Ein Rotti kommt selten allein =D

  • Ich denke das Problem ist da auch einfach das diese Rassen halt oft von Leuten gehalten werden, die eigentlich gar keinen Hund haben sollten.
    Ich weiß noch wo ich ganz klein war 4 oder 5 da hat meine Mutti in einem Reitstall gearbeitet. Die hatten als Wachhund auch einen Rottweiler mit Stachelhalsband und die süße hieß dann auch noch,, Killer!! Aber das war ein lieber Hund gar nichts hat die gemacht, nur ihr äußeres war halt doch Eindruckerweckend.
    Obwohl ich da sagen muss es gibt genau so viele schäferhunde und collis die beißen. Und die kleinen Fußhupen wie maltäser und co sind auch nicht immer friedlich. Aber sobald es eine Listenrasse ist rümpfen immer alle die Nase, schade eigentlich. Auf jeden Fall hast du sehr schöne Hund. Mir wären sie zwar zu groß aber ich habe mich damals auch ganz bewusst für einen eigenständigen Jäger (cairn terrier) entschieden. Mein Mann würde jetzt sagen die brauchen weniger futter und machen kleine Haufen. :rolleyes: Aber wenn ich mir vorstelle ich müsste deine großen Füttern , da müsste ich ja eine ganze Kuh nur für die Hunde halten :thumbsup: (ich barfe ja)
    Das mit der Krankheit ist ja schlimm, wie kam es dazu?
    In schwerin wart ihr da ist es ja nur ein Katzensprung bis zu mir, da hättest du ja auf einen Kaffee :thumbup: vorbeikommen können

  • @Natascha:
    Oh wirklich? Dann plane ich das nächste Mal, wenn ich mit meinen Beiden nach Schwerin düse, einen kurzen Besuch bei dir ein :thumbsup: 
    Damals, als es fest stand, dass ich Lilly in die Familie hole, sollte sie erst "Hera" heißen... aber Lilly ist einfach eine Lilly... also genau gesagt, eine "Lilly of the Valley"... ein Maiglöckchen halt XD
    Ich liebe meine Hunde, sie sind wahrscheinlich die Kinder, die ich nie haben werde *höhö* und ich möchte niemanden eintauschen... auch wenn ich bei Lilly schon eher einen Schäferhund haben wollte... und bei Cäsar einen American Wolfdog... naja, irgendann klappen wohl auch diese Rassen XD
    Mit weniger Futter und kleineren Haufen, da kann ich deinem Mann nur zustimmen.
    Ein Rottweiler frisst in zwei Wochen einen 15 Kilo Sack leer (wenn man Trockenfutter füttert). In der Zeit, wo Cäsar krank war, hatte ich drei Futtersäcke hier stehen, einmal ein Sensitive für Cäsar, weil die Tabletten auf den Magen schlagen, einmal High Energie für Lilly, damit sie bestens versorgt ist, und einmal ein Light Futter für Ronja, damit der dicke Wal endlich mal abnimmt.
    Der Chihuahua frisst bei jedem mal mit, gerade, wie er Hunger hat... (oder bei wem´s Rote Beete gibt...).


    Und die Anaplasmose wird von einem Zeckenbiss übertragen (vom gemeinen Holzbock, so heißt die Zeckenart) und der Krankheitsverlauf kann sich, sowie ich das mitbekommen habe, auch über Wochen strecken, da die Symptome nicht wirklich eindeutig sind.
    Da Cäsar einen sehr schweren Krankheitsverlauf hatte und ich den richtigen Tierarzt ausgewählt habe, konnten wir schon beim zweiten Tierarzttermin von der Anaplasmose ausgehen. Und das Labor, das war auch sehr gut ^_^
    Meist zeigen Hunde einfach nur eine kurze Lahmheit und dann ist es erstmal wieder gut. Bis die Anaplasmose ausbricht, dauert es manchmal.
    Jetzt müssen Cäsar und ich nur ein bisschen bangen, dass er keine Schübe bekommt... weil die Anaplasmen sich auch gern ins Knochenmark setzen, und die Krankheit dann chronisch wird...


    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras



  • Wieder so ewig her, dass ich hier was geschrieben habe... aber beim letzten Mal war hier schon wieder Landunter... und so ging es auch irgendwie weiter XD



    Nichts desto trotz sind wir weiterhin fleißig unterwegs... mal hier, mal da...
    Nur irgendwie folgt ein herber Rückschlag irgendwdie dem anderen... oder ich bin einfach zu emotional, was meine Hunde angeht.
    Letztes Wochenende waren wir mit Freunden spazieren... und Lilly durfte nicht mit in den Freilauf am Ende der Runde, weil eine Angst hatte, Lilly würde ihren Hund "kaputt" machen.
    Ich denke, dass ich gut einschätzen kann, wo und mit wem ich meine Hunde laufen lassen kann, Cäsar hatte ich da schon raus genommen, weil er gerade eine Großbaustelle im Kopf
    hat (Pubertät... yaaaay... XD)
    Aber gut, war ich mit dieser Person auch das letzte Mal unterwegs... so langsam dünnt sich der Kreis der Leute aus, mit denen ich Zeit verbringe.


