AIR Stables und Model Horse Tack Design

  • Ja die Nase ist nun viel besser :thumbsup: Und vielen Dank für die Bilder...ich finde zumindest wenn die Reiterin drauf sitzt sieht es garnicht so schlecht aus...im Vergleich mit anderen Modellen in TR ist mir ja auch bereits aufgefallen, dass es nicht wirklich passt. :S:)

  • Ich hab auch so ein Pferd gecustet, aber noch nicht bemalt. Toll hier noch eins zu sehen.

  • Einen schönen Thread hast du dir schon aufgebaut, da sind einige schöne Bilder und Projekte dabei! :thumbsup:
    Gerade das Fliskapferd verspricht viel. Mit den bisherigen Veränderungen wirkt der Kopf schon sehr viel ausdrucksstärker. :)
    Ja, die Reiterin passt eigentlich sehr gut größenmäßig. :thumbsup:
    Bin schon gespannt, wie das Modell dann mit Farbe und Tack wirken wird. 8o^^

    "Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."

    - Nicolas Chamfort -

  • Erst einmal vielen Dank! :)


    Nach längerer Zeit habe ich an dem Fliska-Pferd weiter gearbeitet. Nachdem ich einige Zeit für mein Studium eingespannt war, musste das Fliska-Pferd ein wenig warten, aber nun habe ich wieder ein wenig Zeit. :)


    Seit den letzten Fotos von ihm hat sich einiges getan. Ich habe seine Beine noch ein wenig korrigiert und alle Nähte noch ein zweites Mal übermodelliert. :wacko: An allen vier Hufen wurde der Kronrand verbessert und die Hufe haben nun einen Strahl. Des Weiteren hat er Adern bekommen und die Genitalien
    sind auch etwas bearbeitet worden. Der Schweif ist nun so weit vorbereitet, dass man ihn hairen kann.


    Ansonsten hat er heute erste Farbschichten bekommen. Allerdings nur Grundierung.


    Fotos habe ich heute auch nochmal gemacht, die ich dann später einstellen werde. ;) Ich bin schon so gespannt, wie er aussieht, wenn er fertig ist. :)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Wie versprochen, sind hier die neuen Fotos von meinem Fliska-Pferd:







    Inzwischen ist er grundiert worden und ich habe noch ein paar Stellen abgeschliffen. Als Grundierung habe ich ein sehr helles Grau genommen, das fast weiß wirkt. Als nächstes kann ich dann anfangen ihn mit Pastellfarbe zu pudern. :thumbsup:


    Hier sind noch zwei Arbeitsfotos:




    Ich hoffe er gefällt euch bis jetzt. :)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

    Edited once, last by Renzi ().

  • Danke! :) Ja, die Adern sind aus Nähgarn. Erst wollte ich sie modellieren, aber irgendwie gefiel mir diese Methode für die Adern nicht. Da fiel mir ein, dass ich mal gelesen habe, dass manche Sammler die Adern aus Nähgarn machen. Daraufhin habe ich es dann damit ausprobiert und es hat wunderbar funktioniert. :)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Es freut mich, dass euch die Veränderungen gefallen. :)


    Die Ohrspitze ist nur am rechten Ohr ein wenig geknickt gewesen und das linke Ohr war soweit in Ordnung. Ich habe mich da nochmal dran gesetzt, damit die Ohrspitze nicht mehr so nach vorne gebogen ist. Danke für den Hinweis! :) Ein wenig wird das Ohr wohl immer so bleiben, aber das liegt eher an der Grundfigur.


    Nachdem das Fliska-Pferd an manchen Stellen nochmal geschliffen wurde und eine kleine Korrektur am rechten Ohr erhalten hat, ist es nun fertig grundiert und bekommt heute die ersten Farbschichten. :)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Nun mal etwas, was nicht mit dem Fliska-Pferd zu tun hat. ;) Schon seit längerer Zeit habe ich mit dem Gedanken geliebäugelt mir eine zweirädrige Kutsche zu kaufen, aber leider habe ich nie ein passendes Angebot gefunden. Vor kurzem hatte ich nun das Glück eine kaufen zu können. Heute ist sie angekommen und ich freue mich sehr. :) Vor einiger Zeit habe ich meinem Belgischen Kaltblut "Chestnut Champ" ein weinrotes Kutschgeschirr gebastelt und ich finde die Kutsche passt wunderbar dazu. :thumbsup:


    Sophie und Hund Sammy haben sich auch riesig gefreut, als Chestnut Champ angespannt wurde und es bald auf eine Spazierfahrt gehen sollte. Sophie stellte sich vor Chestnut Champ, um ihre Freude mit ihm zu teilen und er machte auch wenig später seinen Kopf herunter und ließ sich kraulen. Sammy verfolgte das Geschehen mit einem irritierten Blick. Man konnte ihm richtig ansehen, dass er einfach nicht verstand warum so viel Getue um eine Kutsche gemacht wurde. :D



    Hier nochmal zwei Fotos mit der Kutsche und zwei vom Kutschgeschirr:


     



    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

    Edited once, last by Renzi ().

