Cari's kleine Custs und Repaints

  • So, dann traue ich mich auch mal und zeige euch hiermit meine ersten Versuche am Repaint-Tisch..


    Nummer 1. Moliere
    Aus dem Haflinger Wallach.
    Klar, der ist einfach nur Spaß gewesen so als erste Probe.
    Und ich glaube, er nimmt es mir übel, dass er rosa geworden ist (so guckt er jedenfalls 8o )





    Nummer 2. Brianna
    Aus der Quarter Horse Stute
    Die Farbe finde ich soweit ganz gut geworden..
    Ansonsten, naja, sie ist halt auch ein Einhorn..






    Nummer 3. Hanni
    Aus dem Araber Wallach
    Der war leider eine totale Katastrophe (ist er immer noch..)..
    Der wurde nämlich vom Hund zerfressen X/
    Das ging soweit, dass er sein rechtes Hinterbein verloren und noch immer einen Stehfehler hat..
    Beine kann ich definitiv nicht :rot:
    Und seine Hufe sind sich schlecht (da hab ich mich bei den ersten ja geschickt drum rum gemogelt ;) )





    Nummer 4. Lika
    Aus der Knabstrupper Stute
    Die kleine Norwegerin habe ich gerade fertig (Kastanien hat sie mittlerweile noch bekommen!!)







    Kritik, immer her damit :saint:
    Ich weiß, die Kleinen sind weit entfernt von gut, aber ich übe kräftig weiter :thumbsup:


    Irgendwie ist mein Mattlack nicht richtig matt, wenn er trocken ist, deswegen glänzen die Pferde.. Da muss ich mal was neues besorgen.
    Und, blöderweise sind die Pferde schon beim bemalen immer total dreckig?
    Woran liegt denn das und wie kann ich das verhindern?
    Danke euch :love:



    Edit: Und ich seh grad, mit Blitz fotografieren ist nicht so das Wahre.. :rolleyes:
    In real sehen sie doch etwas besser aus.. :rot:

    Liebe Grüße wünschen Cari & Philip mit Colin, Carlos, Cindy und Momo

    Speedy im Herzen <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CCCSpeedy ()

  • Ich stell meine Frage mal hier rein..
    Und zwar geht es darum, wie bereits angesprochen, dass meine zu bemalenden Pferde schon vor Fertigstellung total dreckig werden/sind :S
    Und zwar eben immer da, wo ich (trotz ständigem Händewaschen) anfasse, was meistens seitlich am Bauch ist..
    Von der vorherigen Acryl Grundierung bekomm ich die verschmierte Pastellkreide dann auch nicht mehr ab.. :thumbdown:
    Wie macht ihr das?
    Ausserdem deckt die Kreide nicht wirklich..


    Zwar noch mitten in Arbeit, aber mal Bilder, wie das immer ist *seufz*



    Vorn an der Schulter gut zu erkennen, dass es super schmierig ist von der vorher aufgetragenen schwarzen Farbe..




    Ausserdem deckt das Braun gar nicht richtig..
    Muss ich da erst fixieren (das Zeug klebt allerdings wie Hölle..) und dann eine weitere Schicht?




    Vielen Dank für eure Hilfe, ich verzweifle gerade wirklich ||

  • Hey, ich finde deine ersten Repaints/ Cust gar nicht schlecht.


    Zu deiner Frage (ich bin zwar nicht der super Experte, aber ich gebe mein bestes): um die Farbe bei Pastellkreide deckend zu bekommen muss man zwangsläufig zwischendurch Fixieren und mehrer Schichten nehmen. So kann am dann auch gut Schattieren ;) was die Flecken angeht, musst du vielleicht, wenn du die Farbe wechselst vorher die Finger gründlich saubermachen oder auch Handschuhe? benutzen? Vielleicht ist es auch eine Möglichkeit das Langhaar mit Acrylfarbe zu bemalen, nachdem der Körper schattiert ist?


    Ich hoffe das ich dir zumindest ein bisschen helfen konnte :)

  • Grundsätzlich sind Handschuhe eine gute Lösung - denn jedes Mal, wenn man mit bloßen Händen das Modell anfasst kommen z.B. fett und Schweiß an das Modell. Da haftet die Pastellkreidenicht mehr gut - und die Acrylfarbe kann runter gerubbelt werden.

  • Wow ich hab mich gerade erstmal erschrocken, meine güte ist der pink :P Ich kann seinen Blick verstehen, ich kann auch kein pink leiden :D
    Ansonsten ist das doch für die ersten Versuche schon ziemlich gut! Vorallem der Fjprdi gefällt mir schon gut.
    Schade dass die Racken dem Schimmel die Beine zerfressen haben, sonst wäre er auch ziemlich gut :D

  • Also ich arbeite auch NUR mit Handschuhen.
    Ohne haut das mit der Pastellkreide nicht hin.
    Wichtig ist, wie auch schon erwähnt, ein gutes Fixierspray und das muss man ausreichend lang trocknen lassen zwischen den einzelnen Schichten.
    Und wenn man eine Schicht aufgetragen hat am besten mit einem großen, weichen Pinsel den überflüssigen Pastellstaub runter"wedeln" bevor man fixiert. Ich weis, dabei verliert das Pferd wieder etwas Farbe und man braucht ein paar Schichten mehr, aber die Farbe wird viel gleichmäßiger und ordentlicher. ;-)

  • Danke euch *knutsch*
    Sowohl für Lob, Kritik, als auch Tipps :)
    Und über das klebende Fixierzeug kann ich dann weitermachen einfach so?