    Noch dazu hat mich die schlimme Nachricht ereilt, dass Paule, der Hund meiner Freundin, nun auch im Regenbogenland ist...
    Diese Nachricht war doch schon wie ein Schlag ins Gesicht, man hofft ja doch irgendwie, dass unsere Fellnasen unsterblich sind... ;(


    Und damit es nicht so traurig hier aussieht, ein paar Bilder von Lilly und Cäsar.
    Übrigens Instagram Bilder... XD Da sind wir nämlich auch und irgendwie aktiver als irgendwo anders... höhö XD


    "Guckt bitte mal doof!! Danke... reicht..." :D




    Mein Bubibär im Sonnenaufgang... :love: Er ist so großartig... mein Seelenbruder :love:



    "Ihr seid mein Ursprung, mein Vertrauen, meine Insel und mein Schatz. Mein Mund formt euer Lachen, mein Herz schlägt euren Takt..."


    "Guckt mal bitte doof, danke, reicht! Klappe die zweite!"


    "Nimm nimm nimm nimm nimm!! Looos nimm! Nimm ihn jetzt!"


    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras



  • Och man, dass Leute immer noch glauben, dass Rotties und Co von Grund auf gefährlich wären... Ich habe letztens erst einen Mann mit Rotti getroffen, der in der freiwilligen Menschenrettungs- Hundestaffel ist und von dem süßen Hundi würde ich mich sofort retten lassen ;)


    Das letzte Bild ist wirklich super süß udn das Bild mit Hund vor Sonne, einfach :love:

  • Ach, deine Hunde sind so herrlich :love:


    Ja, manche (leider doch sehr viele :rolleyes: ) Leute sind echt blöd..
    Bei uns haben ja wenn dann alle Angst vorm Carlos..
    Dabei ist der der totale Hasenfuss und die sollten sich eher vorm Colin in acht nehmen..
    Das merkt von den Schlauköppen auch keiner, dass der bei Hundebegegnungen derjenige ist, der provoziert und ätzend ist..
    Nein, immer der arme Carl, der am liebsten aufn Arm würde.. :rolleyes:
    Ich kann also nachvollziehen, wie du dich fühlst und würde auch sagen, auf so Leute kann man gut verzichten

  • Das letzte Bild ... :thumbsup: 
    Lilly so: Ich kenne den nicht. Echt nicht. Nie gesehen. ... Facepalm ...

    Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.


    (Bertolt Brecht, 1951)


    Kein Krieg nirgends.

  • Und wieder diese Vorurteils-Menschen :thumbdown: Die reißen große Sprüche über diese ach so gefährlichen Hunde und dann rennen sie vor einem Chihuahua weg, absolut überflüssig X( 
    Ein Glück, dass die Hundis bei dir so gut aufgehoben sind :thumbsup: Die Bilder sind total wunderhübsch :thumbup:

    Ich habe echt einen Flausche-Fimmel und ich bin Modellpferdesüchtig, aber darum bin ich ja hier :huh: 

  • schöne Bilder der 2, was mich aber mal interessieren würde, gehst du mit deinen Hunden getrennt spazieren? bestimmt, oder? 4 Hunde kann man ja auch kaum gleichzeitig bewältigen, ich würde mich aber trotzdem mal wieder über Bilder von Magic und Ronja freuen ^^

  • @Tjenni: Ich gehe auch mal mit allen vieren zusammen spazieren, doch das ist ziemlich anstrengend, da drei der vier meist ohne Leine laufen... bei ganz guten Tagen laufen alle ohne Leine, aber da muss man echt immer schauen, dass nix von hinten, vorne, links oder rechts kommt, dass nirgendwo Wild sitzt und so weiter... das ist wirklich anstrengend, manchmal ist das ein Klacks für mich, manchmal ein riesengroßer Berg, den ich nicht bezwingen kann...
    Doch größtenteils bin ich mit Lilly und Cäsar unterwegs. Ronja und Magic hüten öfter das Haus, Magic hat gar keinen Bock auf die ganzen Unternehmungen, die ich mache und Ronja gehört ja nicht mir, sie gehört meinen Eltern... darum habe ich da nicht so die Narrenfreiheit, wie mit Lilly und Cäsar.
    Doch ich werde demnächst mal wieder explizit Bilder von den beiden machen... wobei... von Magic hätt ich jetzt schon eines:



    Dieses Bild ist beim super spontanen Fotoshooting entstanden (mehr folgen noch, die sind nur noch in Bearbeitung bei der Fotografin).


    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras



  • Ach ja, es wird sie immer geben, die Menschen, für die ein Dackel ein Engelchen und ein Rottweiler ein Killer ist. Aber die haben schlicht keine Ahnung von Hunden. Sonst wüßten sie, dass auch Hunde Individuen sind, die man nicht über einen Kamm scheren kann. Die denken wahrscheinlich auch, das alle Holsteiner Seebären und alle Bayern Sennen sind - einfach in Schubladen stecken, ist ja sooo bequem!
    Lass Dich davon nicht unterkriegen und Dir den Spaß an Deinen Hunden nicht verderben! Ich würde gern mit spazieren gehen, ich mag Rottweiler!

  • Ich finde deine Hunde und deie Art mit ihnen umzugehen toll. Leute die kein Verständnis für die Rasse oder den Hund als Individuum haben (wie Stall Kindeslberg schon sagte), wird es leider immer geben. Aber du weißt was du den Hunden zutrauen kannst und was nicht.
    Schade, dass ihr so weit weg wohnt. Ace und ich würden gern mal mit euch durch die Gegend ziehen :rolleyes:^^