• Hallo,
    Ich dachte mir ein Thread könnte nicht schaden wo man die anderen Mitglieder fragen kann ob das Pferd bzw. Tier LSQ oder FSQ hat :)


    Ich habe im Forum bisjetzt nichts gefunden und das immer in den 'was soll man verlangen?' Thread zu schreiben/fragen kommt mi auch irgendwie nicht richtig vor. Falls es doch noch so einen THread gibt. Macht mich bitte darauf aufmerksam dann werde ich den admin fragen ob er diesen hier löschen kann :)


    Aber nun erstmal losgehts


    PS: Ich schätze mal es ist klar keine Pferde mit Macken hierrein zu stellen ;)

  • cookini, hier im forum wurde bereits mehrfach erwähnt, dass LSQ kein geschützter begriff ist. die sogenannte LSQ liegt im auge des betrachters. so kann es sein, dass jemand bei einem repaint echte gewinnchancen sieht, den ein anderer gerade mal als body sehen würde. klar kann man sich an kriterien, wie zum beispiel reale hufe/augen, eine realistische und sauber umgesetzte farbe usw. halten, wenn man ein pferd bemalt, aber selbst wenn die kriterien erfüllt sind, heißt es nicht, dass das pferd bei jeder LS platziert wird. ebenso habe ich schon pferde gesehen, bei denen die farbe nichtmal richtig gedeckt hat, die aber angeblich plätze bei live shows belegt haben. man kann also sagen, dass es wohl auch immer ein stück weit von den richtern und dessen erfahrungen und strenge beim begutachten abhängt. einige scheinen es ja locker zu sehen.


    da du nach meinungen fragtest kann ich dir hier also nur meine persönliche meinung sagen: der clydesdale hengst hat für mich keine LSQ, denn er ist einfach viel zu unsauber und oberflächlich bemalt, soweit man auf dem ziemlich kleinen foto erkennen kann. eine vorlage für ihn scheint es nicht gegeben zu haben?
    beim andalusier möchte ich mich nicht festlegen. der huf am weißen bein sieht unbemalt aus, kann aber auch am licht liegen.


    insgesamt wären denke ich große bilder mit neutralem hintergrund hilfreich. fotos von details, wie zum beispiel augen, hufe oder ausgefranste abzeichen/scheckung oder sonstiger merkmale, die das pferd ausmachen wären gut. oft sind es die kleinigkeiten, die entscheiden, ob ein pferd platziert wird oder nicht.

  • Gintara hat die Frage schon gut beantwortet. Der Kernpunkt ist, dass LSQ kein geschützter Begriff ist. Durch die vielen kleineren LS kommen zum Teil Pferde auf Platzierungen, die ich persönlich als FSQ sehen würde. Es liegt immer daran wieviel Konkurrenz ist da. Ein wirkliches LSQ-Pferd sollte schon realistisch bemalt und mackenfrei sein, ausgenommen Vintage-Klassen bei OFs. Bei OF-Pferden, die über 60 Jahre alt sein können, wird sich sicher kein total mackenfreies finden.

  • Durch die vielen kleineren LS kommen zum Teil Pferde auf Platzierungen, die ich persönlich als FSQ sehen würde. Es liegt immer daran wieviel Konkurrenz ist da. Ein wirkliches LSQ-Pferd sollte schon realistisch bemalt und mackenfrei sein.

    Da kann ich mich nur anschließen.
    Teilweise sieht man hier im Forum Pferde, da frage ich mich ernsthaft, wie die an ihre Platzierungen gekommen sind.
    Zum einen ist das eine Sache der Konkurrenz, zum anderen der von eigenem Gefallen, manchmal leider auch eine Sache von "den Besitzer kennen und Freunden etwas Gutes tun wollen" beim Richten. Das geht jetzt hier natürlich gegen niemand Speziellen. Es ist aber einfach so, dass sowas vorkommt.



    Generell finde ich den Thread keine schlechte Idee :) Es ist etwas anderes als die Frage "Wie viel kann man verlangen", und auch da geht es ja nur um eigene Meinungen. Von daher denke ich schon, dass dieser Thread vielleicht für einige von Interesse ist :)



    Zu den beiden Pferden: LSQ haben sie in meinen Augen nicht. Beim Andalusier sind mir die Schattierungen viel zu unregelmäßig. Am Körper ist er sehr dunkel, an den Beinen dafür eher hell - sollte eigentlich eher umgekehrt sein bei einem Braunen/Dunkelbraunen/Schwarzbraunen.
    Da fehlt es mir dann auch noch etwas an Details, schöne Hufe, Langhaar etc.
    Manches kann man auf dem Bild auch nicht so erkennen, den hellen Huf zB und das weiße Abzeichen.
    Beim Cyldesdale ist es in erster Linie die Ausarbeitung der Scheckung. Die ist noch zu unsauber und unausgearbeitet...

  • Gefälligkeitsrichten geht in meinen Augen gar nicht. Ein guter Richter ist objektiv und unparteiisch und richtet das was er auf dem Richtertisch sieht nach besten Wissen und Gewissen wie man so schön sagt. Es kann sich kein Richter von Vorlieben freisprechen aber auch da muss man über seinen Schatten springen und Pferde nach vorn setzen wenn sie fantastisch gemacht sind und der gezeigten Rasse entsprechen auch wenn zum Beispiel gehairt nicht selbst favorisiert wird vom Geschmack her.
    Um zu sagen ob ein Pferd LSQ hat oder eher nicht braucht man hier zunächst mal wirklich gute Bilder auf denen man auch etwas erkennen kann.

