Schleich Neuheiten 2017 - Spekulation

  • Der Hit schlechthin ist jedoch, dass sich das Millionenunternehmen Schleich an Hobbymodelleure aus dem Forum wenden soll. Ich lieg jetzt noch unterm Tisch. :D


    Wieso nicht? Wir haben hier einige gute Leute, die bestimmt auch nichts schlechteres produzieren würden, als die derzeitigen Modelleure der Pferde. Und der Unterschied zwischen gelernten, die aber nicht nur schöne Pferde machen, weil es nicht ihr Fachgebiet ist, und Leuten, die das hobbymäßig machen und auch gut können, ist jetzt wohl für Schleich, das die Modelleure so und so zahlen muss, nicht so groß.

  • Wir sind hier in einem Forum, dass unter anderem von Diskussion lebt.


    D.h. Es gibt verschiedene Meinungen - völlig okay, aber der Ton macht die Musik!


    Da hast du völlig Recht.
    Es sollte aber auch nicht als "Meinung" gelten, wenn man hier die Mitarbeiter von Schleich, die eine hervorragende Arbeit tun, niedermacht.

  • Also ich könnte weder besser modellieren noch besser bemalen, deswegen kaufe ich die Modellies ja schließlich auch :D


    auf die Augen hatte ich jetzt noch gar nicht so genau geachtet, da ich mir sowieso erst eine richtige Meinung von den Neuheiten bilde, wenn ich sie in live vor mir stehen habe.
    Aber es würde mich sehr freuen wenn sie wieder etwas realitischer gemacht werden würden, da sie ja in den letzten Jahren meist einfach nur schwarz angemalt waren.


    Unterschiedliche Meinungen gibt es ja zum Glück immer, sonst wäre ja alles gleich und das wäre dann ja auch langweilig.


    Mir gefallen die Pferde und die anderen Figuren auf jeden Fall sehr gut :rot:

  • Ok ich glaube ich äußer mich jetzt noch ein letztes mal hierzu. Ich wollte niemals eine Diskussion auslösen. Lediglich wollte ich darauf hinweisen wie die Entwicklung einer Schleichfigur ist und auf Dinge Aufmerksam machen die man als außenstehender (Sammler) nicht wissen kann.


    Viele haben mich anscheinend missverstanden in dem was ich geschrieben habe. Mein erster Post war lediglich dafür da, die Modelleure zu entlasten. Ich weiß selbst dass die Pferde von Schleich schon mal besser waren und ich finde viele auch von der Anatomie und Umsetzung bedenklich. Dennoch finde ich es nicht gerecht die Modelleure dafür durch den Dreck zu ziehen und wie gesagt haben sie keine große Entscheidungskraft über das Modell. Ich habe mich mittlerweile einfach mit den Modelleuren angefreundet und schätze sie als Menschen und Modelleure sehr. Daher viel es mir schwer über manche Kommentare hinweg zu sehen.



    Ich habs niemals eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben müssen und sehe auch nicht wirklich was dagegen verstoßen sollte, was ich hier geschrieben habe. Ich habe keine Auskunft für die Neuheiten gegeben und die Produktion von Schleichtieren ist kein Geheimnis. Jeder kann bei Schleich anrufen und sich darüber informieren lassen. Namen habe ich auch keine genannt und bewusst habe ich nicht gegen irgendwelche Auflagen verstoßen. Danke dir aber trotzdem dass du bedenken um mich hast.


    Das abgießen eines Resins ist nur leider nicht mit dem abgießen der Schleich Figuren vergleichbar (gieße selber Resins mit Silikon ab). Die Produktion eines Schleichpferd dauert im Schnitt 40-50 Sekunden. Vom ersten Einspritzen bis hin zum entnehmen ins Kühlbecken. Würde das ganze jetzt 60 Sekunden dauern da der Huf in der Form klemmt, ist das wirtschaftlich das schlimmste was passieren kann. Denn in diesen extra 10 Sekunden (die erstmal nicht viel sind) gehen auf lange Sicht mehrere Modelle verloren.


    Ich glaube ich habe mich dabei etwas falsch ausgedrückt. Der Huf klemmte und wurde verändert, daher ist das Bein nicht aus der Form gegangen. Das Problem ist nur wenn sie frisch gegossen sind, sind sie sehr weich und sehr heiß. Dann kann auch ohne Probleme das ganze Bein rausreißen beim entnehmen, wenn dass stecken bleibt.


