Streunerkater "Arno"

  • Hallo ihr :),


    ich möchte euch heute mal Arno vorstellen. Er ist ein Streuner, der nun schon seit einigen Wochen bei mir in der Straße ist. Seit fast zwei Wochen füttere ich ihn jeden Tag, und versuche sein Vertrauen zu gewinnen. Seit einigen Tagen vertraut er mir soweit, sodass ich es geschafft habe ein paar Fotos zu machen, ohne das er wegläuft. :love: Ich weiß leider gar nichts über seine Vergangenheit, aber ich vermute, dass er schon mal bei Menschen gelebt hat, da er sehr zutraulich ist und immer angerannt kommt, wenn ich schnaltze :) .
    Aber ich vermute auch, dass er einmal von einem Auto angefahren worden ist und sich die Hinterbeine gebrochen hat, da er humpelt, und die Hinterbeine immer sehr stark eingeknickt hat (Die Verletzungen sind aber schon geheilt). Ok, genug geschrieben, jetzt gibt es Bilder:









    Hier kann man auch sehen, wie er seine Hinterbeine immer hält...:




    Leider kann ich ihn nicht aufnehmen, da ich ja noch Bonny habe und die versteht sich nicht mit anderen Katzen :(


    LG

  • der ist ja süß :love:
    die beine sehen echt seltsam aus... :|
    die ohren sind auch nicht mehr ganz heile...

    LG Flecki


    Warnung an alle Pessimisten!
    Dieser Optimist könnte ihrem Pessimismus erheblichen Schaden zufügen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Hieronimus Happy (Zuständiger Pessimistenwarner)

  • Ich würde ihn auch nicht einfach vermitteln, da meine Nachbarin ihn ja auch füttert (sie kann ihn aber auch nicht aufnehmen, wegen ihren Katzen).

  • wenn er humpelt und mit den Hinterbeinen einknickt sollte er schleunigst zum Tierarzt .. :/
    Daß keine äußeren Verletzungen zu sehen sind heißt ja nicht , daß alles verheilt ist ... Es kann tausend Ursachen haben . Vielleicht ist er auch einfach alt und hat Arthrose ( was man mit Schmerzmitteln gut lindern könnte )
    Was auch noch wichtig ist ; ist er kastriert ?

  • Uschi, ob der Kater kastriert ist, weiß Bonny nicht, sie kann ihn ja nicht anfassen. Deshalb kann sie ihn auch nicht zum Tierarzt bringen, aber evt. könnte man ja die Katzenhilfe anrufen und fragen, ob die helfen könnten.

  • Das hab ich schon verstanden ,daß sie ihn noch nicht anfassen kann .
    Normalerweise würde ich sagen : Zuerst mal Zettel aushängen und herumfragen ob Jemand weiß ob er einen Halter hat . Zeitgleich sein vertrauen gewinnen . Wenn sich kein Halter ausfindig machen läßt einfangen ( so wenn er sich anfassen läßt oder mit Falle ) Aber der hier ist nicht ok !! Selbst wenn es eine " alte " Sache ist , ist eine dadurch behinderte Katze draußen in ständiger Gefahr . und wenn es etwas akut Behandlungsbedürftiges ist , ist es erst recht wichtig ... Wenn er sich nicht anfassen läßt , müßte man eben eine Falle aufstellen . ( mit Hilfe des örtlichen TH oder Katzenschutz )

  • Ich werde mal gucken ob ich es schaffe ihn einzufangen und zum Tierarzt zu bringen :)

  • Danke Leonie :) .
    Es gibt ja leider auch genug Leute die sich nicht um ihn kümmern würden, einfach weil er ein Streuner ist :( .
    Uschi : Er ist kastriert :)