Mein Fjordi "Rico" und meine Hündin "Camila"

  • Hier ein aktuelles Foto von Rico:

    Dies waren die letzten Fotos aus diesem Stall, Rico wohnt seit letzte Woche Sonntag nicht mehr dort. Ein paar Einsteller am Hof meinten sie müssten auf mich einreden Rico schlachten zu lassen, obwohl meine Tierärztin Rico´s Gesundheitszustand als gut für seine ca. 32 Jahre einstuft. Am Dienstag ist die Situation dann eskaliert, als meine Tierärztin zur Zahnkontrolle da war und übelst von der Hofbesitzerin und deren Tochter beschimpft wurde. U.a. hatten sie die Tierärztin als Tierquälerin betitelt. Ich stand nur geschockt daneben und wusste gar nicht wie ich darauf reagieren soll. Als die Hofbesitzerin und deren Tochter dann später mit dem Auto weggefahren sind, versprach mir meine Tierärztin Rico und mich da raus zu holen. Bereits am nächsten Tag hatte sie einen Platz für Rico auf einem privaten (aber inoffiziellen) Tierschutzhof für mich gefunden. Ich hatte den Stall direkt besichtigt und für gut empfunden. Am Sonntag wurde Rico dann von den Leuten dort mit dem Hänger abgeholt. Rico steht nun mit zwei kleineren Ponies und zwei Schafen auf der Weide, Nachts kommt er in eine grosse Box.
    Von dem Stall hatte ich zwar gewusst, eine damalige Spielkameradin aus der Nachbarschaft ritt dort und wir sind auch schon mal bei einem Spaziergang dort vorbei gekommen, aber ich wusste nicht das dort überwiegend gerettete Tiere (Hunde, Katzen, Laborkaninchen, Enten, Gänse, Schafe, Ziegen,...) und Gnadenbrotpferde leben.
    Der alte Stall war schon nicht weit, aber dieser ist noch näher an meinem Zuhause dran. Dort kann ich ggf. auch mal hinlaufen, er ist im selben Stadtteil, in dem ich auch wohne.

  • Ich finde eine Tierärztin sollte beurteilen können ob sich ein Pferd quält. Ausschlaggebend sollte doch der gesundheitliche Zustand und nicht das hohe Alter sein ob man ein Ende machen muss. Ich hoffe, Rico hat es im neuen Stall gut, Gesellschaft hat er auch mit den Ponies. Ich wünsche ihm noch eine schöne Zeit.

  • Heftig, da fehlen mir echt die Worte! Gut, dass ihr da weg seid. Nun hoffe ich, dass ws euch und vor allem Rico in seinem neuen Zuhause gut geht. :)

  • Heftig! Der sieht aus wie ein altes Pferd nunmal aussieht! Ein hübscher Fjordi
    Gut, dass du da schnell weg kannst!

    "Good writing is supposed to evoke sensation in the reader — not the fact that it is raining, but the feeling of being rained upon."
    -E.L. Doctorow

  • Ich habe gerade meiner Mama das Bild von Rico gezeigt, mit dem Kommentar, dass noch jemand im Forum ein Fjordpferd hat und sie mal raten soll, wie alt es ist. Antwort: "Oh, das sieht aber noch jung aus. 15?" :D :)

  • Ich finde eine Tierärztin sollte beurteilen können ob sich ein Pferd quält. Ausschlaggebend sollte doch der gesundheitliche Zustand und nicht das hohe Alter sein ob man ein Ende machen muss. Ich hoffe, Rico hat es im neuen Stall gut, Gesellschaft hat er auch mit den Ponies. Ich wünsche ihm noch eine schöne Zeit.


    Genau, das sehe ich auch so. Es gibt junge Pferde, da geht auf Grund von Krankheiten und Schmerzen nichts mehr und es gibt Pferde, die trotz Krankheiten aber weitgehend schmerzfrei noch Freude am Leben haben und alt werden können. Solche dinge sollten niemals mit dem Alter gleichgesetzt werden. Auf dem Bild wirkt dein Fjordi sehr liebenswürdig und gut gelaunt, das ist doch ein sehr gutes Zeichen! :thumbsup:

  • Ich bin froh, das es so viele Leute gibt, die das mit Rico genauso sehen wie ich ^^ . Klar hat Rico auch mal Tage an denen es ihm nicht so gut geht, weil ihm die alten Knochen schmerzen, aber noch überwiegen die guten Tage. Uns solange das so ist, darf Rico weiterhin seine Rente geniessen.


    Die ersten 14 Tage am neuen Stall waren nicht so toll für mich, ich hatte das Gefühl in ein tiefes Loch gefallen zu sein. An dem einem Stall war ich quasi nicht mehr erwünscht und an dem anderen war ich noch nicht angekommen. Das ist aber nun vorbei und ich fühle mich angekommen, bin jetzt voll in die Stallgemeinschaft integriert. Die Hofbesitzerin ist sehr bemüht um mein Pony, ich kann auch mal einen Tag am Stall wegbleiben, ohne mir Gedanken machen zu müssen.


