AIR Stables und Model Horse Tack Design

  • Hier möchte ich euch die Modellpferde von mir und meiner Mutter (hier als appaloosa-pony angemeldet) zeigen. Wir haben unseren Stall „AIR Stables“ genannt (AIR sind unsere Initialen). Bei uns tummeln sich verschiedene Rassen, wie Appaloosas, Quarter Horses, Trakehner, Araber, Shetland Ponys und mehr. Da ich fleißig am Basteln bin, wenn ich dazu Zeit habe, werde ich immer mal wieder ein paar Fotos und News einstellen. ;) Allerdings bin ich durch mein Studium sehr eingespannt und von daher kann es manchmal sein, dass die Updates sehr unregelmäßig sind. Seit ca. 2005 basteln wir Tack und mit dem Modellpferde sammeln haben wir davor schon begonnen. Neben dem Sammeln von Modellpferden und Tack basteln, haben ich nun auch vor kurzem mit dem Repainten von Modellpferden angefangen.


    Wer unsere Sammlung gerne mal vorab sehen möchte, kann ja mal auf unsere Homepage schauen:


    http://www.6tbr6288m2f6.webpage.t-com.de/


    Allerdings habe ich aus zeitlichen Gründen schon länger kein Update mehr gemacht und somit fehlen die neuesten Errungenschaften. ;)


    Den Anfang macht heute "Secretariat". Ich habe ihn vor kurzem ersteigert, ganz wie es sich bei einem Rennpferd gehört. :) Er hat auch gleich ein eigenes Vollbluthalfter mit Namensschild bekommen. Leider kann man auf den Fotos gar nicht sehen, wie schön Secretariats Farbe eigentlich ist.





    Außerdem sind noch einige Custbodies eingezogen und da ich in Zukunft vermehrt Rennpferde sammeln möchte, werden auch alle nach bekannten Rennpferden bemalt. Aber bevor sie fertig sind, muss noch viel an ihnen gearbeitet werden. Mein erstes selbst bemaltes Modellpferd ist kurz nach Sylvester fertig geworden. Es ist ein Paddock Pal Repaint, der nach dem englischen Rennpferd "The Minstrel" bemalt wurde. Ich werde von ihm demnächst auch Fotos einstellen. ;)


    Neben dem Modellpferdehobby haben wir eine kleine Shetlandponyzucht. Fotos von den kleinen Rackern könnt ihr hier sehen:


    www.appaloosa-pony.com

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

    The post was edited 2 times, last by Renzi ().

  • Danke für die freundliche Begrüßung. :)


    Wie versprochen hier nun Fotos von meinem "The Minstrel" und seinem Zaumzeug. Es ist eher eine kleine "Bilderflut", aber ich wollte euch die Möglichkeit geben ihn und sein Zaumzeug gut zu sehen. Da ich meistens für Traditionals oder Classics bastel, war es mal eine schöne Abwechslung für mich auch mal ein Sattelset und Halfter in dieser Größe zu basteln.


    Der echte The Minstel wurde 1974 geboren. Die Startnummer 23 hat er bei seinem Sieg im Epsom Derby 1977 getragen. In diesem Rennen wurde er von Lester Piggott geritten. Lester Piggott ritt auch The Minstrels Halbbruder "Njinsky" (beide von "Northern Dancer"), unter anderem bei Nijinskys Sieg im Epsom Derby 1970. Das Modell habe ich mit Pastell bemalt und die Abzeichen mit Acrylfarbe hinzugefügt. Leider kann man auf den Fotos die Schattierungen nicht so gut sehen.








    Hier sind Fotos von dem echten "The Minstrel" zu finden:


    http://956ranch.com/images/slideshow/The%20Minstrel.jpg


    http://www.albatrozbloodstock.…%20-%20The%20Minstrel.jpg


    http://thevaulthorseracing.fil…012/11/the-minstrel_n.jpg

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Willkommen bei den "Großen"! :thumbsup: Ich sehe schon, du magst Vollblüter - das geht mir genau so. The Minstrel gefällt mir gut. Besonders die Blässe mag ich. :love:

  • Dankeschön! :) Ja, ich finde Vollblüter sehr interessant. Mein Lieblingsrennpferd ist "Seattle Slew". Ihn habe ich mir vor einiger Zeit auf einem Valor Resin verewigen lassen.