  • Andrea, genau so sollten Richter richten, aber immer mehr jüngere Leute kommen auf Schauen und richten nach Freundschaft. Ist leider so... Natürlich geht Gefälligkeitsrichten gar nicht, manche merken das erst, wenn ihre eigenen Pferde dadurch auch mal benachteiligt wurden, und werden dann fairer...


    Ich schließe mich an, anhand der Bilder würde ich beim Andalusier FSQ sagen (auf dem Bild macht er sich ja gut) und beim Clydesdale aufgrund der Scheckung etc. vielleicht Liebhaberpferd?

  • Generell gefasst


    mach dir eine Liste



    Farbe


    Deckt gut ?
    fein genug?
    Pinselstriche zu sehen?
    Passt die Farbe überhaupt zum Pferd ?
    Schattierungen richtig ?
    Sauber bemalt ?
    Farbgebung passt ?



    Modell


    Fein genug Modelliert ?
    Anatomisch richtig ?
    Augen realistisch / Sauber gemalt ?


    Hufe gut bemalt?


    Stimmt der Gesamteindruck ?


    Wurde das Grundmodell gut vorbereitet ?

  • Andrea, genau so sollten Richter richten, aber immer mehr jüngere Leute kommen auf Schauen und richten nach Freundschaft. Ist leider so... Natürlich geht Gefälligkeitsrichten gar nicht, manche merken das erst, wenn ihre eigenen Pferde dadurch auch mal benachteiligt wurden, und werden dann fairer...

    Jep, das bringt es auf den Punkt!



    Vielleicht könnte man hier ja auch Pferde zeigen, die schon Schleifen gewonnen haben (verdient), dann hätte man eine Art Vergleichsbasis :)

  • Ich habe eben mal Fotos von 3 meiner erfolgreichen Pferde gemacht..


    1. Magnifico




    2. Geronimo




    3. Gigolo




    Geronimo und Gigolo laufen nun schon 3 Jahren immer wieder mit, gewinnen zwar seltenst 1. Plätze, haben aber mit der Zeit schon eine gue Menge an Schleifchen und Kärtchen gesammelt (sind übrigens seit jeher die beiden Lieblinge meines Vaters, der immer drauf besteht sie doch noch mal mitzunehmen, denn eigentlich wollte ich sie ab diesem Jahr zu Hause lassen)

  • Hallo,
    Okay habe ich es also richtig verstanden? Man stellt Bilder von Pferden ein wo man gerne Fragen würde und lässt sich die Meinungen dazu anhören? :)



    Hmm, das stimmt natürlich komplett überein und ich würde dir nicht wiedersprechen allerdings gibt es viele wunderschöne bzw. realistisch bemalte Pferde die trotzdem nie platziert werden. Egal ob fair o. aus Freundschaft gerichtet wurde. Viele Pferde findet man einfach nicht wirklich schön egal wie sauber und realistisch sie bemalt worden sind :)


    Und hier habe ich gleich die nächste FRage:

  • solche ursprünglichen Braunen mit wenige schwarzen Beinen gibt es durchaus manchmal, allerdings müsste die Fellfarbe dann deutlich heller sein.
    Dieses Pferd würde ich nicht als LSQ bezeichnen; die Ausführung ist nicht sauber genug. ;)


    Hier mal 3 Beispiele vom sogenannten "wild type bay"


    http://s208.photobucket.com/us…f/media/P9020594.jpg.html


    http://www.horsegroomingsuppli…coloredhorsewildbaytb.jpg


    http://www.whitehorseproductio…secolor/bays/wild_bay.jpg


    gerade bei solchen Farben sollte man wegen ihrer Seltenheit dann immer das Foto der Vorlage ausdrucken und dazulegen. ;)

  • Aber trotzdem haben die ja alle etwas schwarz an den Beinen. ^^


    Ich finde auch nicht, dass sie LSQ sind. Einem selbst gefallen die Modelle auch oft besser.
    Meiner Meinung nach muss man sehr viel Übung gehabt haben, um so schöne LSQ Pferde zu bemalen, die perfekt von der Farbe her sind. Ich denke jeder hier, der super gut repainten kann, hat mal angefangen und es sah genauso aus. Mit der Zeit kommt das denke ich alles. Nur jetzt sollte man vielleicht auch immer mal selbst kritisch auf seine Modelle gucken ;). Gerade wegen den Fehlern bei Schattierungen oder Scheckungen...es ist wahrscheinlich am Besten immer (zumindest eben solange bis man es beherrscht) eine Vorlage zu haben. Dann sollte so was nicht passieren;)


    Sorry wenn ich was falsches gesagt habe, ich Repainte ja nicht selbst, ich kenne mich nur mit den Fellfarben der Pferde aus und finde es immer wieder schön, wenn ein Repaint eben so nah wie möglich da rankommt:).

  • Nein, du hast nichts Falsches gesagt, du hast schon Recht!
    Interessanterweise finde ich selber meine Repaints meistens viel schlimmer als alle anderen :D Das ist so meine Erfahrung.


    Wahr ist auf jeden Fall, dass jeder mal anfängt und dass sich jeder erst mit der Zeit und mit Übung verbessert :thumbup: Deswegen sollte man auch tunlichst bei Kritik nicht eingeschnappt sein, sondern das als Chance sehen :)

  • gerade beim Repainten und Custen kann man echt nie auslernen, es gibt soooo viele Sachen die man bei jedem Pferd dazu lernt bzw. es immer ein bisschen besser macht als beim letzten Mal. Ist jedenfalls bei mir so ^^