    Dass mit den Modelleuren aus dem Hobby holen ist gar nicht so weit weg geholt (auch wenn, wie erwähnt, Schleich das niemals machen würde). Schleich beschäftigt neben den Festangestellten Modelleuren sogenannte "Freelancer" die (nach Auftrag) ein paar Modelle machen. Das Problem ist nur, dass die Pferde so eine große Rubrik sind, dass das nur Festangestellte machen. Wie vorher schon erwähnt wird bei Schleich keiner (auch wenn es vllt gut wäre) eingestellt weil er NUR Pferd gut modellieren kann. Um Modelleure bei Schleich zu werden muss man eine Aufnahmeprüfung machen die in diesem Fall das Modellieren eines Tieres ist. Wenn das jetzt aber nicht gerade ein Pferd ist kann man nicht sagen "ich kann nur Pferde modellieren". Dann ist man gleich raus und es wird jemand eingestellt der verschiedenes modellieren kann. Wenn man bei Schleich eingestellt ist und die Aufgabe bekommt ein Pferd zu modellieren, dann kann man keine wieder worte geben, sonst ist man seinen Job los. Oder wer von euch kann im Job frei wählen was er machen kann? So lange keiner der Chef ist sind wir ALLE an Vorgaben gebunden...


    Zu dem Lippenbär nochmal - ich glaube das ist mein Liebling von den 2017 Neuheiten. Habe ihn selbst in schwarz und weiß (sieht man einfach die Details eindeutig besser) abgeformt und der ust einfach nur genial umgesetzt und dem Gesicht kann man nicht widerstehen.

  • Danke Für Deine Ausführungen, Vincent und das Du sachlich geblieben bist ;) ich glaub ja immernoch daß auch die als "Hobbymodelleure" beschimpften Leute sich genug in den amderen Produktionshergang hineinversetzen können, um ein korrektes Modell entsprechend zu vereinfachen und ebenso daß etliche von ihnen trotz der Spezialisierung auf Pferde auch andere Tiere gut hinbekämen....aber das steht auf einem anderen Blatt. Ich selber hab zum Beispiel beruflich auch schon Formen für Porzellan gemacht und wenn da was hakt, ist es schlicht und ergreifend kaputt ;)
    Naja, ich bin mal raus aus der Diskussion, hab mir (auch heute wieder) kein Schleichpferd gekauft, sondern das Geld in Modelliermasse angelegt und werde daher meine Zeit nun sinnvoller nuttzen, als hier weiter mitzudiskutieren ;) .
    Einen herzlichen Dank an alle, die sachlich und konstruktiv geblieben sind, die gabs ja auch!

  • Es sind ja nur Modelle. Und wem's nicht gefällt, der soll sich's eben nicht holen. Ausserdem, es gibt immer ein nächstes Mal!

    Ohne Pferd wäre das leben nicht lebenswert. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Ich liebe alles was mit Pferden zu Tun Hat. Friesen vor allem!!! :love:

  • @Tupelow: Ach mein Schätzelein, so trifft man sich wieder.
    Ich glaube ich muss hier erst ein Mal eine Runde extra starke Brillen verteilen und die Rosaroten einsammeln. :love:


    Du bist im Forum nicht viel unterwegs, außer in der OF-Rubrik, oder? Denn wir haben hier im Forum wirklich sehr talentierte Künstler, die sehr gut modellieren und bemalen. Einige haben schon über den Kontinent hinweg Erfolge und hier sollte erwähnt werden - alleine der Versand über den großen See kostet ein Vielfaches so viel, wie eine einzelne Schleichfigur. Denkst du die Menschen würden so viel Geld für etwas ausgeben, das es nicht wert ist und von Amateuren geschaffen wurde? Schau dich nochmal um, dann sprechen wir weiter.
    Und dass ein Millionenunternehmen sich Hilfe von Außen holt ist Gang und Gebe ... ich weiß nicht, wieso das eine so abwegige Idee sein soll ... wer gut ist hat irgendwann Erfolg - ab wann zählt ein Künstler für dich nicht mehr zu den Laien? Alle großen Modellpferdekünstler Amerikas sind in einem Forum unterwegs (in dem sich übrigens auch immer mehr Deutsche tummeln) ... können die also auch nichts, weil sie in einem Forum aktiv sind?