    Freut mich, dass euch The Minstrel gefällt. Ich hatte extra eine Vorlage ausgesucht, die von den Abzeichen her ein wenig "bunter" ist und da kam mir The Minstrel mit seiner schönen großen Blesse und den vier weißen Beinen in den Sinn.


    Aber neben Vollblüter tummeln sich auch noch andere Pferderassen bei uns und nicht nur die, sondern auch noch andere Bewohner.


    Heute ist es bei uns ziemlich stürmisch. Kein Wetter, um draußen mit den Pferden zu sein, aber ... mein Mini-Nazgul konnte es sich nicht verkneifen doch eine kleine Runde mit seinem Pferd zu drehen.



    Doch er hatte das stürmische Wetter doch ein wenig unterschätzt. Eine Windböe brachte sein galoppierendes Pferd ins Straucheln. Pferd und Reiter rutschten dabei auf dem feuchten Weg aus.



    Beiden war zum Glück nichts passiert. Sein Pferd ergriff erstmal die Flucht und rannte zurück zum Hof.



    Allerdings war der Stolz des Reiters ziemlich angefressen, als er später durchfroren am Stall ankam. ;)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

    The post was edited 1 time, last by Renzi ().

  • Erst einmal herzlich Willkommen hier!! :thumbsup: Toll, dass du in deiner Mutter eine Hobby-Verbündete hast...... :thumbsup: Und wirklich, Andrea hat Recht, das sind geniale Bilder von dem Miniazgul, aber die anderen Fotos sind auch sehr schön. Ich bin gespannt, was ihr noch so alles habt für uns...... :thumbsup:

    Ich liebe Modellpferde, deshalb bin ich hier ! :)


    Vorläufig keine weiteren Aufträge!




  • Danke euch! :) Der Mini-Nazgul ist als kleine Ergänzung zu meinem Traditional Nazgul entstanden. Mir hatte die Arbeiten an dem Traditional-Set so viel Spaß gemacht, dass ich später das Set nochmal für Stablemate-Größe nachgebaut habe.


    Ich hoffe auch, dass noch viele Fotos folgen werden. Momentan arbeite ich an einem Kutschgeschirr in Classic-Größe für meinen Hartland ASB und habe es bis auf das Kopfstück auch schon fertig. Viel Zeit investiere ich im Moment in einen Custbody, der hier mit vielen Macken herkam. Neben einem Loch im Kopf, zwei im Hals, einem Riss an der Brust und fehlenden Augen, habe ich ihm noch alle Nähte abgeschliffen. Nun habe ich die Löcher etc. übermodelliert und seine Ohren, die Nase und die Augen (inzwischen hat er ja welche) überarbeitet. Nun bin ich mit den Nähten beschäftigt. Wenn die Modellierarbeit fertig ist, soll er bemalt werden, wie das Rennpferd "The Tetrarch". Zum Schluss wird er dann noch gehairt. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. ;)


    Ansonsten sind hier zwei Arbeitsfotos von meinem derzeitigen Projekt und ein Foto, auf dem man sehen kann, wie er vorher ausgesehen hat:




    Es ist das erste Mal, dass ich ein Modellpferd mit Modelliermasse überarbeite und ich bin echt froh, dass Nase und Augen auch so aussehen, wie Nase und Augen. :)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Das sieht doch schon sehr vielversprechend aus, bin gespannt wie er dann komplett fertig und mit Farbe aussieht :)


    Der kleine Nazgul ist super, eine tolle Arbeit in der Größe...allerdings würde mir ein Rappe besser unter dem Set gefallen.

