Landgut zum weißen Elch: Die Perlsacktierbande

  • Ich spreche jetzt einmal über Erdferkel und Gürteltiere, wobei ich gestehe, noch keins persönlich zu kennen.


    Ganz wichtig ist momentan bei mir bereits das tägliche zu wiederholende Mantra -


    NEIN - es wird kein Dillo einziehen!!!


    Es kann kein Dillo aus der Aufzuchtstation adoptiert werden, die Lebensumstände würden nicht vom Tierschutz akzeptiert.
    Es ist kein Platz und kein Geld vorhanden.
    Es besteht Lebensgefahr.
    Es wird bereits genug Kram gesammelt und kann nicht schnell genug reduziert wie angeschafft werden.
    Es fehlt die Zeit um das Dillo gründlich zu erziehen und zu beaufsichtigen.


    Das Erdferkel ist mit 35 cm entschieden zu groß und transportunfähig, die Mini Zucht gefällt leider nicht.
    Das Lesen der anderen Threads besagt, dass Gürteltiere sehr frech und aufmüpfig, verfressen und kaum kontrollierbar sind. Dazu wollen Sie ständig beschäftigt werden und müssen auch stets beobachtet werden, um Dummheiten zu vermeiden, was die Haltung aufwendig gestaltet.
    Das Dillo ist ca. 25 cm groß, das wäre schon akzeptabel


    UND wieder ist das Mantra sehr wichtig -


    NEIN, aus o.g. Gründen wird KEIN Dillo einziehen.


    Trotzdem bin ich sehr gespannt weiterhin über die anderen Dillo Abenteuer zu lesen.
    @Melanie - lerne ich in Halle eins persönlich kennen?

  • bei Tante Google Armadillo und Perlsack eingeben und dann bin ich auf der Halligen gelandet. Wow da leben im Gehege ja geniale Dillos, bin hin und weg. Die hat echt Hübsche adoptiert.... und gleich so viele....

  • Ich muss mich schon länger infiziert haben und jetzt ist die Sucht ausgebrochen.
    Seit Freitag hüpft ständig ein rotes Erdferkel auf der Jagd nach Goldbären über meinen Bildschirm.


    Dillos jedoch halten sich fern von mir. Naja bei mir ist kein Schoko im Haus, nur Bärchen, daher wohl das Erdferkel.
    Es rüsselt wie ein Ameisenbär....süß.


    Könnt ihr auch von solchen Halluzinationen berichten?

  • Meine Dillos bewegen sich, ohne dass ich Hand anlege. Ich habe sie zum Weiterschlafen wieder ins Bett gelegt, als ich heute morgen zur Berufsschule los bin. Als ich eben wiederkam, waren sie aber nicht mehr unter der Decke, sondern auf dem Kopfkissen und haben in Richtung Aquarium geschaut. Es war aber niemand zuhause, während ich weg war...
    Oder ein anderes Mal war ich im Bad, und als ich wiederkam hat mich Chloe angeschaut. Als ich zum Bad gegangen bin hat sie aber noch in genau die entgegengesetzte Richtung geschaut. Ich glaub, ich werd' weich. Muss ich mich doch wieder in Therapie begeben, was meint ihr?

  • Ich hatte immer gedacht ich könnte der Versuchung widerstehen... :| 
    Soviel dazu...heute kommt mein erstes Gürteltier an.. :saint:

    Lg Leonie


    Ein Pferd galoppiert mit seinen Lungen,hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter...



     :pfe1::pfe1::pfe1: 

  • Bei mir sind es hauptsächlich Erdferkel.
    Sie haben sich eingeschlichen, klammheimlich, als ich nicht zu Hause war.


    Gestern preschte ein Erdferkel durch die Wohnung auf der Jagd nach Gummibärchen. Hier Bilder von Rouge bei der Arbeit.
    Ein Kompliment an Frank, top Aufzucht, sehr gut erzogen und total verschmust, Männchen eben.


    Die beiden Dillo-Zicken sind sofort schmökern gegangen, irgendwie stimmt die Chemie leider noch nicht.


    Dafür ging Rouge mit mir auf Erkundungstour und musste 2x gerettet werden, sonst könnten ihm schon Stücke fehlen.


    Ich kannte bisher noch kein Perli persönlich und dachte trotz der Größenangabe, dass ein Ungetüm von Kuscheltier hier ankommt und ich bin ja eigentlich kein Kuscheltierfan. Die sind ja winzig, sieht man besonders im Vergleich zu meinen Kaninchen doch gut.


    Also mit Rouge ist es Liebe auf den ersten Blick und obwohl Erdferkel Einzelgänger sind, ist es doch gut, wenn noch weitere Artgenossen im Haus sind, für einen kurzen Rüsselschmatz.

  • Hihi dann haben sich jetzt also doch welche eingeschmuggelt ^^ und das trotz der guten Vorsätze :D
    Hier wusselt und poltert es auch regelmäßig, darum kommen auch immer mindestens Zwei mit wenn ich weg Fahre. So können nur noch 11 Perlies Unsinn anstellen

  • Das erste Foto, auf dem Rouge fast das Gummibärchen einsaugt - ich schmeiß mich weg. :D Und mutig ist er auch, sonst wäre er nicht zum Kaninchen gegangen. Die beiden Dillos scheinen Fantasyfans zu sein, hoffentlich zücken sie nicht noch einen Zauberstab. :D

  • Danke, Ja, der kleine Racker hat schon was.


    Aber: Perli Sucht kann geheilt werden, kein Internet und ein dicker Haufen Stress und schon ist die Sucht weg....oder auf einen massiven Eisberg gelegt.

  • Die Perlisucht wird von einem Virus hervorgerufen. Dieser vermehrt sich von Zeit zu Zeit um sich dann wieder in die Windungen des Gehirns zu verstecken. Wenn man einmal infiziert wird, kann man also nicht mehr geheilt werden. :D