe ich vorhin noch ein paar Bidler geschossen (eigentlich wollte ich auch von den anderen Bilder machen, aber das hat zeitlich eifnach nicht gereicht). Leider war schon keine Sonne mehr da und Bonita hat nicht so ganz verstanden, warum sie jetzt still halten soll, aber trotzdem hier ein paar der Schnappschüsse.
    Am Wochenende habe ich sie auch unterm und seitlich am Bauch geschoren (zuerst fand sie die Schermaschine total doof, ich konnte sie dann aber ziemlich flott davon überzeugen, dass das alles gar nicht schlimm ist :)), da sie ihr Fell so schlecht verloren hat, bzw. es so dicht und flusig war, dass es sich nicht ausbürsten ließ, sondern direkt an der Haut verfilzt ist - auf dem Rücken/Hals/ Beine verliert sie es aber zum Glück normal.


    Langsam zeigt sich auch ihre richtige Farbe - sie ist also wirklich kein "einfacher" Braun- oder Rappschecke, sondern bekommt überall Stichelhaare, an der Brust ist sie sogar fast silbern und am ganzen Körper tauchen neue, kleine Pünkchen auf, die man vorher durch das lange Plüschfell nicht sehen konnte. :love:


    Hier eine kleine Bilderflut, ich konnte mich nicht entscheiden, auch wenn es "nur" Paddock-Bilder sind :whistling:










  • Ein Tinker zum Verlieben! wunderschön, die Farbe, der Gesichtsausdruck und das noch "etwas Babyhafte",
    sehr süß, sehr schön! :love::love::love:

    Ich liebe Modellpferde, deshalb bin ich hier ! :)


    Vorläufig keine weiteren Aufträge, die Kapazitäten sind derzeit voll ausgelastet!






  • Süße Bilder von der Hübschen. Das mit Stichelhaar sieht bestimmt, wenn es dann sich "voll und ganz" zeigt bestimmt klasse aus! :love::thumbsup:

    My passion is unrivaled. I am a force with which to be reckoned. And I will not be stopped! My work ethic does not falter. My goals never waver. I am a fighter whose courage should never be doubted. I live for the thrill of being 8 feet above the world. When circumstances seem bleak I rise above them with grace. And I will take whats mine! I am an Equestrian!

  • Ich wollte euch mal wieder ein paar neue Bilder von unserer Bonita zeigen.
    Die "Kleine" ist mit ihren nicht ein Mal 1 1/4 Jahren mittlerweile größer, als meine (ausgewachsene) Milka (nur in der Breite kommt sie noch nicht an meine Speckschwattel ran :D ) ... Wo die wohl noch hin wächst?
    Der Wurmbauch ist trotz mehrfacher Entwurmung immer noch geblieben, trotzdem ist sie derzeit bzw. endlich wurmfrei ... wann der sich wohl endlich "verwächst"?
    Hier auf jeden Fall ein paar Bilder. Ich hoffe die Tage kann ich euch noch ein paar Fotos vom Rest der Herde zeigen.















    Ein aktuelles Foto von Django habe ich noch.
    Hier war er gerade in der Pferdeklinik, wo er aufgrund seiner Lungenprobleme behandelt wurde. Daumen Drücken, dass wir den Opa wieder richtig auf die Beine bekommen. :)


  • Mensch, ich drück schon die ganze Zeit das es besser wird... armer Kerle... was der wieder alles mitmachen musste :(
    Ich drück weiter. Er ist ein echter Kämpfer!


    Bei Bonita ist der Name Programm "Die Schöne", wie wahr!
    Sie sieht so schön aus, in DEM Alter schon so viel tolles Langhaar, und die Augenfarbe, und ihr Gesicht :love: Die hast du so gut gefunden Katja!!!

  • Die ist richtig hübsch, deine Süße! :love: Vor allem: Hat die lange Beine bekommen! :whistling:8o
    Ich drück euch auch die Daumen, dass Django wieder fit wird und Bonita auch wurmfrei bleibt :wacko:

    My passion is unrivaled. I am a force with which to be reckoned. And I will not be stopped! My work ethic does not falter. My goals never waver. I am a fighter whose courage should never be doubted. I live for the thrill of being 8 feet above the world. When circumstances seem bleak I rise above them with grace. And I will take whats mine! I am an Equestrian!

  • Danke euch!


    Leider habe ich von Django keine guten Nachrichten. Wir mussten ihn am 29.08 im Alter von 22 Jahren erlösen lassen, es gab einfach keine Therapiemöglichkeit mehr. Insgeheim hatten wir es die ganze Zeit befürchtet, aber solange es noch einen Funken Hoffnung gab wollten wir nicht aufgeben.


    Trotzdem möchte ich euch hier ein paar Bilder von unserer Herde vom 3.09 zeigen.


    Alle 5 auf einmal:





    Hier sieht man ganz schön, dass Bonita zwar schon größer ist als Milka, aber an Breite noch mächtig zulegen muss :)





    Nicht wundern, dass Bonitas Schweif so strähnig aussieht, ich hatte ihr da vorher die Hinterhand gewaschen.





    Auf dem Bild kam Bonita auf mich zugerannt, leider habe ich sie daher nicht ganz auf's Bild bekommen.



  • Danke euch Beiden!


    Ja, die gallopieren freiwillig so viel :D
    Es ist eigentlich meistens so, dass sie, sobald man sie auf die Koppel bringt, erstmal ein paar Runden drehen - machmal mehr, manchmal weniger. Zur Zeit stacheln sie sich zusätzlich aber gegenseitig noch auf. Bonita nimmt jede Bewegung der anderen als Anlass durch die Gegend zu bocken und Susi und Lucky sind sowieso unsere beiden kleinen Rennsemmeln. :)


    Django war chronisch lungenkrank, damit hatten wir eigentlich schon immer zu kämpfen (er war auch schon vor einigen Jahren in einem Sanatorium). Seit 2 Jahren wurde täglich/am Ende zweimal täglich mit ihm inhaliert.
    Vor ein paar Monaten verschlechterte sich die Symptomatik enorm, er hatte sich einen Lungeninfekt eingefangen (das war zu dem Zeitpunkt die Vermutung). Nachdem die Behandlungen unseres TA nicht angeschlagen hatten, die Symptomatik nicht besser wurde und er ständig Fieberschübe hatte, brachten wir ihn die Klinik. Aus Bronchoskopie und Abstrich ergab sich, dass seine Trachea am Kollabieren und die Blutgaswerte unterirdisch waren und er tatsächlich mehrere Keime auf der Lunge hatte. Es folgten eine Hydroteraphie und weitere Behandlungen. Doch keines der Medikamente brachte den gewünschten Erfolg und keine der 5 angewendeten Antibiotika-Typen halfen langfrisig - nach dem Absetzen kehrte das Fieber und auch die anderen Symptome verstärkt wieder zurück (so auch ganz plötzlich über Nacht vom 28.08 auf den 29.08). Letzlich wird nun vermutet, dass er Metastasen oder Abszesse auf der Lunge hatte, um das zu bestätigen hätte er nochmal in die Klinik zum Thorax-Röntgen gemusst, aber das wollten wir ihm nicht mehr antun - therapeutisch hätte es keinen Unterschied mehr gemacht. Er sollte ohne Stress in seinem Zuhause, bei seinen Freunden sterben dürfen.