Nanuk - Ein Welpe aus der Hölle

  • Nachdem mein Jahr nicht so toll lief weil unter anderem 2 Tiere gestorben sind, Trennung vom Freund, Umzug und etc. kam nun ein kleiner Lichtblick :)


    Nach Luckys Tod adoptieren meine Eltern eine Hündin aus Rumänien. Ende August sah ich bei der selben Organisation en Foto was mein Leben veränderte. Es war das Foto eines kleinen Welpen der alleine ohne Mutter in einem Shelter in Rumänien saß. Die Mutter wurde wahrscheinlich umgebracht, Geschwister hatte er keine und die Hundefänger anscheinend Mitleid. Jeder hier hat von dem Leid der Rumänischen Hunde gehört. Ich hab mich die letzten Monate intensiv durch unsere zwei damit beschäftigt und musste viel viel weinen. Die Zeit war sehr gefährlich und Mia reiste zu einer Zeit aus wo auch Transporte gestoppt worden sind. Beide sind Gott sei Dank angekommen!


    Nanuk, so hab ich ihn genannt. Nanuk heißt auf Grönländisch Eisbär und bei den Cheyenne Indianer Großer Wolf / Anführer des Rudels. In ihm steckt sowohl ein Bärchen als auch ein Mini Wolf ;)


    Als ich sein Bild sah zerriss es mir das Herz! Voll gepackt mit den Fotos ging ich zu meinen Eltern. Ich erklärte ihnen die Situation und fragte ob sie mich unterstützen würden. Meine Eltern taten es! Ich danke ihnen Dafür! Anfang September kurz vor meinem 23 Geburtstag bekam ich die Bestätigung das Nanuk nun mir ist. Das schönste war aber zu gleich, denn Mia kam zu diesem Zeitpunkt ebenfalls! <3


    Die Zeit vergingen und ich hab es kaum abwarten können bis er endlich alt genug war, dann kam der Tag. Ich war etwas aufgeregt, stellte mir Fragen, wie er aussieht, wie groß er nun ist, wie ist sein Charakter? Als diese typischen fragen. :)


    Um kurz vor 10 hielt ich ihn dann in den Armen und er begrüßte mich schwanzwedelnd <3


    Zu Hause angekommen wurde erstmal alles erkundigt, von schlafen keine Spur. :)


    Hier sind einige Bilder von ihm die ich mal zusammen gestellt hab :) und nochmal ein paar Eckdaten


    Name: Nanuk
    Alter: ca. 4 Monate als (Geb. 07.2013)
    Rasse: Grundkörper: Dackel, Ausralien Shepherd und irgendwo steckt noch ein Pekinese





    Sein besonderes Foto..nach diesem Foto wusste ich wir gehören zusammen <3





    Seine rettende Hand <3




    Der Pfötchengeber <3 das macht er heute noch :)





    Und das erschreckende wie klein er war...neben an ist eine Katzenbox. Er war ca. so groß wie ein Meerschweinchen und genauso schwer...






    Ein paar Wochen später in der Klinik :) er entwickelt sich zum HAsen <3 ;)






    Mitte September <3






    Er ist da <3 die andere Hündin haben wir für jemand andere mitgenommen die war auch total Zucker <3





    zu Hause :)







    Also mein Hund kann sitz :D man beachte mal nicht den Karton ;)





    Und mit Mäntelchen :)


  • Ach Gottchen Jennie ist der niedlich :love: :love:


    Ich wünsche euch das ihr eine schöne gemeinsame und vorallem lange und gesunde Zeit miteinander verbringt :) 


    Das Jahr 2014 wird hoffentlich für uns alle besser :S 

    "Dein Neid ist meine Anerkennung und Dein Hass ist Mein Stolz.Wenn Du hinter meinem Rücken über Mich redest,danke ich Dir,das Du Mich zum Mittelpunkt Deines Lebens machst!!!"(Quelle world wide web) http://dawnshope.jimdo.com/

  • wenn ihr ihm einen mantel anzieht kann er keine unterwolle entwickeln. Ich halte es so oder so übertrieben Hunden Mäntel an zu ziehen. Hunde frieren nicht so schnell. Nur wenn es kalt wird und Sie zittern dann mache ich mir Gedanken. Also überlegt lieber ob Ihr dem HUnd damit einen gefallen tut.

    Sorry,aber da muss ich als TA Helferin jetzt meinen Senf dazugeben :D Hunde haben im Winter entweder Unterwolle,oder aber eben nicht oder nur sehr wenig.Das kommt auf die Rasse an ;) Und Kurzhaarige Hunde ohne Unterwolle oder wenig Unterwolle frieren sehr wohl und man tut ihnen ohne Mantel auf Dauer keinen Gefallen.Spätestens im Alter rächt sich sowas eventuell.Die Hunderassen heutzutage sind nicht mehr so robust wie ein Wolf und nicht alle Rassen sind für eisige Temperaturen unempfindlich.
    Unsere drei kurzhaarigen Jackies haben bei Minusgraden auch einen Mantel weil sie sonst zittern wie Espenlaub....trotz genug Bewegung.Unser Loxley hat sogar schon ab 5 Grad einen Mantel weil er Spondylose hat und ohne Mantel anfängt zu lahmen.
    Also so pauschal kann man das nicht sagen das ein Hund kein Mantel braucht.Ein Schäferhund oder andere Rassen mit viel Unterwolle sicher nicht,aber es gibt Hunde die sind mit Mantel besser dran.


