Rico und Camila - Rico ist von uns gegangen :-(

  • Ich muss euch leider heute mitteilen, das Rico gestern Nacht, oder am heutigen frühen Morgen, über die Regenbogenbrücke gegangen ist ;(. Gestern Abend war er noch fit, heute Morgen hat die Hofbesitzerin ihn Tod in der Box vorgefunden. Ich war bereits auf dem Weg zur Arbeit, bin aber zurückgefahren um mich von meinem Pony zu verabschieden. Es sah nach einem schnellen Tod aus, vermutlich Herz-Kreislauf Versagen.

    18 Jahre haben wir uns gekannt, 16 Jahre davon gehörte er mir.



    Mach´s gut mein Schatz, ich werde dich vermissen ;(;(;(. Jetzt kannst du wieder mit Maiky, Monsi und allen anderen bereits verstorbenen Artgenossen über die Weiden rennen und hast keine gesundheitlichen Probleme mehr. Ich hoffe wir sehen uns eines Tages wieder, ich bin überzeugt davon das es die Regenbogenbrücke gibt.

  • Auch von mir mein Beileid zum Tod deines Ponys , so was ist immer sehr schlimm.:(

    Den bösen geht´s es gut , den braven geht´s schlecht , doch am Ende siegt dennoch das Recht .

    Und irgendwann stellt man fest Gott war schon vorher da!


    Zitat : John Wayne ,geboren als Marion Robert Morrison.
    * 26.05.1907 in Winterset (Iowa), USA
    † 11.06.1979 in Los Angeles (Kalifornien), USA

  • Run free Rico. ;( Er durfte wohl ganz sanft einschlafen, für ihn ein schöner Gang über die RBB, für dich natürlich ein Schock. Ich wünsche dir viel Kraft für den Trauerprozess.

  • R.i.P. kleiner Rico! Es ist so schade, dass jetzt zu lesen, nachdem er sich neulich doch wieder so gut berappelt hatte. Aber gut, dass er einen friedlichen Tod in seiner gewohnten Umgebung sterben durfte und es keinen Stress für ihn mit Tierklinik oder Tierarzt mehr gab. Ich hoffe, Du kannst bald wieder ohne Tränen an ihn denken. Im Herzen bleibt er bei Dir!

  • Der Verlust deines Ponys tut mir wirklich sehr leid =(
    Wie Carola schon sagt, eigentlich ist es egal, wie alt sie sind, es ist immer viel zu früh.


    Fühl dich gedrückt.



    Der Mensch lebt nicht von Brot allein

    Und Kain wollte wie Abel sein

    Darum hasste er den Bruder wie sich selbst


    Denn das Schönste hier auf Erden

    Ist hassen und gehasst zu werden


    Du und ich, ich und du

    Du bist taub, ich hör' nicht zu

    Ich und du, du und ich

    Du hasst mich, ich lieb' dich nicht
    Kein Liebeslied - Oomph!


    "I´m many things... most of them bad..."

    "We´re thieves, in a world that don´t want us no more..."
    Arthur Morgan


  • Vielen Dank für euer Beileid und eure tröstende Worte ! ki;9

    Es tut alles noch verdammt weh, ich trage jetzt ein grosses Loch im Herzen.

    Tröstlich ist es, dass er einen schnellen Weg über die Regenbogenbrücke hatte. Das ist nicht jedem Tier vergönnt.

    Ja, das stimmt. Davor hatte ich immer Angst, sein Ende bestimmen zu müssen.


    Rico ist erst heute Morgen abgeholt worden. Ich hatte schon überlegt ihn nochmal zu besuchen (er lag eingehüllt in einer Folie am Hof), aber ich habe es dann doch gelassen. Die Erinnerung, wie er friedlich in der Box lag, ist doch irgendwie schöner.

    Mich bedrückt im Moment der Gedanke, das ich ihn in die Tierkörperverwertung gegeben habe. Leider ging das nicht anders. Hätte ich das Geld gehabt, ich hätte ihn einäschern lassen. So rede ich mir jetzt ein, das nur noch seine "Hülle" am Hof lag und seine Seele ihn längst verlassen hat.


    Für die Trauerarbeit werde ich wohl noch viel Zeit brauchen, die Trauer wird immer wieder hoch kommen (z.B. wenn ich meinen Spind ausräumen muss). Auch kann ich den Hof nicht umgehen, da ich meiner Mutter versprochen habe mich weiterhin mit um Fidelio zu kümmern.

    Ich habe vor mir kein Pferd mehr zu kaufen, aber ich würde niemals nie sagen. Meine Tiere sind mir immer selbst "zugelaufen", keins war gezielt gesucht. Meine finanzielle Situation befindet sich ohnehin gerade in der Schwebe, Ende Juni läuft mein Arbeitsvertrag aus. Ich lasse es einfach auf mich zukommen, was die Zukunft bringt.


    Heute war ich eine grosse Runde (grösser als üblich) mit Camila spazieren, was mir sehr gut getan hat. So konnte ich wenigstens für eine gewisse Zeit den Kopf frei bekommen.

  • Es ist richtig, dass Du Rico so in Erinnerung behalten hast wie Du ihn zuletzt gesehen hast, friedlich in der Box. Die Erinnerungen an Rico kann Dir niemand nehmen, das ist viel wichtiger als alles andere. Die Lücke wird für immer bleiben, aber nach einiger Zeit gewinnen die schönen Erinnerungen die Oberhand und das ist gut so. Ich wünsche Dir viel Kraft für die Trauerarbeit die vor Dir liegt.

  • Mich bedrückt im Moment der Gedanke, das ich ihn in die Tierkörperverwertung gegeben habe. Leider ging das nicht anders. Hätte ich das Geld gehabt, ich hätte ihn einäschern lassen. So rede ich mir jetzt ein, das nur noch seine "Hülle" am Hof lag und seine Seele ihn längst verlassen hat.

    Stell dir vor, dass der Körper von Rico wie der Kokon eines Schmetterlings war. Dieser (die Seele) ist geschlüpft und hat den leeren Kokon zurück gelassen, weil er ihn jetzt nicht mehr braucht. Und dem Schmetterling ist es egal, was danach mit dem Kokon geschieht.


    Es war gut, dass du Rico nicht mehr angeschaut hast, da kann ich Andrea nur beipflichten.

  • Das tut mir sehr leid! Es tut immer so weh, wenn sie gehen...., aber sei froh, dass er einfach friedlich eingeschlafen ist. So schlimm es für Dich ist, Du musstest nicht entscheiden über Leben und Tod. Auch meine verstorbenen Pferde sind alle abgeholt worden, leider war es auch mir nicht möglich sie einäschern zu lassen. Es ist nur ihre Hülle, die sie hier lassen und im Herzen bleiben sie, so wie sie zu Lebzeiten waren.

  • Diese Nachricht macht mich aber auch sehr betroffen und traurig! ;( Mein aufrichtigstes Beileid zum Verlust. Wenigstens schien dein knuffiger Kämpfer ohne zu leiden sein irdisches Dasein abgestreift zu haben.


    Ich finde es auch gut so, dass du ihn so in Erinnerung behältst, wie du ihn zuletzt verabschiedet hast, also nicht leblos daliegend.