    Ich empfehle dir, bevor DU dich über die Meinung anderer User lustig machst, ein Mal über deinen Tellerrand hinaus zu schauen und dir erst ein Mal die Arbeit der "Amateure" hier anzuschauen, bevor du weiter urteilst, denn obwohl die meisten User hier nicht den Namen "Schleich" auf ihren Bauch tätowiert haben, sind zumindest eine Handvoll (ich spreche hier lediglich von der Kategorie "Pferd") talentierter in der Modellage und Bemalung dieser Tiere, als die derzeitigen Modelleure der Firma. Und ich weiß auch nicht, was es da schön zu reden gibt. Natürlich liegt Schönheit und Ästhetik im Auge des Betrachters, doch hat ein Giraffen-Pferd mit einer 1cm dicken Farbschicht, wie es die Tiere derzeit zu kaufen gibt, in meinen Augen nichts mit Schönheit zu tun.


    Ich denke die vielen Beschwerden kommen auch nur, da viele Sammler einen anderen Qualitätsstandart gewohnt sind, das heißt, Schleich konnte es ja mal besser! Das ist der Punkt! Schleich ist eine beliebte Marke und würde sie nicht so vielen Menschen am Herzen liegen, würden sich auch nicht so viele über die derzeitige Qualität Beschwerden, denn die (erhöhte) Nachfrage bei einer besseren Ausarbeiten der Produkte wäre in mit Sicherheit gegeben!


    Hausesel : Ja, ich bin ganz ehrlich, ich bilde mir ein einschätzen zu können, wer gute Arbeit leistet und wer nicht. Da ich selbst male und modelliere greife ich meine Argumente auch nicht gänzlich aus der Luft, sondern weiß wovon ich rede. Auch dir empfehle ich, sich hier ein Mal umzuschauen und die Arbeit der Künstler hier zu begutachten - mach dir ein eigenes Bild.


    Vincent : Ich wollte dich mit dieser Schweigepflicht nicht angreifen, ich wollte nur nachfragen bzw. es zu Bedenken geben, da man sich ja leicht in Rage redet und oftmals etwas Preis gibt, was man eigentlich nicht publik machen wollte. Aber wenn das so ist, ist ja alles gut.


    Ich glaube dir natürlich, dass du dich verletzt fühlst, wenn du hier negative Kommentare zur Arbeit von den Modelleuren liest, mit denen du dich angefreundet hast, allerdings bemerkt man auch, dass du noch nicht in der Arbeitswelt tätig bist (und das ist nicht böse gemeint, ich musste das auch erst lernen), denn auch Freunden oder guten Bekannten sollte man, verrichten sie ihre Arbeit nicht richtig, dieses sagen können. Konstruktive Kritik sollte keinen kränken, in der Arbeitswelt ist das Normal ... entwickelt man sich nicht gerade durch die Evaluation der eigenen Arbeit weiter?
    Dieses Thema gibt es ja auch hier im Forum oft genug: wenn ich etwas veröffentliche - und das tut Schleich ja, es will ja verkaufen (und bessere Ware wird besser verkauft) - muss ich damit rechnen, dass ich nicht immer nur Po-Puder-Kommentare erhalte. Zumindest bei mir ist es so: Konstruktive Kritik regt mich zum Nachdenken an, zum Recherchieren: wie kann ich es besser machen, was habe ich falsch gemacht, woran muss ich noch arbeiten? Sollte das nicht jeder in seiner Arbeit, egal welcher Art, tun?! Was glaubst du wie meine Schwester und ich uns kritisieren, wenn wir zusammen modellieren ... und da geht es nicht um nicht lebensfähige Pferde, wie die genannte Firma sie derzeit produziert, sondern um eine kleine Hautfalte oder eine Haarsträhne ... es ist wie überall: nur wenn Probleme angesprochen werden, können diese auch gelöst werden.
    Keiner hat hier gesagt, dass die Modelleure von Schleich nichts taugen, sie haben lediglich große Defizite in der Herstellung von Pferden und das kann man nun mal nicht schön reden. In anderen Berufen wird auch penibel auf jeden Fehler geachtet ... warum dürfen hier gravierende Ding nicht angesprochen werden?
    Und wenn ich etwas nicht kann, dann gestehe ich mir das ein und arbeite an mir, das sollte in erster Linie doch schon ein persönliches Anliegen sein, ganz zu schweigen von dem Anspruch den die Kunden an ein Produkt haben. Duldet der Chef ein solches Verhalten, sollte er sich ebenfalls über den Anspruch an seine Produkte Gedanken machen. Hat denn der Chef in den letzten Jahren gewechselt?
    Und wie schon gesagt, keiner hier lebt in einer Traumwelt, dass er sich der Illusion hingibt, Schleich stellt extra für uns "echte Pferdemodelleure" ein ... doch ist die Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten denn wirklich ein so abwegiger Wunsch? Wenn ich für ein solches Unternehmen arbeite bzw. Mitarbeiter für ein solches Unternehmen einstelle, dann suche ich doch einen Allrounder, der alles halbwegs korrekt modellieren kann.
    Sry, wenn ein Arzt, Lehrer oder sonst wer in seinem Beruf Sch*** baut muss dieser sogar mit massiven Konsequenzen rechnen ... wieso darf hier nicht ein Mal erwähnt werden, dass die Arbeit an den Pferden der Firma nicht zufriedenstellend ist?


