Was macht euch traurig?

  • Das Problem ist aber, dass in dieser Form auch die Leute Probleme bekommen, die sich mit Themen auseinandersetzen und ähnliches. Sobald dem Urheber das nicht passt, kann er dann einfach sagen, "das habe ich nicht genehmigt" und damit wird auch die Kreativität stark neschnitten und in gewisser Weise kommt es dadurch auch viel leichter zu einer Art Zensur. Natürlich muss dass (geistige) Eigentum besser geschützt werden, gar keine FRage! ABer auf diese Weise wird eher das freie Internet beschnitten, als das Eigentum geschützt.

  • Na ja, da bleibt die Frage zu klären, was ist freies Internet? Darf jeder machen was er will? Sehe ich nicht so! Heute ist es doch so, dass jeder aus allen möglichen Seiten was zusammenstöpseln kann und es dann als sein Machwerk einstellt. Ich finde, das muss nicht sein! Wenn ich ein Video einstellen will, dann muss ich es eben selbst drehen und nicht von anderen was ,,ausleihen,,. Ich denke, die die jetzt am lautesten schreien, dass das freie Internet verloren geht, sind die, die am meisten bei anderen abgucken. Aber das wird wohl erst die Zeit zeigen, dass auch mit einem neuen Urheberrecht das Internet nicht den Bach runter geht.

  • Ja und was ist dann mit den ganzen gaming Youtubern? Denen gehören die Spiele die sie spielen ja auch nicht. Nie wieder Sims, Red deat und so weiter. Genau das ist der Punkt bei der Sache der stört. Keine Trailer mehr zu Kinofilmen und sonst alles was man damit machen kann. Ich sehe es kommen das einzige was bleibt ist Tube Clash von Darkvicktori.

  • Ich meinte auch die ganzen lets play's auf YouTube. Das man auch so spielen kann weiß ich. Aber es gibt Leute die in Sims zum Beispiel Häuser bauen und davon Videos auf YouTube stellen. Ebenfalls darunter fallen die Tipps. Allerdings nutze ich lets play's auch um mir ein Spiel anzusehen, um zu wissen ob das so ganz meins ist. Manchmal möchte ich auch einfach mal in ein Spiel schauen wo ich zum Beispiel nicht die nötige Konsole hab. Ich selbst habe nämlich nur einen PC und keine PS 4.

  • Spiele kann man kaufen und etwas zusammengestückeltes aus fremden Videos ist für mich nichts eigenes. Ich sehe Internet auch eher als Quelle der Information an wobei man aber das Urheberrecht achten muss. Freiheit des Internets ist für mich nicht ich klaue mir alles zusammen und dann ist es meins. Mit Erlaubnis des Urhebers sieht es natürlich anders aus.

  • Gamen kann man auch ohne Youtube...Spiele kaufen!

    Da gebe ich dir vollkommen Recht... ABER


    Diese Let´s Plays sind aber auch dafür da, dass man sich die Spiele im Vorfeld anschauen kann und abwägt, ob man das Spielen möchte, oder nicht.
    So ging es mir mit so vielen Spielen schon, die ich bei Gronkh gesehen habe, gut fand, und mir dann gekauft habe, damit ich sie selbst spielen kann.
    Ich hätte niemals mit Red Dead Redemption angefangen, wenn ich es nicht vorher gesehen hätte.




    "I´m many things... most of them bad..."

    "We´re thieves, in a world that don´t want us no more..."
    Arthur Morgan


  • In son Gaming Shop geh ich gar nicht rein...
    Zudem komme ich sowieso nicht so viel in die Stadt, für mich sind solche Sachen also fast unerreichbar.


    Zudem geht es ja nicht nur um das Game allein, sondern auch um die Kooperation vieler verschiedener Menschen.


    Ich bin ja fast täglich auf Youtube unterwegs, ich schaue kein Fernsehen mehr... wenn Youtube weg fällt, bleibt mir nur noch lesen und gaming... schön, aber doch ein bisschen öde XD




    "I´m many things... most of them bad..."

    "We´re thieves, in a world that don´t want us no more..."
    Arthur Morgan


  • ich schaue kein Fernsehen mehr... wenn Youtube weg fällt, bleibt mir nur noch lesen und gaming... schön, aber doch ein bisschen öde XD

    Ich habe keinen Fernseher, ich spiele nicht, sondern lese "nur", langweilig ist mir deshalb aber trotzdem nicht. ;)

  • Mag ja sein, Inge, aber ich hab doch schon gern ein Flimmerbildchen vor mir XD


    Es wäre eben sehr schade, wenn alles so eingestellt wird... aber vielleicht gibts dann wieder einen Bücher Boom... irgendwie hat ja alles negative was gutes...




    "I´m many things... most of them bad..."

    "We´re thieves, in a world that don´t want us no more..."
    Arthur Morgan


  • Es wäre eben sehr schade, wenn alles so eingestellt wird... aber vielleicht gibts dann wieder einen Bücher Boom... irgendwie hat ja alles negative was gutes...

    Gegen einen Bücherboom hätte ich nichts einzuwenden, ich persönlich finde lesen einfach was total tolles.:love:

  • Lesen ist super, denn es kurbelt die Fantasie an =D

    Gegen einen Bücherboom hätt ich auch nix... da könnten die Jüngeren doch auch mal sehen, wie schön lesen und Fantasie ist =)




    "I´m many things... most of them bad..."

    "We´re thieves, in a world that don´t want us no more..."
    Arthur Morgan


  • Gegen einen Bücherboom hätt ich auch nix... da könnten die Jüngeren doch auch mal sehen, wie schön lesen und Fantasie ist

    Da gebe ich dir sowas von recht!:thumbsup: Aber irgendwie sehe ich da schwarz dafür. :(

  • Ja... wobei ich sagen muss, dass die Tochter meiner Freundin die Warrior Cat Bücher verschlingt...




    "I´m many things... most of them bad..."

    "We´re thieves, in a world that don´t want us no more..."
    Arthur Morgan


  • Ich frage mich bei diesen ganzen Internet - ,,Problemchen,, immer, wie die Menschen das Leben nur bis etwa um die Jahrtausendwende gemeistert haben ?=O Es gab noch keine Smartphones, kein YouTube, kein Facebook, kein Pinterest, kein Instagram und was weiß ich noch alles....muss das schrecklich gewesen sein!||... Und trotzdem waren alle glücklich und weniger gestresst als heute! Woran das wohl gelegen hat? Ich hätte nichts dagegen, wenn alle diese oben genannten ,, ach so wichtigen,, Dinge wieder verschwinden würden!


    Ihr wollt ein Spiel erst ausprobieren, bevor ihr es kauft....hmm ?! Lest Ihr auch ein Buch erst im Laden, bevor ihr es kauft? Oder fahrt ihr mit einem neuen Auto erst 1000 km durch die Gegend, bevor ihr es bestellt? Ich denke, jeder Anbieter, ob Verlag oder Autobauer, gibt Kunden die Möglichkeit, sich über die Produkte zu informieren. Und das hat bis vor ein paar Jahren auch immer ausgereicht für eine Kaufentscheidung. Heute wohl nicht mehr:whistling:, aber ich kann die Hersteller gut verstehen, dass sie mitentscheiden möchten über das, was mit ihren Waren passiert!