Hamburger Springderby 2018

  • Wie in dem anderem Tread schon angekündigt, bin ich dieses Jahr das erste Mal in Klein Flottbek gewesen. Um Menschenmengen zu entgehen bin ich am Freitag los und habe mir dann die kleineren Prüfungen angesehen, wo auch bekannte Reiter gestartet sind. Also mit der Bahn quer durch Hamburg und fast aus der Bahn ins Gelände gefallen. Schnell Ticket gekauf und dann stand ich etwas enttäuscht an der einen Ecke des Platzes. So groß wie er im TV immer zu sehen ist, ist der gar nicht, aber dafür die bekannten Hindernisse doch beeindruckend. Habe erst mal ein paar Bilder gemacht und dann die Verkaufsstände inspiziert.

    Der noch unbenutze Wall.


    Mauer und Palisade.

    Einritt zwischen den Irischen Wällen.

    Auf dem kleinem schattigem Abreiteplatz ritt mir Markus Ehning auf Pret A Tout vor die Kamera. Ich hatte vorher nach dem Dressurstation geschaut, nur das ist nicht so mein Ding.

    Der Wall und links der irische Reiter Billy Twomey. Ich hatte es bei dem Besuch auch verstärkt auf die irischen Reiter abgesehen.

    OK, andere Nationen haben auch gute Reiter, hier Pius Schwitzer.

    Ire Michael Duffy. Der Graben wird dann beim Speed Derby längs durchritten. Da mußte dann ein Pferd namens "Pauline will es wissen" dann passen.

    Unsere VS-Meisterin Sandra Auffarth, sie war mit zwei Pferden dort. Kai Rüder, weiterer VS Reiter war auch dort.

    Ein Raunen ging durch die Menge als dieses Pferd kam: San Franzisco.

    Und die " Beluga" ist natürlich mit 0 Fehlern über den Parcours gekommen. Airbus in Finkenwerder auf der anderen Elbseite läßt Grüßen.

    Am Nachmittag bin ich dann geflüchtet weil es voll wurde und warm. Abstiege vom Wall habe ich dann noch von der Tribüne mit angesehen.

  • Der Wall ist 3 Meter hoch, also aus Reitersicht dann so ca 5m. Die ISH`s, für mich sind das die Irish Sport Horses und nicht das Ideal Stock Horse von Stone, gingen da meistens runter, als ob sie das schon ihr ganzen Leben gemacht hätte.

    Etwas ironisch war schon der Vorfall, das einem Iren die Irischen Wälle fast zum Verhängnis wurden.

    Ich suche nochmal ein paar nette Fotos raus, auch von der Reiterin der Herzen, Sandra Auffarth. ;)

  • Bitte schön und danke für die Kommentare.;)

    Irische Wälle und Sandra im Parcours:

    Sandra und La Vista:

    So eine Art Lokalmatador, Nisse Lüneburg.

    Ire Dermott Lennon.

    Unverkennbar Christian Ahlmann in seinem blauem Sakko von Gestüt Zangersheide.

    Nachwuchsire C.Megahey.

    Christian Kuckuck.

    Sandras Kollege Kai Rüder.

    Nicola Phillipparts.

    Hinter(n)ansichten: Marcus Ehing und Marc Houtzacker (NL)

  • das sind wundervolle Impressionen von Deutschen Springderby 2018 ..<3Vielen lieben Dank dafür ..:love:


    Achja ich hab es bis jetzt nie geschafft dort hinzufahren ..:whistling::saint:

    Wenn Du jetzt noch ein Bild hättest .. das ich gebrauchen könnte für meinen großen Wall als Diorama .. das wäre klasse .:love::saint:

    Den bösen geht´s es gut , den braven geht´s schlecht , doch am Ende siegt dennoch das Recht .

    Und irgendwann stellt man fest Gott war schon vorher da!


    Zitat : John Wayne ,geboren als Marion Robert Morrison.
    * 26.05.1907 in Winterset (Iowa), USA
    † 11.06.1979 in Los Angeles (Kalifornien), USA

  • Danke.:)


    Leider nicht Chris. Vor dem Wall war ein Gedränge und man steht in der prallen Sonne. Tribünenplätze wären zu weit weg gewesen und einige waren eh reserviert für Dauerkartenbesitzer. Vielleicht bei Google mal sehen.

    Aha Du Wall und ich mache dann Pulvermanns Grab? Nur wenn man die Originalmaße in 1:10 umsetzt wird das Dio nach meinen Recherchen über einen Meter lang.;)

  • Schöne Impressionen!

    Ich kann das verstehen mit der Menschenmasse...vor ein paar Jahren war ich auch mal zum Derby und wenn man keinen guten PLatz hat, sieht man nicht viel. Die Stimmung war jedoch der Hammer! Seitdem schaue ich es aber immer im TV, weil ich mich unter vielen Leuten auch nicht wohl fühle. :D


    Jetzt am Wochenende war hier in Bremen Springturnier...die Lüneburgs sind an den STart gegangen und Sandra Auffarth war sogar auch da! Da habe ich nicht schlecht geschaut, hihi.

  • Hihi, die Buschis zeigen den Springreitern wie es geht. Michi Jung hat ja in Wiesbaden gut abgesahnt.


    Sandra wohnt ja nicht so weit weg von hier. Sie wohnt auf dem Hof einer Spielhallenaufsicht in Ahrendsburg.


    Im TV sieht man mehr, besser und man wird nicht totgedrückt.;)


    Mal sehen im Juli, da bin ich inne Soers. Hoffe, die ist jetzt nicht mit abgesoffen, Aachener Innenstadt steht unter Wasser. Dort ist jetzt Gummiboot und ggf Seepferdchen angesagt.