    Mit den kleineren Ponies und Rico hat es nicht geklappt, weil das eine Pony Rico gejagt hat und mein Pony daraufhin Kreislaufprobleme hatte. Aber Rico ist auch so zufrieden mit 2 Ziegen und 2 Schafen als Gesellschaft. Die anderen Pferde sind auf den Weiden drumherum. Im Sommer, wenn die Pferde viel mit grasen beschäftigt sind, wollen wir nochmal versuchen die Ponies aneinander zu gewöhnen.


    Das allertollste am neuen Stall ist aber, das meine Trainerin wieder zu mir kommt. Zum alten Stall konnte sie nicht mehr kommen, weil die Hofbesitzerin sie so blöd behandelt hatte, ähnlich wie es bei der Tierärztin der Fall war. Ich hatte "Marie" die letzten 5 Jahre echt vermisst, hatte mir doch damals so tolle Tipps gegeben, wie man ein altes nicht mehr reitbares Pferd beschäftigen kann. Auch wenn sich meine Trainerin nicht so bezeichnet, sie ist für mich eine echte "Pferdeflüsterin".
    Seit drei Wochen machen wir nun wieder Bodenarbeit nach klassischer Reitkunst mit Rico und zur Abwechslung üben wir auch (leichtere) Zirkuslektionen ein.
    Ein erster Erfolg konnte sich bereits einstellen, Rico stand letzte Woche Samstag beim Hufschmied viel ausbalancierter. Das fällt ihm eigentlich etwas schwer sich auszubalancieren, wenn der Schmied einen Huf bzw. ein Bein hochhält.

  • Das hört sich gut an. Pferde sind sehr gnadenlos mit alten Pferden. In der freien Natur werden die auch oft von der Herde ausgeschlossen, weil sie die Herde bei Gefahr aufhalten würden. So lange Rico Sichtkontakt hat, wird es ihm gut gehen. Besser als Stress zu haben.

  • Ich freu mich für dich und Rico. Es ist nie leicht wenn das eigene Pony alt wird, weil man ja eh immer darauf bedacht ist das richtige zu tun. Man beobachtet sein Pony mit argusaugen und wenn dann mal eine schlimme Periode kommt Atrohse schub etc. dann hadert man mit sich selbst. Ich kenne das , ich hatte damals einen Isländer der Melonome an der Schweifrübe hatte. Als er 34 war musste ich die Entscheidung treffen ihn zu Erlösen. Die Geschwüre waren aufgebrochen und die Hinterhand versteift. Das war nicht einfach für mich aber der richtige Zeitpunkt das hatte ich gefühlt und ihm auch angesehen.
    Lass dir blos nicht einreden wann es zeit wäre von irgendjemandem, man weiß selbst am besten wann der richtige Zeitpunkt ist um seinem Freund gehen zu lassen.


    Dein Hund sieht total knuffig aus. Den musst du doch bestimmt trimmen oder? Das Fell sieht mir sehr rauhaarig aus. Die kleine sieht aus wie eine Mischung aus Chihuahua und cairn terrier :rolleyes:

  • Oh, ich habe ja schon ewig nichts mehr hier geschrieben.


    Rico und mir geht es nach wie vor sehr gut am jetzigen Stall. Mittlerweile hat sich eine passende Herde für Rico gefunden, er steht nun mit zwei knapp 30-jährigen Warmblütern und einem 12-jährigen Dülmener zusammen. Überhaupt ist Rico wieder aufgeblüht und fitter als am vorherigen Stall.


    Leider ist Rico momentan recht mager, was ich vorallem auf sein Cushing geschoben habe. Das er schlechte Zähne hat, war mir schon klar, aber nicht das er auch Schmerzen hat. Ich hatte doch jedes Jahr meine Tierärztin zur Zahnbehandlung da.
    Vorhin hatten wir einen tollen Pferdezahnarzt am Hof, bei dem wir uns auch angemeldet hatten. Der tastete Rico's Zähne ab und meinte Rico wäre ein interessanter Fall. Während der Pferdezahnarzt Rico's Zähne mit einem Schleifgerät bearbeitete, meinte er es gäbe einen Grund, eigentlich sogar zwei, das Rico so aussähe wie jetzt. Nachdem er Rico nochmal die Zähne abtastete, so dachte ich zumindest, blutete Rico leicht aus dem Maul. Darauf hin führte er sein verdeckte Hand in den Wassereimer und präsentierte mir kurz darauf zwei Backenzähne. Die hatte er mal eben mit der Hand gezogen, wohlgemerkt ganz ohne Sedierung.
    Die Wurzeln der Backenzähne, wie er mir zeigte, haben spitze Kanten entwickelt, die Rico in der Tiefe in das Zahnfleisch stachen.
    Diese Schmerzen hätte ich meinem Pony gerne erspart, aber das wusste ich ja nicht :-(.


    Jetzt schaue ich gespannt in die Zukunft und hoffe, das Rico jetzt wieder zunimmt.