Stall Kindelsbergs - Dioramen-Bau

  • Ich habe den Thread mal ein bischen überarbeitet. Muss ja nicht für jedes Diorama ein neues Thema anfangen, deshalb jetzt hier so nach und nach die Dioramen, die bei mir entstehen...

    ....................................................................


    Ich möchte Euch heute eine Bastelarbeit vorstellen, die ich vor kurzem angefangen habe. Sie ist noch längst nicht fertig, aber viele sehen ja auch gern Entwicklungsschritte und die werde ich jetzt in der nächsten Zeit hier dokumentieren.

    Den Anlass zu dieser Bastelei gab eine Diskussion hier im Forum, in der es um ein Diorama mit einem Grubenpony ging und wo mir von einer lieben Sammlerin mal wieder vorgehalten wurde, dass ich zwar gern ,,nörgele,,, aber selbst nichts Eigenes vorstelle. Nun, ich will auf diese Diskussion nicht weiter eingehen (und ich hoffe, Ihr tut das auch nicht mehr), ich erwähne sie nur, weil ich mir aus diesem Grund das Thema von der Liveschau ,,geklaut,, habe, aber betonen möchte, dass ich keine Kopie dieses Schaubilds herstellen will! Es wird auch kein Pony dort arbeiten, sondern ein schweres Pferd und es wird keine Kohlengrube darstellen, sondern eine Erzgrube (wie sie in meiner Heimat früher oft zu finden waren).

    Jetzt aber genug der Vorrede, hier kommt erstmal ein Bild, nein zwei:


    32216609se.jpg


    32216610tz.jpg


    Das ist die Rückwand des Dioramas, das einen Erzstollen darstellt mit dem früher üblichen Streckenausbau aus Holz. Ich habe die Quer-Hölzer übrigens mit Absicht so ungleichmäßig abgesägt. Diese Hölzer (der Verzug, wie der Bergmann sagt) sollen sich hinter den Streben kreuzen, das verteilt den Bergdruck gleichmäßig auf den ganzen Ausbau Der Boden ist noch nicht fertig, da muss ich ja noch die Gleise verlegen, in denen der Grubenhunt läuft. Der Hunt ist ebenfalls noch in alter Bauweise aus Holz gemacht (und bis jetzt nur halb fertig):


    32216643yo.jpg


    Das passende Pferd zeige ich Euch in den nächsten Tagen, es wird ein Extremcust und ich will erst die eine Seite fertig modellieren, bevor ich Euch einen Blick darauf werfen lasse.

  • Das sieht schon richtig klasse aus und freue mich schon auf die weiteren Schritte. Vor allem bin ich gespannt, wie du die Schienen machen wirst. :)

    :pfe1: Reiten und Pferde sind Balsam für die Seele


    Every Rider
    has that one
    Special Horse
    that one horse
    who changes
    everything
    about them
    (Autor unbekannt)



    Ich bin hier nur der Indianer
    fragt den Häuptling
    (Zitat: Aussteller Intermodellbau)


  • Mir gefällt es auch schon richtig gut... machst su den Hunt noch etwas verwittert? Weil das ist das einzige was mich etwas stört sonst sieht es schon sehr detailliert aus :thumbsup:

    Instagram: @este_modelhorse_pictures

    Suche zz:

    Cumulunimbus Resin von Horse and Bird Studio (UP)

    Scarlett (Mini) von Stacey Tumlinson (UP)

    Chewie von Raywin Brewer? (UP)

    Sheza Carnival von Sarah Mink (UP)

    Thunderbutt (Mini) von Kitty Cantrell (UP)

    Benicio (Mini) von Sue Kern (UP)

    Willem von Josine Vingerling (UP)

  • Ja, der Hunt ist noch nicht fertig, auf der Rückseite fehlt auch noch etwas von den Holzleisten und dann kriegt er noch seine ,,alte,, Farbe. Und natürlich eine Ladung Erz kommt auch noch rein.


    Die Schienen werden aus Holz, sind eigentlich nur flache Holzbohlen. Das war früher eine ganz einfache Konstruktion. Die sollten ja nur verhindern, dass der Hunt aus der Spur kam.

  • Work-in-Progress-Bilder sind immer schön - da kann man auch immer noch was lernen / abkucken. :) Was wird das für eine Größe? Ich kann das gerade überhaupt nicht einschätzen.

    Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.


    (Bertolt Brecht, 1951)


    Kein Krieg nirgends.

  • Holla, na das ist ordentlich! ^^

    Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.


    (Bertolt Brecht, 1951)


    Kein Krieg nirgends.