    Wir sind die Diener eurer Ohren
    Wir sind für die Musik geboren
    Immer wenn ihr traurig seid
    Spielen wir für euch


    (Rammstein "Ein Lied")

  • Dankeschön! :) Ich bin auch schon sehr gespannt, wie das Modell aussehen wird, wenn er fertig ist. Im Moment steht er auf dem Tisch und guckt, als wenn er sagen möchte: "Mehr Modelliermasse, bitte." ;)


    Mit dem Pferd von dem Nazgul hast du Recht. Ich finde es auch schade, dass es ein Brauner mit weißen Abzeichen ist. Leider waren meine anderen Stablemates von der Farbe her noch unpassender. Man glaubt gar nicht, wie schwierig es ist ein schwarzes Pferd ohne Abzeichen in der Sammlung zu finden, wenn man eines braucht. Meistens haben die Modelle ja doch irgendein Abzeichen. ;) Trotzdem vielen Dank für den Hinweis. :)

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Nichts zu danken, ist mir nur aufgefallen :)
    Aber man kann nun wirklich nicht für jede Situation das passende Pferd im Stall haben, sieht auch so wirklich toll aus.


    Ja, der Vollblüter braucht schon noch etwas Modelliermasse :):thumbsup:

    Wir sind die Diener eurer Ohren
    Wir sind für die Musik geboren
    Immer wenn ihr traurig seid
    Spielen wir für euch


    (Rammstein "Ein Lied")

  • Genau dem Pferd habe ich auch das Fell über die Ohren gezogen. Das war doch ein Filska(?) Pferd in Large Traditional oder? Ich war ziemlich geschockt wie viel Arbeit unter dem Fell auf mich wartet...aber ich bin noch lange nicht so weit wie du. Bei meinem Pferd ist aber auch was beim Zusammensetzen der Hälften was schief gelaufen...das sieht man ganz doll im Gesicht.
    Was an deinem Modellierten nicht ganz richtig ist, sind die Nasenlöcher...die sind zu rund...hast du eine Vorlage?

  • Ja, das Modellpferd ist eines von den Fliska Pferden. Ich hatte aber das Glück, dass ich ihn so bekommen habe und ihn nicht mehr extra enthaaren musste. Aber es geht mir wie dir, ich hätte nicht gedacht, wie viel Arbeit an dem Pferd ist. Irgendwie hat jemand vorher schon mal versucht die Gussnähte abzuschleifen, aber hat dabei jede Menge Kerben an Stelle der Gussnähte verursacht, welches nun noch mehr Arbeit macht, als nur Abschleifen. Am Mittwoch habe ich mit der Arbeit angefangen und bin seitdem jeden Tag dabei ihn mit Modelliermasse zu versorgen. Augen hatte er leider auch keine mehr und dann noch ein dickes Loch im Kopf ... armes Tierchen ... :( Ich habe hier noch ein paar andere Modellpferdepatienten, aber ich habe ihn nun erstmal vorgezogen. Viele der Gussnähte sind nun schon überarbeitet, aber es ist trotzdem noch genug Gussnaht zum Übermodellieren übrig. :wacko: Wie soll deiner denn später mal aussehen, wenn er fertig ist?


    Die Nasenlöcher sind wahrscheinlich etwas rund geworden, weil ich Bedenken hatte, dass er wieder so verstopfte Nasenlöcher bekommt, wie vorher. ;) Ansonsten hatte ich noch ein anderes Modell auf dem Tisch stehen und hatte da auch mal geschaut, wie die Nase modelliert ist. Es ist halt das erste Mal, dass ich mich an so etwas versuche, von daher bin ich schon froh, dass er nun überhaupt eine Nase hat. ;) Aber trotzdem vielen Dank für deinen Rat! Die Nase ist nun schon fest geworden und ich werde sie nun so lassen, aber beim nächsten Mal werde ich mal drauf achten. :) Manche Dinge sieht man einfach auch nicht, wenn man sich jeden Tag damit beschäftigt, von daher ist es gut, wenn manchmal jemand anderes einen Blick drauf wirft. :)


    Wie hast du bei deinem Pferd eigentlich den Schweif rausbekommen? Der Schweif sitzt bei diesem hier bombenfest und ich habe Bedenken, dass er von innen womöglich mit einer von diesen Kugeln befestigt ist und die dann im Pferd rumkullert, wenn man versucht den Schweif rauszuziehen.