    Probier ich dann morgen direkt aus! :)
    Auch mit den Handschuhen :) :)

    Daaanke :love:


    Hihi, ja der Arme ist echt seeehr pink geworden..(pssst, ich bin auch kein pink Fan, aber ihm bitte nix davon sagen, sonst wird er noch böser ;) )
    Ja, echt schade mit dem Araber..
    Da hab ich mich auch lange sehr drüber geärgert..
    Naja, jetzt bekommt er hier sein Gnadenbrot ;)

  • Erwischt ;)
    Das ist echt immer mein Problem..
    An die meist vorgegebenen 30 cm Mindestabstand halt ich mich selten
    :whistling:


    Aber ich werde es beherzigen, Danke :)

  • Wie gesagt, du brauchst wirklich ein Pastell-Fixierspray (kein Haarspray/irgendeinen Lack oder ähnliches). Meins klebt nicht besonders, aber ich lasse es auch mindestens 15 Minuten trocknen bevor ich das Pferd wieder anfasse.
    Und am besten am Schweif packen zum malen/fixieren damit du nicht dauernd in die Farbe rein dappst, auch wenn du Handschuhe an hast. ;-)
    Ich hab einen Mattlack von hitcolor, der ist super, auch wenn der Abstand mal geringer ist und ich lackiere auch bei Minusgraden (so wie jetzt grad), da ist noch nie was schief gegangen, kann ich nur empfehlen. =)

  • Puh, ich mein das Zeug ist von Lukas (Obi) und extra zum Fixieren von Pastell..
    Und an den Fingern hat es fürchterlich geklebt und ging auch mit Seife kaum ab (erst mit Spüli :S )


    Nach dem Lack werde ich mal schauen, vielen Dank :)
    Meiner ist echt bescheiden..

  • Ja, das von Lukas hatte ich auch mal, stimmt das pappt bissal... Auf den Fingern hatte ichs nie -Handschuhe... =) =)
    War an sich nicht schlecht das Zeug!! Nur Mut & immer weiter probieren, irgendwann findet man die für sich optimalen Materialien, denn auch nicht jeder bevorzugt das gleiche!!! ;-)

  • Hallo,
    mit Repaints und Custs hat jeder mal klein angefangen ;) Ich finde das weiße Einhorn und das noch nicht fertige braune Pony klasse! :love:
    Wegen dem Lack: Ich benutze den Mattlack von Winsor&Newton.Der ist zwar ein bisschen teuer,aber sein Geld wert :)
    Und am Anfang hab ich immer ein 30cm Lineal zwischen Lackdose in der Hand und das Pferd gehalten :D Inzwischen geht es aber auch ohne ^^
    Handschuhe hab ich auch von Anfang an benutzt :rolleyes:

  • Hihi, das mit dem Lineal ist ne klasse Idee :thumbsup:


    Ich hab heute mit Handschuhen und viel sprühen zwischendurch weitergemacht und es sieht wirklich schon besser aus, vielen vielen Dank euch :)


    Danke dir auch für das Lob
    :rot:
    Ich glaube, das Pony wird :)
    (bzw. könnte ganz okey werden ;) )

  • Ich bin mal gespannt :D
    Das OF Modell vom Pony ist von Bullyland oder?


    Edit:Mir fielen grade noch die Augen deiner Pferde auf: Die Real Eyes sind schon schön, nur etwas über den Rand hinaus gemalt :)
    @Pegasus hatte mal so ein Tutorial zu Pferdeaugen ;)

  • Ja genau das ist von Bullyland und ich hab mal gar nichts dran geändert :)
    (Außer die Farbe ;) )


    Höhö, ja ich weiß :D
    Ich mach das bisher immer mit nem Nagel :whistling::rot:
    Weil ich gar nicht so nen kleinen, feinen Pinsel habe und irgendwie bin ich für sowas dann wohl zu grobmotorisch
    (und zu bequem zum
    Verbessern :whistling: )


    Aber bei den nächsten gebe ich mir mehr Mühe! :)
    Danke :) :) :)

  • Die Augen kann man auch mit nem Zahnstocher machen :D
    Das Tutorial ist hier im Forum,Seite 66 in ihrem Thread

  • Also der Nagel ist irgendwie blöd..


    Und Zahnstocher hab ich letzens mit zu meiner Oma genommen und da natürlich vergessen -.-
    Jetzt hab ich momentan keine.. :thumbdown:


    Oh cool, danke, da such ich doch gleich mal :)

  • So, Nummer 5 & 6 wollen sich euch vorstellen :)
    Vorab, leider sieht man (mal wieder :rolleyes: ) beiden meine bisherige, falsche Arbeitsweise (weder Handschuhe, noch zwischenzeitliches fixieren) an..
    Nun denn, los geht's ;)


    Nummer 5. Overdose
    Aus dem Bullyland Pony
    Tja, eigentlich sollte an fünfter Stelle Ed stehen, aber die kleine Pony Stute hat, wie ihr grösserer Namensvetter, einfach mal überholt und ist zuerst fertig geworden ;)
    Sie habe ich einfach nur bemalt, ansonsten ist nichts verändert.
    Und ebenso wie ihr Vollblut Bruder ist sie eine Braune mit ähnlichen weißen Abzeichen. (Die man leider auf dem schlechten Blitz Foto kaum bis gar nicht sieht.. :thumbdown: )






    Nummer 6. Ed
    Aus dem Clydesdale
    Bei mir ist Ed ein (zugegeben, sehr potenter :rot: ) Hengst geworden und ein Schwarzwälder Fuchs.
    Sehr rasseuntypisch kräftig, aber ich habe tatsächlich Bilder von solchen Pferden gefunden. Von daher durfte er so kräftig bleiben