  • Ich freue mich sehr, dass Euch meine bisherige Bastelei gefällt! Ihr dürft aber gerne auch kritische Beiträge schreiben, ich gehe mit meinen Arbeiten selbst ziemlich kritisch um und weiß, dass ich auch nie alle Fehler vermeiden kann.

    Ich zeige Euch mal das angefangene Pferdchen dazu, auch wenn da noch sehr viel dran zu tun ist. Es soll ein schweres Warmblut oder ein Kaltblut Mix darstellen, keine bestimmte Rasse, ein Arbeitspferd der bäuerlichen Verhältnisse eben.

    32220986gv.jpg

    Sieht man noch, was drunter steckt? Es ist ein Family Arabian Stallion. Ich werde auch die Beine noch aufmodellieren. Auf der anderen Seite habe ich noch gar nichts gemacht, deshalb ist die noch nicht vorzeigbar. Da sieht man noch, das ich an ihm rumgesägt habe.


    Ach - vergessen: Die Base ist nur für die Zeit der Bearbeitung drunter, die kommt wieder weg. Das Pferd wird dann aber wie alle anderen Sachen auch auf dem Diorama dauerhaft befestigt.

  • Das sieht schon richtig toll <3aus ! Ich bin ja so ein Diorama Fan ...:love: Und dieses hier gefällt mir super gut . Ich finde Du hast ein goldenes " Händchen " für so etwas .:thumbup::) Das würde ich mir auch hinstellen , wenn es fertig ist .:thumbsup:

    Den bösen geht´s es gut , den braven geht´s schlecht , doch am Ende siegt dennoch das Recht .

    Und irgendwann stellt man fest Gott war schon vorher da!


    Zitat : John Wayne ,geboren als Marion Robert Morrison.
    * 26.05.1907 in Winterset (Iowa), USA
    † 11.06.1979 in Los Angeles (Kalifornien), USA

  • Den FAS hätte ich nie darunter vermutet. :8o

    Ein tolles Pferd. Aber liegt das an der Perspektive oder ist der Hals etwas groß im Vergleich zum Rest des Körpers? :/ Manchmal verzerren so schräg aufgenommene Perspektiven schon sehr.

    :pfe1: Reiten und Pferde sind Balsam für die Seele


    Every Rider
    has that one
    Special Horse
    that one horse
    who changes
    everything
    about them
    (Autor unbekannt)



    Ich bin hier nur der Indianer
    fragt den Häuptling
    (Zitat: Aussteller Intermodellbau)


  • Den FAS hätte ich nie darunter vermutet. :8o

    Ein tolles Pferd. Aber liegt das an der Perspektive oder ist der Hals etwas groß im Vergleich zum Rest des Körpers? :/ Manchmal verzerren so schräg aufgenommene Perspektiven schon sehr.

    Ich glaube, das liegt zum Teil an der Perspektive, ist ein bischen doof aufgenommen so schräg von vorn. Und was auch noch etwas ausmacht, ich habe den gesamten Körper und auch den Hals auf dieser Seite ja schon aufmodelliert, es soll ja was kräftiges werden. Die Beine sind noch nicht fertig, die werden noch stämmiger, dann sieht es vermutlich ein bischen stimmiger aus, hoffe ich jedenfalls. So wirkt das Kerlchen unten noch ziemlich schmächtig^^! Bin selbst gespannt, wie es aussieht, wenn ich mit den Beinen weiter bin?

    Ich habe ihn mal ins Diorama reingestellt, dann sieht man ein bischen mehr von der ganzen Szene, wie sie mal werden soll (ein Bergmann kommt auch noch dazu, die dafür vorgesehene Puppe reist aber nächste Woche erst an).


  • Ja, lag eindeutig an der Perspektive. Jetzt sieht es nicht mehr so schlimm aus, sondern viel stimmiger.^^

    Die Scene sieht jetzt schon super aus und ich bin echt gespannt wie das ganze dann fertig aussieht.

    :pfe1: Reiten und Pferde sind Balsam für die Seele


    Every Rider
    has that one
    Special Horse
    that one horse
    who changes
    everything
    about them
    (Autor unbekannt)



    Ich bin hier nur der Indianer
    fragt den Häuptling
    (Zitat: Aussteller Intermodellbau)


  • Sieht jetzt schon klasse aus .<3

    Den bösen geht´s es gut , den braven geht´s schlecht , doch am Ende siegt dennoch das Recht .

    Und irgendwann stellt man fest Gott war schon vorher da!


    Zitat : John Wayne ,geboren als Marion Robert Morrison.
    * 26.05.1907 in Winterset (Iowa), USA
    † 11.06.1979 in Los Angeles (Kalifornien), USA