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Andere sehen immer mehr als man selber, denn unter'm Kirchturm ist man blind :thumbup: Und beim ersten Mal stimmts nie so 100%ig, wichtig ist nur, dss man Tipps annimmt und beim nächsten Mal drauf achtet. :)
    Bei meinem ging der Schweif nicht so schwer raus, aber notfalls schneideste das Schweifloch etwas größer...ob du nachher etwas mehr oder weniger zuschmieren musst ist bei dem Pferd auch schon egal :P Außerdem ist das doch nicht tragisch, wenn da ne Kugel drin ist und auch drin bleibt...das passiert oft bei Hohlgüssen, dass da Modelliermasseteile drin bleiben und da man das von außen nicht sieht und ja auch kein anderer dein Pferd hochhebt (wenn du es z.B. ausstellst), fällt das garnicht auf.
    Bei meinem werde ich wohl Mähne und Schweif modellieren, da ich nicht mehr genug Mohair für den Riesengaul habe :D Um genau zu sagen was drauß wird bin ich noch nicht weit genug. Mich würde aber mal interessieren wie das Pferd mit einem Breyerreiter aussieht...wegen der Größenverhältnisse. Hast du eine Breyerpuppe und könntest das mal zeigen? Ich mein neben dem Pferd ist der Salinero, der ja schon ein Brocken ist ja noch ein süßes kleines Pferdchen :D

  • Mal sehen, ich habe die Nähte nun alle überarbeitet. Einige Sachen werde ich noch an ihm verändern. Zum Beispiel überlege ich, ob ich die Nase, so wie sie jetzt ist, doch noch ein wenig versuche zu überarbeiten. Vielleicht sieht die Nase hinterher auch nicht mehr so rund aus. :)


    Seinen Schweif ist er nun auch los. Erst habe ich versucht den Schweif mit einem Schraubenzieher zu lockern. Schließlich hat mein Freund einfach kräftig am Schweif gezogen und nun ist das Modellpferd seinen Schweif auch noch los. Der Schweif war auch nicht mit einer Kugel befestigt, sondern am Ende nur mit Plastik verklebt. Mohair muss ich noch besorgen. Ich habe nur braunes und schwarzes da und er soll ja ein Schimmel werden. Es wird immer gerade das benötigt, was man nicht da hat. ;)


    Ich werde morgen mal Fotos von dem Fliska Pferd mit einer Breyer Puppe machen. Aber du hast Recht, das Fliska Pferd ist wirklich ziemlich groß. Ich hatte ihn neulich zusammen mit einem Blue Ribbon Quarter Horse und dem stehenden Breyer Secretariat auf dem Tisch stehen und der Secretariat sah schon ziemlich klein und zierlich im Vergleich zu den beiden anderen aus. Das Fliska Pferd überragt schon alle. Er hat ein Stockmaß von 20 cm und bis zu den Ohren sind es 26 cm.

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Wobei ihm z.B. die Rambodecke von Breyer gestern mal angezogen habe und ich war überrascht, dass sie ganz knapp passte. Da dachte ich vielleicht sieht die Breyerpuppe auf ihm auch aus wie auf einem großen Warmblut. Wobei auf einigen Large Traditionals sehen die Puppen wieder recht verloren aus, deswegen freu ich mich total über das Bild.
    Wenn ich noch Lust habe und mit den Nähten mal irgendwann fertig bin, werde ich auch noch ordentlich was am Kopf verändern. Hast du eigentlich alles von Hand geschliffen oder mit dem Dremel? Ich glaube aus Faulheitsgründen werde ich viel auch einfach übermodellieren...aber ietzt ist erstmal noch Lernphase, dann muss ich zwei Bilder im Auftrag fertig bekommen und dann kann es losgehen...hab aber auch noch 3 Bodys rumstehen in CL die ich als Tradiponys verändern wollte...die passen zu dem Riesenbaby dann allerdings nicht :D

