Für alle die Hilfe beim Modellpferde verändern brauchen

  • Jetzt nix zu Modellpferde aber vielleicht hat trotzdem wer ne Idee:


    Meine Oma hat so alte Blumenelfen, aus irgendwas tonartigem(was genau weiß ich nicht, kann das nicht gut einschätzen... Ich schau nachher ob ich was dazu finde). Jedenfalls sind die jetzt schon wirklich ziemlich alt, und dadurch ist die Farbe schon sehr stark verblasst. Vor 5 Jahren hat sich meine Oma gewünscht dass ich sie bemale, hab ich auch gemacht. Allerdings war ich da noch sehr ungeübt... Hab viel zu kräftige Farben benutzt und auch relativ unordentlich gemalt. Jetzt blättert 1. Die Farbe schon leicht ab und 2. Stört es mich weil es so unecht und unordentlich ist... Also wollte ich sie den Sommer neu bemalen. Aber dazu hätte ich ein paar Fragen, vielleicht hat von euch ja wer ne Ahnung:


    1. Wie soll ich die Farbe runterbekommen? Ist ganz normale Acrylfarbe, relativ dick aufgetragen


    2. Was für Farben soll ich benutzen? Ist eh Acryl das beste?


    Wäre echt super wenn mir da jemand helfen könnte :)

    LG


    *Edit: die Elfen bestehen aus polyresin, es sind die Flower Fairy Figuren

  • Mimi123123 Probier es mal mit warmen Wasser und Spülmittel. Ich hab damit schon Pferde, die nur Acryl Schichten hatten, gut entfärbt bekommen und es ist recht schonend für das Material. Ich würde sie anschließend auch wieder mit licht- und wasserfestem Acryl bemalen :) falls sie regelmäßig mit Wasser in Kontakt kommen, würde ich noch über einen Schutzlack nachdenken.

  • Hallihallo :)


    ich versuche mich gerade an meinem ersten ExtremCust und zwar ist das die Curly Horse stute.

    ich möchte aus ihr ein Stehendes modell machen das den Kopf etwas erhoben hat. Also so ziemlich komplett verändert xD


    Die beine hab ich schon ab, das ging mit dem messer gut weil die recht weich sind, aber ich scheitere gerade am Kopf. :/

    Ich krieg den einfach nicht ab, egal welches Messer ich auch verwende...

    ich weiß, viele machen das mit nem Dremel, aber was Werkzeug angeht bin ich nicht so bewandert und ich möchte ungern

    schon wieder Geld für ein Teil ausgeben das dann eh sonst nur wieder rum liegt.


    Was würdet ihr mir den raten wie ich den Kopf abbekomme? :)

  • Ich mal wieder^^

    Nachdem ich ein paar Bodys fast aufgegeben habe, da weder Nagellack, noch Spüli, heiß Wasser oder sonst was zum Entfärben geholfen hat, möchte ich noch einen letzten Versuch mit Nitro Verdünnung wagen.

    Kann mir vielleicht jemand ein paar Tipps geben, wie ich das am Besten anstelle? :)

    Und vor allem, wohin dann mit dem Zeug?:D


    Ich hoffe es hat nicht schon jemand die Frage gestellt^^

    Ich habe echt einen Flausche-Fimmel und ich bin Modellpferdesüchtig, aber darum bin ich ja hier :huh: 

  • Also bei Nitro Verdünngung würde ich dir aufjedenfall zu Handschuhen raten, wenn nicht sogar zu Atemschutz wenn man länger damit im Kontakt ist, das sollte aber auch noch genauer auf der Verpackung stehen.

    Ich selbst habe das noch nicht für Modelle verwendet (und je nach Modell würde ich das auch nicht unbedingt), würde das aber auf ein Tuch machen und damit versuchen das runter zu kriegen (Tuch sollte danach entsorgt werden, evtl. sogar mit der Nitroverdünnung zusammen, aber davon habe ich keine Ahnung, frag vorsichtshalber einfach bei der Müllentsorgungsstelle nach, die wissen das besser).

    Ich würde aufjedenfall allzu langen Kontakt vermeiden, bei Modellen die aus Kunststoffen bestehen, (Habe auch mal gehört das Breyer darauf nicht gut reagieren, aber ob das stimmt weiß ich nicht) bei anderen kann du auch ein Bad dadrin aufprobieren, ob die das überstehen weiß ich aber nicht.


    Ich persönlich würde erstmal zu Aceton greifen, weiß ja nicht welchen Nagellackentferner du hattest, gibt ja auch Nagellackentferner ohne Aceton, wenn deiner Aceton beinhaltet, wird reines Aceton auch kein Unterschied mehr machen.

  • Denkt aber bitte bei den ganzen Chemikalien neben Handschuhen und Mundschutz auch auf einen guten Augenschutz in Form einer Schutzbrille! Es geht so schnell, das da mal was ins Auge geht... Am Besten wäre es sogar unter einer Absaugung zu arbeiten. Ich weiß, das wahrscheinlich kaum einer ne Absauganlage zuhause rum stehen hat, aber dann geht wenigsten nach draußen um nicht in einem geschlossenen Raum in dem Mief zu sitzen. ;)


    Ich habe beruflich immer wieder mit sowas zu tun und da sind leider auch genug erwachsene Kollegen, die meinen man kann ja "mal eben schnell" mit Chemie XY was machen und auf die Schutzausrüstung verzichten...


    Ist nicht bös gemeint, aber man hat nur diesen einen Körper... :*

  • Danke euch allen!^^

    Ich hab mich mal rangetraut und mit Mundschutz und Handschuhen ein Bad aus Wasser und einem kleeeeinen Schluck Nitro gemixt und die Pferde Schwimmen geschickt. Da lagen sie dann auch 2 Tage drin, es war wohl wirklich sehr stark verdünnt. Mit etwas schrubben ging es dann ganz gut ab. Mit dem Material der Schleicher hatte ich zum Glück kein Probem, sind alle noch in Form. Für die harten Fälle werde ich es bestimmt ab und zu noch benutzen, aber der Gesundheit zuliebe nur, wenn es gar nicht anders abgeht:)


    Edit: Das ganze hab ich natürlich draußen gemacht:D

    Ich habe echt einen Flausche-Fimmel und ich bin Modellpferdesüchtig, aber darum bin ich ja hier :huh: