Miss Wilma - auf den Hund gekommen

  • Wilma würde ich auch erst alleine, oder mit einem ruhigen Hund der ins Wasser geht, ans nasse Element gewöhnen! Lisa fand das Wasser nur bis zum Brustkorb prima, geschwommen ist sie nur einmal unfreiwillig!

    Solche Hundegruppen sind toll, wenn alle Hunde sozial sind und es keine Rüpel und Raufer gibt und die Besitzer in Ordnung sind. Früher hatten wir Sonntags meist so um die 30 Hunde in allen Altersgruppen, in den letzten Jahren haben wir hier aber mindestens 2 Hundehalter, die sich um ihren Hund nicht kümmern und ihn bei Streitigkeiten auch nicht abrufen, ist denen nämlich egal. Deshalb hat sich die verbliebene Gruppe (zuletzt nur noch 15 Hunde in der Sonntagsgruppe) zu anderen Zeiten getroffen. In der Woche sind Lisa und ich meist mit 4-8 anderen Hunden gelaufen, je nachdem wann Arbeitsbeginn der Frauchen ist. Manchmal waren wir auch ganz allein!

    Lisa hat an Blumen immer geschnuppert!

  • Das liegt in der Familie. Ihre Mutter und auch ihre Halbschwester waren oder sind noch immer sehr kreativ mit der Gartengestaltung. Ich habe mal drei oder vier Rhododendron-Ableger vor zwei oder drei Jahren über den Winter bekommen und mich gefreut bis Tess (Wilmas Mama) meinte, dass die da weg müssen..... Das geht also auch noch, wenn man älter ist (Tess ist inzwischen 6,5 Jahre alt).


    Bei zu großen Hundegruppen bin ich auch skeptisch. Wenn Wilma in dem Alter schlechte Erfahrungen macht, ist das schwer wieder heraus zu bekommen..... Manche stecken es locker weg, manche leiden ihre Leben lang.

  • Ich kenne genug selbsternannte Experten, die sagen die Hunde regeln das unter sich, wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt. Das kann gewaltig in die Hose gehen. Unter dem Strich ist es bei uns trotz den schnell aus dem Boden gestampften Hundeverordnungen eher schlechter als besser geworden, zu viele Herdenschutzhunde, zu viele Jagdhunde auf Großwild, die selbsttätig entscheiden. Da genügt es nicht den Sachkundenachweis, der in NRW für große Hunde gefordert wird, zu haben.

  • Also gestern und vorgestern sind wir wieder mit nem Teil der Hunde unterwegs gewesen. Heute war eigentlich nciht beabsichtigt, aber ich hab meinen Schlüssel und emie hundetüten vergessen und dann hab ich wegen der Hundetüten dann doch auf die anderen gewartet. Die Hunde sind alle super verträglich, auch wenn Wilma die manchmal nervt. Mit Anton (dem braun/weissen Jagdhund) kann Wilma gut rennen (der macht das mit)

  • Heute musste sie wieder ein paar Stunden alleine bleiben, aber jetzt hab ich iene Überwachungskamera. Sie hat zumindest die meiste Zeit rumgelegen, nur ab und zu ist sie aufgestanden ud ist unruhig durch den Flur gelaufen. Gebellt hat sie wohl auch kurz :( . aber eigentlich schon ganz gut :)

    Hier im Wohnzimmer hat sie schon an der Verlängerungsschnur (am Stecker) rumgekanbbert, jetzt hab ich ihr was anderes zum kaputtmachen gegeben.

  • Au weia, das mit dem Stecker kann gefährlich werden! Kannst Du die Kabel nicht irgendwo ,,verstecken,, hinter Möbeln oder so? Und zur Not in einem M;eter Höhe an der Wand entlang verlegen, dass ist dann wenigstens nicht mehr so bequem zu erreichen, auch wenn es nicht gerade schön aussieht.

  • Ja, das könntest Du dann aber doch auch in die Höhe verlegen, oder? Also von der eigentlichen Steckdose die Verlängerungsschnur an der Wand entlang befestigen in etwa 1 Meter Höhe und das Stück von der Steckdose bis in diese Höhe in einen Plastiktunnel stecken. Und dann das Notebook-Kabel vielleicht über ein paar kleine Häkchen an der Wand hängen, das es nicht auf den Boden kommt. Dann wäre es zumindest schonmal etwas unbequemer für Miss Wilma, wenn sie sich daran zu schaffen machen möchte. Ist natürlich immer schwierig und mit Unannehmlichkeiten verbunden. Aber seitdem mir eines meiner Kaninchen mal das Telefon-Kabel durchgeknabbert hat, ist bei mir auch alles tiersicher verlegt oder versteckt, damit niemand auf dumme Gedanken kommt.

  • Ich hatte damals, als meine Ratten noch im Wohnzimmer Freilauf hatten, alle Kabel obenrum verlegt. Von der Steckdose nach oben geführt und dann über die dort hängenden Bilder gelegt. Es gibt immer eine Möglichkeit, man muss sie nur suchen und finden.