    Und wenn du sagst, dass die Pferde eine so große Rubrik einnehmen, dass man hierfür keine Freelancer engagieren kann, dann verstehe ich schon zwei mal nicht, warum man sich niemanden sucht, der es wirklich kann, hier widerspricht das eine Argument dem anderen.


    Ich finde das Argument, dass das Pferd schnell aus der Forum muss und Mängel daher erlaubt sind einfach nicht gerechtfertigt. Die Preise für ein Schleichpferd sind gepfeffert, da erwarte ich doch auch gute Arbeit! Ich wundere mich einfach, wie Schleich es früher und CollectA noch heute hinbekommt, korrekte Pferde heil aus der Form zu bekommen. Hier hat man einfach eine Ausrede gefunden, auf der man sich ausruht. In meinen Augen dürfte sich ein solches Unternehmen erst mit einer makellosen Arbeit zufrieden geben ... früher hat es doch auch geklappt! Und heute hat man mit Sicherheit genügend zusätzliche technische Neuerungen, die die Herstellung eines solchen Modelles vereinfachen. (Und auch hier sei gesagt, um mich juristisch nicht angreifbar zu machen, ich baue meine Argumentation auf deine Aussage auf, die, wie du sagst, Schleich so an dich weitergegeben hat. Sollten diese Aussagen der Tatsache entsprechen finde ich das persönlich einfach wirklich nicht bedenklich, dass sich ein Unternehmen, der Einfachkeit halber mit nicht zufriedenstellender Arbeit zufrieden gibt.)


    Und dass wir hier auf die Modelleure persönlich zu sprechen gekommen sind, kam von dir ... zuvor wurde lediglich von der Arbeit und der Modellage der Pferde gesprochen. Persönlich wurde es erst mit dem Einwurf, dass du die Modelleure kennst.
    Das soll kein Vorwurf an dich sein, es war lediglich eine Feststellung, da du sagtest wir würden diese kritisieren. Ich denke wir sollten in der Diskussion wieder neutraler argumentieren, also nicht über Personen (, die wir zudem nicht kennen), sondern über das Endprodukt, von dem sich schließlich jeder ein Bild machen kann, sprechen.


    Und sollte ich irgendetwas hier vielleicht ein wenig scharf formuliert haben, entschuldige ich mich dafür, ich möchte dich hiermit wirklich nicht angreifen Vincent - ich finde es toll, dass du uns an deinen Erfahrungen mit der Firma teilhaben lässt. :)
    Diese Diskussion über die Qualität der Pferde gibt es jedes Jahr aufs Neue, so dass hierfür eigentlich ein eigener Thread von Nöten wäre, so dass wir die Spekulations-Threads nicht immer mit unseren Beschwerden zuspamen müssen. *lach*

  • @Salinara


    Ok ich mach es mal kurz damit diese langen Text ein Ende haben. Ich habe mich nicht angegriffen gefühlt, fast das so rüber kam.


    Das mit dem kritisieren verstehe ich sehr wohl, ich denke aber ich bin als Praktikant (der später auf einen Arbeitsplatz in der Firma hofft) nicht in der Position als erste Tat die Jahre lang erfahrene Modelleure zu kritisieren.


    Persönlich habe ich es eigentlich nie gemacht, da ich nie namentlich erwähnt habe um wen der 300 Mitarbeiter es bei Schleich geht.
    Ja die Firma Schleich hatte in den letzten Jahren mehrere Wechsel in der Chefetage.


    Die Formen werden entweder in China oder Deutschland produziert. Egal wo, werden sie zu ersten Musterung nach Deutschland kommen. So wie in dem Fall Mut dem Pferd mit dem Huf. Und wenn der Huf nun klemmt dann kann sich die Firma Schleich es eben nicht leisten nochmal eine Form anfertigen zu lassen die mehrere Wochen wieder auf der See nach China sind und wer weiß wieviel Euro kosten. Dann wird halt lieber drei Millimeter vom Huf entfernt und es war ein Tagesaufwand eines Graveure.


    Wie schon vorher erwähnt habe ich nichts gegen Kritik und wie du schon sagst ist die ja auch gut/nötig. Aber wenn du dieses Thema früher verfolgt hättest, wüsstest du, welche Kommentare gegenüber den Modelleuren gemacht worden sind.


  • Intressanterweise lese ich von dir immer nur was, wenn du dich mit den unterschiedlichsten Leuten streitest und meckern kannst.



    Ich find die alten Modelle auch schöner aber dieses Jahr sind auch wieder ganz nette dabei die zum Bearbeiten intressant sind. Aber das mit Farm World und Horse Club versteh ich nicht. Einmal ist der Stall schön braun andere mal pink. Warum diese Trennung? Einmal für Jungs auch und das andere speziell für Mädchen?

  • Also Leute, jetzt verstehe ich warum viele meinen dass sammeln etwas für Kinder ist, so wie hier über Blödsinn gestritten wird ist doch echt traurig...
    Eine Diskusion sollte sachlich sein, was hier wohl leider nur sehr wenige verstehen. Warum sollte man konstruktive Kritik nicht anhören? Es kann sehr viel für die nächsten Modelle bringen, wenn man aber sagt alles ist Sch****, dann hat man genauso viel beigetragen wie wenn man sagen würde alles ist perfekt. Und auch wenn Schleich mit Experten zusammenarbeiten, manchmal frage ich mich echt ob diese "Experten" die Figuren tatsächlich anschauen. ^^
    Und wie Vincent bereits gesagt hat, Schleich geht es nicht darum irgendeinen Sammler glücklich zu machen, sondern so viel Geld wie möglich zu generieren, das Prinzip von Angebot und Nachfrage sollte jeder kennen, falls keiner von euch die Pferde kaufen würde, könnte Schleich tatsächlich Probleme bekommen, Sammler machen durchaus einen Teil der Käufer aus, wie viel Prozent ist ja vollkommen egal.


    Ich für meinen Teil sehe beides, es gibt Figuren von früher die sehen wirklich besser aus, bei anderen denke ich mir nur wie man sowas produzieren konnte. Bei den neuen sieht es ähnlich aus, auch wenn man sagen muss sie haben deutlich mehr Details.

  • Also Leute, jetzt verstehe ich warum viele meinen dass sammeln etwas für Kinder ist, so wie hier über Blödsinn gestritten wird ist doch echt traurig...

    Wieso, die Gummitiere mit ihren dicken Beinchen und der Fanatasieanatomie sind doch tatsächlich für Kinder zum sammeln gedacht ^^ , wo ist das Problem?


    (In der Zeit wo hier ohne sinnvolle Diskussion rumgezofft wird, hab ich schon wieder ne halbe Araberstute modelliert, also ne richtige als Modellpferd. Und dann wundern sich welche wieso sie nicht die Zeit dazu hätten)

  • Wieso, die Gummitiere mit ihren dicken Beinchen und der Fanatasieanatomie sind doch tatsächlich für Kinder zum sammeln gedacht ^^ , wo ist das Problem?


    (In der Zeit wo hier ohne sinnvolle Diskussion rumgezofft wird, hab ich schon wieder ne halbe Araberstute modelliert, also ne richtige als Modellpferd. Und dann wundern sich welche wieso sie nicht die Zeit dazu hätten)


    Aha.. Ich dummes Kind kaufe tatsächlich noch Spielzeugpferde anstatt völlig überteuerte Plastikpferde... So siehts aus... Bin zwar schon bald 17 aber naja anscheinend bin ich wohl für so manchen hier (oder besser gesagt für 1 Person) doch noch ein kleines Kind, versteht nix von Anatomie und sonst was. :rolleyes: Herzlichen Glückwunsch, du hast mich grad echt zur Weißglut gebracht und das schaffen nicht viele... Ganz ehrlich, ich könnte jetzt echt alles mögliche sagen, aber das ist leider nicht so angebracht in einem öffentlichen Forum.


