Was macht euch traurig?

  • Was für Wasser hast du denn benutzt? Ich tu zum Beispiel bei Pfannkuchen immer Sprudel statt stilles Wasser in den Teig - die werden dann fluffiger.

    Susanne :)


    Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • auch das. beim letztn mal hatte ich leitungswasser, dieses mal sprudel. deswegn fällt mir ja auch nichts ein, was ich falsch gemacht haben könnte.
    wird aber denke ich auch das letzte mal gewesen sein, nochmal mach ich mir nicht so viel arbeit, bei dem ergebnis. ^^

  • Ach herrje, wie hat er denn das geschafft? 8o Zum Glück ist der Unfall glimpflich ausgegangen - ich wünsche unbekannterweise eine Gute Besserung! :thumbsup:

  • Es ist natürlich traurig, dass der Hund über die RBB gehen musste, aber wie Andrea schon schrieb - 19 Jahre sind wirklich ein stolzes Alter! Und er durfte zuhause sterben, ohne vorher akut krank zu sein, ein kleiner Trost.

  • Zum Einschläfern lasse ich den Tierarzt ins Haus kommen. Das käme für mich auch nicht anders in Frage.

    Susanne :)


    Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Zum Einschläfern lasse ich den Tierarzt ins Haus kommen. Das käme für mich auch nicht anders in Frage.

    Leider macht das nicht jeder. ;( Als ich mit meinem ersten Hund zum einschläfern zum TA fuhr, musste ich dort noch ca. eine halbe Stunde im Wartezimmer rumsitzen. Und ausgerechnet zu dem Zeitpunkt unterhielten sich zwei Frauen über das Thema einschläfern. War echt der Hit. :thumbdown:

  • Mein Hund wurde auch zu Hause eingeschläfert, sie durfte auf meinem Schoß auf ihrem Sofa einschlafen.
    Bei Mamas Hund ging das leider nicht, ihr Zustand war so schlecht, dass wir nicht bis Abends warten wollten und so sind wir Vormittags zum Tierarzt gefahren, der hat uns aber auch direkt dran genommen und wir mussten nicht warten.

  • So habe ich das bei meinem späteren TA auch erlebt. Da bin ich im Wartezimmer gesessen, eine junge Frau kam, trug ihren Hund rein und kam sofort als nächstes dran. Da habe ich auch gerne länger gewartet, denn ich bin der Meinung, dass es genauso ablaufen sollte!

  • Als Melody 10 Wochen alt war hatte sie an einem Stock genagt und dabei einen Spreißel verschluckt. Der blieb dann im Enddarm hängen und sie quetschte so lange, bis ein Stück Darm rausrutschte. Ich natürlich sofort zum TA und die Sprechstundenhilfe wollte mich warten lassen, bis die zwei Leute vor mir dran waren. Melody lief der Sabber rechts und links aus dem Maul vor Schmerzen - als die vorherige Patientin aus dem Behandlungszimmer kam, bin ich einfach mit ihr reingedüst. Manche Menschen haben einfach kein Einfühlungsvermögen. :thumbdown:

  • So habe ich das bei meinem späteren TA auch erlebt. Da bin ich im Wartezimmer gesessen, eine junge Frau kam, trug ihren Hund rein und kam sofort als nächstes dran. Da habe ich auch gerne länger gewartet, denn ich bin der Meinung, dass es genauso ablaufen sollte!



    Ja, da wartet man gerne länger. Unser Ta hat sich sehr viel Zeit genommen, da Tessa sehr gekämpft und es ewig gedauert hat bis die erste Spritze wirkte.


    Das mit deiner Melody ist ja der Knaller... Wir hatten die Hunde grade ein Jahr, da ging es Cherry sehr schlecht und wir sind zum Ta in der Nähe gefahren, damit sie nicht so lange im Auto sitzen muss. Die schickte mich dann mit einer Augensalbe nach Hause, obwohl der Hund nichts gefressen hatte und jaulte vor schmerzen, aber das interessierte sie nicht im geringstens, die bereits in Behandlung befindlichen Augen dagegen sehr. Es stellte sich dann raus dass meine Maus eine Gebärmutterentzündung hatte, die dann Abends sehr spät per Notop entfernt wurde. Sehr unfähige Dame und das als Arzt.

  • Leider erlebt man das öfter, wenn man zu Not-TA gehen muss, besonders mit Kleintieren. :thumbdown: Da könnte ich ein ganzes Buch drüber schreiben. X(

  • Ohje, mein Beileid! :(



    Mich macht traurig, dass mein Klassenlehrer bis zu den Weihnachtsferien nicht mehr in die Schule kommt. Wir haben bis dahin kein Englisch und das ist mein Lieblingsfach, wir können die Weihnachtsfeier mit der Klasse nicht alleine durchführen, was besonders traurig ist, weil es die letzte in diesem Klassenverbund wäre, da wir nächstes Jahr in die Oberstufe kommen. Wichteln in der Klasse wird dann wohl auch nix, weil ich nicht glaube, dass wir das allein hinkriegen. :( Hoffentlich wird mein Lehrer schnell wieder gesund und es ist nix schlimmes..

  • Warum könnt ihr das nicht auf die Reihe kriegen ? Zumindest die die wollen, können sihc doch in ner Freistunde treffen mit Keksen und so... unf juulklapp sollte auch kein Problem sein , jeder hat sdoch was was er loswerden will. Jeder bringt ein eingepacktes Geschenk mit und darf dann ein Los ziehen mit nem Namen von jmd. anders aus der Klasse und den Namen auf'S Paket kleben,,, oder so...