Breyer-Deckenberatung für Tradis :o)

  • Da ich mir immer wieder die Finger nach passenden Breyer-Decken wundsuche, wenn ein neues Pferd einzieht, mach ich jetzt einfach selbst einen Sammelthread auf. Leider fehlen in dem "Decken aller Art"-Thread fast alle Bilder und da sind ja auch andere Fabrikate dabei ... :/


    Tadaa! Herzlich willkommen zur Deckenberatung für OF-Tack-Freunde! :D


    Bilder folgen demnächst, aber ich kann schonmal grob einige Erkenntnisse aus unserer eigenen Herde beisteuern (Bezeichnung und Sortierung anhand von http://www.identifyyourbreyer.com/identify/tack.htm:)
    Quilted Blanket and Hood Set paßt folgenden Molds: CWP, Giselle
    Newmarket Blanket: Flash, Stud Spider, Trakehner
    Foal Blankets: Clydesdale Foal, Gilen, Shetland Pony; passen auch vielen Classics
    Weatherbeeta: Big Ben
    RAMBO: Gem Twist, Hanoverian, Roemer, Strapless,
    Blanket and Shipping Boots: Stock Horse Mare, Trakehner


    Leichte Wolldecke kariert blau-grün (Name folgt): Strapless
    Regendecke kariert rot-blau (Name folgt): Touch of Class
    Schwere Wolldecke mit Filzhalsausschnitt (Name folgt): Haflinger


    Die obengenannten Decken und Molds habe ich hier - wer also wissen möchte, ob eine dieser Decken einem anderen Mold aus der Liste paßt, einfach melden. Ich versuche das dann so schnell wie möglich rauszufinden. Natürlich könnt Ihr die Liste auch noch ergänzen (gern mit Fotos); das werde ich bei Gelegenheit auch noch machen.
    Außerdem habe ich noch folgende Molds, die zur Anprobe zur Verfügung stehen: Morganglanz, Misty, Merrylegs, Running Foal.

  • Diese Decke paßt unter anderem dem Idocus, Trakehner und Lonesome Glory


    http://shop.modellpferdeversan…cke-ohne-Pferd::2399.html


    Diese Decke paßt den Othelle Molds und Idocus und dem Trakehner


    http://shop.modellpferdeversan…rot-ohne-Pferd::1144.html

  • Die Rambo-Decke (die alte, wobei die neue ja nur in der Farbe anders sein dürfte) paßt auf jeden Fall auch dem John-Henry-Mold.

    Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.


    (Bertolt Brecht, 1951)


    Kein Krieg nirgends.