Tipps zum Modellieren

  • Bei Shadow habe ich einfach drauf los gematscht (danach sieht er auch aus...) aber Fotos als Referenz sind immer super, Skizze ist auch gut.


    Ich arbeite jetzt nach verscheidenen Bildern vom gleichen Hund (aus einem Konsolenspiel).


    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras



  • Noch eine Frage zu den Pastellfarben: Ich habe da bis jetzt nur Pastellkreide gefunden. Das nimmst du doch nicht oder? Bin etwas verwirrt^^

  • Doch, die nutze ich... du nimmst dir die Kreide und scharbst da was runter, sodass ein Pastellstaub entsteht. Den trägst du dann mit dem Pinsel auf dein Modell und fixierst das (nachdem du alles überschüssige weggepustet hast) mit Mattlack.


    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras



  • Aber sehr vorsichtig pusten damit man nicht aus Versehn draufspuckt.....Ich weiß hört sich blöd an,ist mir aber bei meinem allerersten Modell passiert*schäm* :rot: :rot: :D


    Edit: Hanna war schneller :D

    "Dein Neid ist meine Anerkennung und Dein Hass ist Mein Stolz.Wenn Du hinter meinem Rücken über Mich redest,danke ich Dir,das Du Mich zum Mittelpunkt Deines Lebens machst!!!"(Quelle world wide web) http://dawnshope.jimdo.com/

  • Hi hi hi, das ist mir noch nicht passiert XD


    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras



  • Ihr macht mich fertig^^ und wie trägt man dann den Mattlack auf? Geht das mit Pinsel oder muss das gesprüht werden?

  • Doch, die nutze ich... du nimmst dir die Kreide und scharbst da was runter, sodass ein Pastellstaub entsteht. Den trägst du dann mit dem Pinsel auf dein Modell und fixierst das (nachdem du alles überschüssige weggepustet hast) mit Mattlack.

    Man kann das Pastell auch mit Watte- oder Kosmetikstäbchen sowie Make Up-Schwämmchen auftragen. ;)


    Pinseln ist keine gute Idee damit verschmiert der Pastellstaub und du siehst die Pinselstriche.
    Am besten Sprühlack in matt z.B. von Gerstaecker:)

    Oder Zapon seidenmatt-Lack. ;)

  • Hihi, genau so ein Vieh hatte ich mal angefangen zu modellieren! Ich finde die auch genial.
    Das Gerüst hierbei besteht aus Alufolie und einem Drahtgerüst. Aufmodelliert wurde alles mit Super Sculpey. Ich modelliere entweder mit den Fingern, solchen Rosenholzstäbchen oder einem Modellierstab aus Edelstahl. Ganz feine Details auch mit einer Nadel.
    Ist natürlich alles noch ganz am Anfang, aber vielleicht hilft es ja dennoch etwas. :)



    »And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know. In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    And so he spoke, and so he spoke, that lord of Castamere.
    But now the rains weep o'er his hall, with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall, and not a soul to hear...
    «


    The Rains of Castamere
    George R. R. Martin

  • Wow Kim, das ist ja schonmal ein Anfang!
    Ich habe mir jetzt als ersten Versuch einen Fisch vorgenommen. Das Alu-Draht Gerüst hab ich eben schon gebaut, morgen wird das das Sculpey gekauft.


    Nochmal zum bemalen. Nutzt ihr eine Grundierung? Die könnte ich doch ggf mit Acryl machen oder? Dann die Pastell Kreide ( kaum zu glauben, aber wir haben sogar welche hier :thumbsup: ) drauf und anschließend ein Lack der das ganze versiegelt. Macht man mehrere Schichten von der Pastell Kreide? Aber die Spray kommt nicht nach jeder Schicht drauf oder?
    Sorry, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich habe wie gesagt noch gar keine Erfahrung.

  • Ich grundiere immer mit Acryl und pastelliere dann.Pastelliert wird in mehreren Schichten und der Lack kommt dünn nach jeder Schicht Pastell drauf :)


    Beim grundieren am besten eine Farbe nehmen die der Ausgangsfarbe am ähnlichsten ist,also für Braune ein helleres braun z.B.

    "Dein Neid ist meine Anerkennung und Dein Hass ist Mein Stolz.Wenn Du hinter meinem Rücken über Mich redest,danke ich Dir,das Du Mich zum Mittelpunkt Deines Lebens machst!!!"(Quelle world wide web) http://dawnshope.jimdo.com/

  • 1000 Dank euch allen für eure Geduld und eure schnellen Antworten! Dann hoffe ich mal, dass ich morgen im Bastelladen alles finde was ich brauche. Halte euch auf dem Laufenden =)

  • So, der erste Fisch ist in Arbeit und ich hab natürlich wieder ein Problem. Habt ihr eine Vorrichtung für euchev Pferdchen im Sprung oder so? kan den Fisch ja nicht einfach auf ein Blech legen und Überlege ob ich mir ein Drahtgestell basteln soll, das erscheint mir aber sehr instabil.

  • Ich verzweifel grad total :S Habe mir einen "Podest" gebaut an dem ich mal ausprobieren wollte wie das mit den Pastellfarben geht. Aber irgendwie kriege ich das überhaupt nicht hin. Das Auftragen mit dem Pinsel erscheint mir fast unmöglich, mit den Fingern gehts ein bisschen. Wie viele Schichten muss man denn machen damit das einigermaßen deckt? Oder mache ich etwas falsch? Hilfe!

  • Am besten grundierst du im hellsten Ton.
    Zum Beispiel, wenn du was braunes machen möchtest, grundierst du so hell wie möglich. Ich habe einmal einen Dunkelbraunen gemacht, den habe ich in Creme, also fast weiß, grundiert. So erziehlt man eine schöne Farbtiefe.
    Und dann ist Geduld angesagt.
    Ich denke, auf meinem Pferd sind um die 25 Schichten Pastell drauf.



    Was für Pastellkreide nutzt du denn? Pastellkreide von Jaxell oder Schmincke decken deutlich besser als "gewöhnliche".


    Bei meinem Thunderbutt siehst du es ganz gut, wie hell er mal war:




    "Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat..."


    Roger Andrew Caras