    DENK MAL NACH bevor du hier andere wegen ihrer Sammelrichtung angehst, es gibt haufenweise Sammler, die um vieles älter sind als ich und wenn ich mich nicht ganz täusche, besitzt du auch ein paar dieser Spielzeugpferde... Es gibt hier tatsächlich Menschen, die kaufen sich nicht für 70€ ein Plastikpferd OF oder für 400€ ein Resin, keine Frage des Alters sondern vielleicht hat man nicht das Geld oder Lust dazu, für sowas ein Vermögen (wie in meinem Fall) auszugeben?!


    Und um mal zum Thema zu kommen, ich finde einige Neuheiten recht schön, kein Traum aber das ist Ansichtssache. Ich finde es furchtbar, immer auf allem rumhacken zu müssen, weil es nicht gefällt, dann kauft es nicht und lieber für 70€ ein Plastikpferd, für das Geld bekommt man 10 Schleicher, die auch noch dazu ins Regal passen!


    Naja das wars auch schon zu meinem Wort zum Mittwoch, sorry, dass ich es nicht so freundlich verfasst hab aber das geht im Moment einfach nicht anders. :pinch:
    Ich möchte auch nicht, dass das hier in einer Diskussion ausartet, wer das kleine Kind beschimpfen will, kann das gerne per PN machen ;)


    So, das wars jetzt mal von mir, viel Spaß hier noch, meine Meinung wisst ihr jetzt.


    Viele liebe Grüße von eurer überaus gut gelaunten Vroni ki;9

  • oh mann, das war ironisch gemeint, Ihr merkt auch echt garnichts mehr :thumbdown: (und deses war jetzt nicht ironisch gemeint....muß man wohl nun imme rdazu schreiben).
    Meinst ich hätte mich sonst überhaupt am sachlichen Teil der Diskussion beteiligt, dann wärs mir nämlich egal und ich hätte geschwiegen und es eben einfach als Kinderkram abgetan( wie es sicher auch viele tun). Könnte mir als Erwachsener ja egal sein, ob Spielzeugs nicht schön aussieht.


    Das merkwürdige ist, das nicht die Kritiker, sondern die Befürworter dazu führen,daß ich mir jetzt nochmal überdenke, ob ÜBERHAUPT eins der neuen einziehen wird, das Argument mit dem Preis ist nämlich gut: für ein Plastikpferd bekommt man 10 Gummipferde und für ein Gummipferd 2 Päckchen Modelliermasse und damit ein Pferd was maßgeschneidert für einen ist- wirklich in der Tat überdenkenswert! ^^

  • Wieso muss das denn immer so ausufern? Ich will ja nichts sagen, aber wird das denn nicht langsam absurd? Was hier betrieben wird ist jammern auf höchstem Niveau, und es ist ja auch irgendwann einmal gut!
    Geschmäcker und Meinungen sind verschieden - wem was nicht passt, der soll es nicht haben. So einfach.


    Warum man nicht einfach warten kann? Mal sehen, was die Zukunft bringt...


    Es sind SO viele Talente hier, die können sich ihre Sachen doch einfach selber modellieren und basteln. Dafür sind die Neuheiten doch auch gut. Aber, wie es im alten Sprichwort heißt:


    "Wer schimpft, der kauft!" Ob das hier auch so ist? Wer weiß...

    Ohne Pferd wäre das leben nicht lebenswert. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Ich liebe alles was mit Pferden zu Tun Hat. Friesen vor allem!!! :love:

  • Und wenn der Huf nun klemmt dann kann sich die Firma Schleich es eben nicht leisten nochmal eine Form anfertigen zu lassen die mehrere Wochen wieder auf der See nach China sind und wer weiß wieviel Euro kosten. Dann wird halt lieber drei Millimeter vom Huf entfernt und es war ein Tagesaufwand eines Graveure.


    Da stellt sich mir dann die Frage, kann Schleich es sich leisten, dass massenweise Pferde mit ellenlangen Krüppelbeinen in die Läden kommen? Erst neulich wieder gesehen, die Kunden machen sich längst einen Spaß draus, diese Pferde extra noch runterzudrücken, damit die Beine total verbogen sind. Sowas kauft keiner mehr. Landet in der Tonne und bringt nix ein. Interessiert Schleich sowas nicht? Da würd ich lieber nochmal ein bissel Porto investieren, um eine ordentliche Form zu bekommen.

  • Ich sammle Schleichpferde schon seit 11 Jahren, bin jetzt 19.
    Mir ist es herzlich egal, ob die Anatomie 100%ig mit der Realität übereinstimmt!
    Schleichpferde sind trotzdem schön anzusehen! Das waren sie immer schon und sie sind es auch noch heute!
    Und früher war die Anatomie nicht besser als heute!