  • Das ist ja ein ganz tolles Gespann! Die Kutsche ist echt schön und das Geschirr ist ja klasse, mit so schönen Details, das sieht einfach wirklich genial aus, sehr schön!! :love::thumbsup:

    Ich liebe Modellpferde, deshalb bin ich hier ! :)


    Vorläufig keine weiteren Aufträge!




  • Wow, was für ein schönes Gespann. Damit würde man ja schon gerne mal fahren.
    Aber auch was für ein Glück, wenn du das Geschirr schon fertig hattest da eine so passende Kutsche zu zu finden.

  • Vielen Dank! Es freut mich, dass euch das Gespann auch so gut gefällt, wie mir. :)


    Ich kann mich Papierflieger nur anschließen, ich hätte auch zu gerne selbst eine kleine Kutschfahrt damit gemacht ... ;) Das wär's doch, Picknickkorb einpacken, eine kleine Kutschfahrt und dann ein kleines Osterpicknick ... :thumbsup:

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Ja das Fliksapferd hast du bisher super hinbekommen. Bei meinem scheint aber NOCH mehr zum Übermodellieren da zu sein. Die Korrektur der Ohren würde sich auf jeden Fall noch lohnen.
    Und das Kutschgeschirr ist auch echt klasse :thumbsup:

  • Wow, das Gespann ist wirklich beeindruckend. Ich wollte schon sagen, dass mir bei dem Modell die "Socken" nicht gefallen, aber das sind ja Bandagen. :D Das sah so abgehackt aus. Die würde ich mir noch in Rot wünschen, dann wär's absolut perfekt. :love:

    Susanne :)


    Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Die Ohren des Fliska-Pferdes sind inzwischen überarbeitet. Er hat nun seine erste Pastellschicht und da die Grundierung ein sehr helles Grau ist, sieht er aus wie ein Schimmel, der sich gerade so richtig schön im Staub gewälzt hat. :D


    La Cazadora : Jetzt hast du mich aber erwischt ... :rot: Eigentlich wollte ich die Bandagen noch abmachen. Die sind noch vom Sammelanfang, wo ich meinen Modellpferden aus Spaß mal weiße Papierbandagen gemacht habe. :D Wenn man bedenkt, dass ich nun schon seit ca. 10 Jahren sammel, dann sind die schon ziemlich alt ... :whistling:

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Nach Ewigkeiten gibt es jetzt mal wieder ein Update. ;)


    In der Zwischenzeit sind noch ein paar Bodys in unseren Modellpferdestall eingezogen und ich werde mich in der vorlesungsfreien Zeit (neben Sachen für die Uni) durchaus zu beschäftigen wissen. :D


    Das Fliska-Pferd ist heute fertig geworden. Ich freue mich sehr, wenn ich sehe, wie er mal ausgesehen hat und nun aussieht. :) Er ist mein zweiter Cust und mein erstes selbst gehairtes Modellpferd. Bemalt wurde er mit Pastell und für die Details habe ich Acrylfarbe verwendet. Außerdem habe ich noch einige Details anmodelliert (Nüsternkorrektur, Genitalien, Hufdetails, Adern, Ohrenkorrektur und Augen). Die Mähne muss noch etwas mehr anliegen, aber ansonsten bin ich mit meinem ersten Hairingversuch ganz zufrieden. :)


    Vorbild war das irische Rennpferd "The Tetrarch". Das echte Pferd wurde 1911 geboren und verstarb am 08.08.1935 im Alter von 24 Jahren. Seine Eltern sind "Roi Herode" und "Vahren" (von "Bonavista"). "The Tetrarch" gewann sieben von sieben Rennen und damit eine Gewinnsumme von 11,336 britischen Pfund. Besonders bekannt wurde er aber durch seine Fellzeichnung, die ihm den Namen "The Spotted Wonder" einbrachte und die er auch an einige seiner Nachkommen weitergab, wie beispielsweise an seine bekannte Tochter "Mumtaz Mahal".


    Hier sind Fotos von dem echten "The Tetrarch":


    http://www.pferdefarben.eu/Bilder/Tetarch.jpg


    http://www.tbheritage.com/Port…Tetrarchf/TheTetrarch.jpg


    http://www.horseracinghistory.…dms/9/THE%20TETRACH-M.jpg


    Aber jetzt gibt es erstmal Fotos zu sehen (Achtung - Bilderflut!). ;)












    Hier nochmal ein Vergleichsbild, wie er zu mir kam bzw. mit ersten Veränderungen und wie er jetzt aussieht:








    Als nächstes werde ich wahrscheinlich anfangen an meinem Trakehner-Body zu arbeiten.

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

    Edited once, last by Renzi ().