Informationen zu den Greifvögeln 1:8

  • Die Serie der Greifvögel im Maßstab 1:8 gehört, wie der Name schon sagt zu den Sammelserien im Maßstab von Schleich. Zu diesen zählen vier kleine Serien (Rassekatzen 1:8, Korallenfische 1:6 und Greifvögel 1:8, Prähistorische Säugetiere 1:20) und drei große Serien (Replica Saurus 1:40, Seetiere 1:32, Hunde 1:12). Die Sammelserien im Maßstab wurden im Jahr 1994 mit Replica Saurus, den Seetieren und den Hunden begonnen. Zur Jahrtausendwende gab es dann kleinere Serien, die nach einigen Jahren wieder verschwanden. Die großen Serien gab es aber noch offiziell bis 2009, danach wurden sie aufgelöst und zum Beispiel bei den Hunden erschienen Figuren, die nicht mehr dem Maßstab entsprachen.


    Die Greifvögel kamen im Jahr 1999 auf den Markt. Zuvor hatte Schleich einige Waldvögel im Programm gehabt. Mit der Serie der Greifvögel wurden, vorwiegend Greifvögel die in Deutschland vorkommen als eindrucksvolle Figuren präsentiert. Nur zwei Vögel, ein Kondor und eine Weißrückengeier, die kurz vor dem Ende der Serie erschienen waren Ausnahmen. Die Figuren waren, genau wie die Katzen auch mit einem Kärtchen ausgestattet, in dem Wissenswertes zu der entsprechenden Vogelart zu finden war. Insgesamt bestand auch diese Serie aus acht verschiedenen Figuren, aber nur sieben verschiedenen Arten. Der Weißkopfseeadler war einmal in einer sitzenden Version von 1999 und einmal in einer landenden Version von 2001 dabei.


    Die Serie der Greifvögel wurde zum Jahr 2004 jedoch bereits wieder aus dem Programm genommen. Auch die Greifvögel sind wie de Katzen und die Korallenfische heute begehrte Figuren, die neu mit Kärtchen schwierig zu finden sind. Jedoch gab es eine Ausnahme. Der landende Weißkopfseeadler (16707) wurde 2004 von den Greifvögeln in die Wild Life Serie übernommen und war bis er 2011 ersetzt wurde weiter im Sortiment von Schleich.