Breyer Modelle 2019

  • Es ist - egal wie selten und SR- in China hergestellte Massenware. Da muss man keine Perfektion erwarten!Ab einem bestimmten Preis ist die für mich diesen nicht mehr wert. (Industrie)resin ist ne billigere Altetnative wenn man bei kleinerer Auflage die teueren Herstellungsprozesse für Plastik sparen will. Mehr nicht. Jeder muss selber wissen, wieviel ihm etwas wert ist. Mich selber törnt es ab wenn nicht das ausgelieferte Modell im Katalog gezeigt wird oder bei Aktionen wie dem Coal Leuten der 3fache Preis aus der Tasche gezogen wird obwohl er nur ne geringe Chance hat sein Wunschmodell zu kriegen, dass die gleiche chinesische Massenware ist wie das rr.Was war das für ein Geheule bei den Kiddies!Oder wenn bei den Clubs ebenfalls für die gleiche Chinaware Schockpreise verlangt werden, indem man dem Käufer vorgaukelt er bekäme was exquisietes und sei ein auserwählter der ein Mold vorab kriegt.

    Selbst wenn solche Angebote mit den Künstlermodellen als Katalogfoto bei mir nicht ziehen, hinterlassen sie doch so ein Gschmäckle dass ich mir dieses Jahr garkein Breyer mehr gekauft hab also auch kein RR.

    Soll jeder halten wie er will ,nur mich verliert man dann schnell als Kunde. Das Geld wächst nicht aufm Baum und es wird sorgfältig überlegt wofür man es anlegt. Mein Sammelgen wird auch mit einen billigen Gummipferd befriedigt, wo es auch ne preisliche Schallgrenze gibt die bei der derzeitigen Qualität überschritten ist....Wie schön dass man in beiden Fällen ( breyer und Schleich) second hand noch das eine oder andere wirklich noch schöne ältete findet und so freu ich mich zb an meinem *wirklich * schönen Mustang vom Flohmarkt. Jeden Tag wieder aufs neue.

  • Was die Bemalung anbelangt, so kann ich für dieses Jahr zustimmen. Hab mir letztens die PROTOCOL Strapless geholt und war beim Auspacken ziemlich enttäuscht über die Abzeichen am Kopf. Die Blesse sind einfach nur Aussparungen am Plastik, also ein deutlich fühlbarer Holper. OK, das ist ja mittlerweile häufiger der Fall. Aber das Plastik darunter ist nicht mal richtig weiß, sondern wird nach unten hin grau und zwischen den Nüstern, wo eigentlich eine Schnippe sein soll, ist es dann ganz seltsam verfärbt. Wahrscheinlich werde ich sie mir dann mit Farbe nachbearbeiten, aber eigentlich sollte das nicht der Sinn der Sache sein. Dann lieber Abzeichen weglassen als sie so lieblos dranzubasteln.


    Der OF Malik (Classic Araber) ist allerdings wirklich farblich traumhaft, toll schattiert und hat keinerlei Abzeichen :-) Schön ist bei ihm der Farbverlauf im Langhaar und auch die Schattierungen im Körperbereich sind richtig schön.

  • Was die Bemalung anbelangt, so kann ich für dieses Jahr zustimmen. Hab mir letztens die PROTOCOL Strapless geholt und war beim Auspacken ziemlich enttäuscht über die Abzeichen am Kopf. Die Blesse sind einfach nur Aussparungen am Plastik, also ein deutlich fühlbarer Holper. OK, das ist ja mittlerweile häufiger der Fall. Aber das Plastik darunter ist nicht mal richtig weiß, sondern wird nach unten hin grau und zwischen den Nüstern, wo eigentlich eine Schnippe sein soll, ist es dann ganz seltsam verfärbt. Wahrscheinlich werde ich sie mir dann mit Farbe nachbearbeiten, aber eigentlich sollte das nicht der Sinn der Sache sein. Dann lieber Abzeichen weglassen als sie so lieblos dranzubasteln.

    Hast du da mal Fotos von?

    Bin bei der am Überlegen ob die zu Bensheim evtl einzieht.

    Weil wenn die wirklich diese Riefen hat, wie die Weihnachstornamente oder der Justify (?), dann möchte ich sie nicht haben.

  • pitch black : Ich kann dir gern Fotos von der Blesse machen, allerdings kann ich derzeit hier nichts einstellen (da ich das mit dem Anmelden nicht mehr hinkriege seit der Bilderdienst neu ist; muss es noch mal neu probieren, aber letztes Mal hab ich es nicht hingekriegt...). Schreib mir per PN und ich kann dir Bilder per Mail schicken :-)