    Will jetzt auch garnicht groß in Jennies Thread darüber diskutieren,aber das mußte ich los werden ;) 


    http://www.tierarzt-muenchen.de/hunde08/ (Ich mache mir den Link nicht zu eigen)

    "Dein Neid ist meine Anerkennung und Dein Hass ist Mein Stolz.Wenn Du hinter meinem Rücken über Mich redest,danke ich Dir,das Du Mich zum Mittelpunkt Deines Lebens machst!!!"(Quelle world wide web) http://dawnshope.jimdo.com/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BreakingDawn ()

  • Vielen lieben Dank für die Kommentare, :)



    Ja, süß ist der, aber hat halt Feuer im Blut. Und mein Traum war es immer einen Aussie zu haben, nun hab ich zumindest einen mit Kopf ;)



    Zu dem Mantel. Nanuk friert morgens sehr. Und jeder kennt seinen Hund und ich kenn meinen. Wenn Nanuk friert bekommt er einen an. Zumal er auch frisch operiert wurde vor knapp 2 Wochen und ich auch nicht will das mein Hund unnötig sich noch erkältet. Und ja, gerade alte Hunde frieren. Unser Buddy ist mittlerweile stolze 14 Jahre und verträgt das Wetter nicht mehr so gut. Mia dagegen super. Die ist allerdings auch Rumänischen Winter gewohnt ;)




    Viele Wolffans wird es sicherlich freuen bei der Färbung ;)



    Mia unser kleines Wolfsmädchen, 55 cm, 20 Kilo schwer und 6 Jahre alt. :)





  • Oh die Beiden süß und ich hoffe du hast viele lange Jahre mit ihnen zusammen und lass sie lieber einmal mehr untersuchen als einmal zu wenig. Die Erfahrung musste ich leider auch machen :S


    Die kleine Kutschkugel ist aber auch Zucker :love:  :love: 

  • Das Wolfsmädchen ist ja hübsch. :love::thumbsup: 
    Es gibt nichts gegen Hundemäntel einzuwenden nach frischen OPs, bei extrem kurzhaarigen Hunden ohne Unterwolle oder bei alten Hunden, die die Wärme nicht mehr halten können. Meine alte Maja (Dalmatiner) war froh über den Mantel und hat sofort begriffen wie gut er tut. Ich würde mich auch nicht scheuen einem alten Rottweiler einen Mantel anzuziehen.

  • Glückwunsch zum Baby Hundi :love:
    Jetzt wird's stark bergauf gehen für den Kleinen :thumbsup:


    Zum Mantel, der sieht toll aus mit dem Fellkragen, tragen unsere Zwergdackel Mädels auch ,die haben nen ziemlich nackigen Bauch, da wird's schnell frostig(und
    Blasenentzündungen will man ja vermeiden)

    VLG Sophie


    ~ Nehme wieder Aufträge an ;) Also wer sein Individuelles Halfter möchte, einfach melden :) ~
    ~ Sammlungsauflösung - viele Breyer TRs und Tack/auch Schleich Tiere und Zubehör~

  • Oh ich hab mich echt lange nicht mehr gemeldet. Aber hat leider auch sehr traurige Hintergründe. Wie einige über Facebook mitbekommen haben, ist unser alter Hund Buddy am 31.3. eingeschläftert worden. Leider starb daraufhin auch paar Tage die Lulu, eins meiner Schweinchen. Ist leider sehr hart gewesen denn eine Woche vorher starb unser Kaninchen Diamond an Krebs :(


    DIe Welt ist einfach manchmal unfair..



    So und nun zum Stinker Nanuk. Der ist mittlerweile 9 Monate und hat sich toll entwickelt. Ich würde ihn nie mehr im Leben abgeben und bereue nicht die Entscheidung ihn geholt zu haben. :)

  • Das tut mir leid.Und ich weiß wie das ist...uns blieb ja letztes Jahr auch nichts erspart was den Verlust an Tieren angeht ;(


    Es freut mich das Nanuk sich so gut eingelebt hat :) 

    "Dein Neid ist meine Anerkennung und Dein Hass ist Mein Stolz.Wenn Du hinter meinem Rücken über Mich redest,danke ich Dir,das Du Mich zum Mittelpunkt Deines Lebens machst!!!"(Quelle world wide web) http://dawnshope.jimdo.com/