"Emma und Klara" 2 kleine Birmchen mit "Tessa" nun :)

  • Hallo,


    wie bereits schon mal erwähnt, wohnen seit Samstag zwei kleine Birmchen bei uns: Emma und Klara haben wir sie jetzt getauft. Die beiden sind bisher noch sehr ängstlich und verbringen den Großteil des Tages unter der Couch bei uns im Wohnzimmer, in welchem sie daher bisher auch nur leben dürfen.

    Gegen Abend aber kommen sie dann auch mal hervor und wuseln durch das Zimmer, sie beobachten uns ganz genau, aber trauen sich noch nicht direkt zu uns.

    Solche ängstliche Mäuse habe ich bisher noch nie an Katzen gehabt, weder vom Tierheim, noch von einer Zucht.

    Wir hoffen aber, dass sich das in den nächsten Tagen/Wochen bessert und sie zutraulicher werden und dann auch mal endlich das ganze Haus erobern können.

    Anbei ein Bild, das ich gestern Abend doch tatsächlich mal machen konnte. Man mag da gar nicht glauben, dass wir sie fast den ganzen Tag nicht zu Gesicht bekommen.


    Grüßle Tanja

  • Andrea, das hoffen wir. Den ganzen Tag sind sie hauptsächlich unter der Couch und so gegen 18 Uhr wagen sie sich heraus und wuseln dann auch im Zimmer herum. Die beiden beobachten auch uns immer wieder, aber bisher konnten wir sie noch nicht so richtig anfassen und zum Spielen animieren.

    Wir kennen das ja auch so gar nicht, gerade Birmchen sind ja auch menschenbezogen und gerne mittendrauf anstelle von nur dabei.

  • Das kommt bestimmt noch. :) Bei den Menschen gibt es ja auch solche und solche. Wenn sie aufgetaut sind, bringen sie bestimmt ordentlich Leben in die Bude. ^^:cat1:

    Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.


    (Bertolt Brecht, 1951)


    Kein Krieg nirgends.

  • Und wie hält man die beiden auseinander? Ich seh nur Schnee mit zwei Gesichtern *lach*.

    Und wenn die beiden so relaxed im Körbchen liegen, kann es mit der Ängstlichkeit soo schlimm doch auch nicht sein. Und nach drei Tagen würde ich da noch keine Wunder erwarten. Wer weiß, wie der Tagesrythmus der Züchterfamilie war, vielleicht war tagsüber auch mal Krach (?) und Katzen werden ja in der Regel auch erst in der Dämmerung so richtig aktiv und verschlafen lange Phasen des Tages. Ich denke, das wird schon - die beiden müssen sich ja auch erstmal an Euren Tagesablauf gewöhnen.

  • In ihrer Schlafkoje sehen die beiden aber ganz relaxt aus. Ich denke da ist weiter Geduld gefragt. Die Beiden scheinen ja von der vorsichtigen Sorte zu sein. Wenn sie erst einmal Vertrauen gefasst haben wird alles um so schöner.

  • Och, sind die zwei süss.:love:Glückwunsch zum Familienzuwachs. Die bekommen beide noch eine richtige Maske übers ganze Gesicht? Die Beiden werden noch auftauen, mal gehts schneller und mal langsamer. Das wird schon. Wir hatten ja mal ein "halbes Birmchen", sie sah aus wie eine Birma (seal tabby point), nur die Pfötchen waren nicht weiss. Und sie war auch sehr scheu, zu uns fasste sie dann Vertrauen, aber bei Besuch hat es jahrelang gedauert, bis sie sich nicht mehr versteckt hat. Und unsere Savannahjungs, die ja echtes Wildblut haben, sind uns gegenüber auch zahm geworden und sehr anhänglich.

  • Dank Euch.


    Wenn die beiden so auf dem Kratzbaum liegen und im Wohnzimmer herumwuseln könnte man sie am liebsten abknutschen und drücken...Es wird - glaub Stück für Stück, wenig, aber besser finde ich.

    Mich rief gestern auch die Züchterin und fragte nach, sie war auch selbst erstaunt, dass die beiden so scheu sind, ermutigte mich/uns aber drann zu bleiben und Geduld zu haben. Sie gab mir auch den Tipp, wenn die beiden wach sind, einfach mal sich auf den Boden zu legen und zu schauen, ob die beiden dann kommen. Das darf heute mal mein Sohn übernehmen :). Und während dem Gespräch entdeckten die beiden, dass man auch mal auf der Couch herum tollen kann...die hatten dann ihre 5min und eine der beiden schnupperte sogar an meinem Bein. Der Rest des Spätabends verbrachten die beiden auf der Fensterbank und auf dem Kratzbaum, schlafend. Nur, wenn wir uns doch mehr/schneller bewegen, sind sie unter die Couch, aber relativ schnell wieder da.

    Ich glaube auch, dass es monmentan eher Nachtkatzen sind, sie kamen gestern wieder erst so um 18-19Uhr richtig zum Vorschein.


    Stall Kindelsberg : Auf dem Foto nicht sichtbar, aber wenn man die beiden genau anschaut, dann kann man den Unterschied erkennen. Emma hat eine helle, rosafarbene Nase, Klara eine dunkle Nase (liegt an der Point Farbe). Wir können sie mittlerweile auch recht schnell unterscheiden.

    Momentan sind es für uns eher Flauschebällchen oder liebevoll auch Swiffer/Wischmopps genannt.


    Brockental : Ja, sie bekommen noch eine Maske, aber nicht so ausgeprägt wie die anderen Point Varianten. Emma ist Lilac Tabby Point und Klara Lilac Point, das ist jeweils eine hellgraue Zeichnung, bei Emma aber noch mit Tigerzeichnung /Tabby Zeichnung. Die Augen bleiben etwas hellblauer als die anderen Point-Varianten.

  • Herzlichen Glückwunsch zum 8-beinigen Familienzuwachs!

    Die kennen doch bei Euch nichts und sind völlig fremd und aus vertrauter Umgebung gerissen, das wird schon! Und später werdet ihr noch froh sein, wenn sie mal unsichtbar sind;)