  • Mit deiner Vermutung könntest du Recht haben. Ich habe ihn hier gerade hier auf dem Tisch stehen und mal eine Breyer Puppe drauf gesetzt bzw. vorher mal daneben gestellt. Er könnte vielleicht wirklich als großes Warmblut durchgehen. Ich werde morgen bei Tageslicht mal ein Foto machen. :)


    Anscheinend hat vorher schon mal jemand versucht bei meinem Fliska Pferd die Nähte zu entfernen, doch das Ergebnis waren hubbelige Nahtstellen und Kerben. Von daher blieb mit leider nicht mehr viel übrig, als noch überstehende Nähte zu schmirgeln und den Großteil mit Modelliermasse zu überarbeiten. Ansonsten habe ich nur mit der Hand mit einfachem Schmirgelpapier geschliffen. Ich habe mir das Modell heute nochmal angeschaut und werde wohl noch einige Ausbesserungen am Kopf vornehmen. :)


    Ich habe auch erstmal Klausuren geschrieben und musste dann noch ein paar Tage warten, bis die Modelliermasse da war, ehe ich mit dem Modell anfangen konnte. Da war ich auch froh, als ich mit dem Verändern von dem Fliska Pferd beginnen konnte. Mir gefiel es nicht, dass er ohne Augen und mit einem Loch im Kopf hier stand. Aber nun ist er ja schon mal wieder ok. :) Ansonsten habe ich hier noch vier weitere Bodys stehen (zwei Traditional, ein Classic, ein Paddock Pal), mit denen ich dann wahrscheinlich anfangen bzw. bei einem weiter machen werde, wenn ich das Fliska Pferd fertig habe.


    Malst du für deinen Auftrag selber Bilder oder sind es Fotoarbeiten?

    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

  • Deine Vollblüter sind so schön :love:


    Der Mini Nazgul ist echt super 8o:thumbsup:
    Ja ein schwarzer Pferd wäre noch passender obwohl .. schau mal ... :whistling:


    http://sv.wallpapersus.com/the…e-fellowship-of-the-ring/

    Den bösen geht´s es gut , den braven geht´s schlecht , doch am Ende siegt dennoch das Recht .

    Und irgendwann stellt man fest Gott war schon vorher da!


    Zitat : John Wayne ,geboren als Marion Robert Morrison.
    * 26.05.1907 in Winterset (Iowa), USA
    † 11.06.1979 in Los Angeles (Kalifornien), USA

  • chris : Es freut mich, dass dir meine Vollblüter gefallen. :) Es werden noch mehr Vollblüter folgen, aber die müssen vorher noch bemalt werden. ;)


    Na, dann ist es ja nicht ganz so schlimm, wenn der kleine Nazgul noch ein wenig auf einem braunen Pferd reitet. ;) Vielen Dank für das Foto. Was Filmpferde betrifft, macht dir wirklich keiner was vor. :)


    DieEllüüü : Hier sind die versprochenen Fotos:



    Ich habe ihn zum Größenvergleich auch nochmal neben einen Salinero gestellt:



    Heute hat er neben anderen Modellierarbeiten noch eine kleine Veränderung an der Nase bekommen:


    Das Vollblut galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und gewinnt mit seinem Charakter. (Federico Tesio)

    The post was edited 1 time, last by Renzi ().

  • Der Vollblüter wird aber schön, ich bin gespannt, wenn er fertig ist.... Er verspricht aber jetzt schon viel.... :love::thumbsup:

    Ich liebe Modellpferde, deshalb bin ich hier ! :)


    Vorläufig keine weiteren Aufträge!




  • Echt toll, was du aus dem Gesicht vom Fliska-Pferd gemacht hast. Hätte ich nicht gedacht, was so ein bisschen Modelliermasse ausmachen kann. :love: