Was macht euch traurig?

  • ich hätte auch sooo gerne wieder einen hund. ich hab den tod meiner maus immer noch nicht überwunden und hab jedes mal tränen in den augen wenn ich ein bild von ihr sehe. sie war so einmalig toll und unersetzlich. ich liebe meine katzen zwar auch, aber das ist schon was anderes, sie sind halt nicht so treu wie ein hund.

    Du sprichst mir aus der Seele..



    @ Raja: Ich denke, so einen Moment hat jeder mal im Leben.. aber irgendwann merkt man dann, dass es wieder bergauf geht und ich hoffe, das passiert bei dir bald :)

  • es sind jetzt 2,5 jahre und mir kommt es vor als wäre sie gestern von mir gegangen :(
    aber zeitlich ist ein hund leider gar nicht drin. vielleicht in ein paar jahren mal. und wen wüsste ich nichtmal welche rasse es werden soll, ob wieder ein pekinese wie cherry oder etwas ganz anderes.. aber ich werde wohl genug zeit haben diese frage zu klären.

  • Wahrscheinlich wegen der Zeit.. ich gehe ja zur Schule und es ist nicht immer jemand zuhause. Das kann ich auch relativ gut nachvollziehen, aber ich bin auch oft allein zuhause und langweile mich :( Vielleicht bekommen wir ja nächstes Jahr nochmal einen Hund..


    Na ja, nur wegen Langeweile einen Hund anschaffen.... :rolleyes: Lass einfach mal eine Zeit ins Land ziehen, deine Eltern trauern ja auch um das Familienmitglied und sie können sich wohl noch nicht vorstellen, einen neuen Hund in ihr Herz zu lassen.



    Laura : Mit fehlt Melody auch nach knapp 6 Jahren noch sehr. ;( Ich hätte auch gerne wieder einen Hund, aber wegen meiner Krankheit werde ich mir wohl nie wieder einen holen können, das macht mich besonders fertig. Ich würde so gerne einer armen Hundeseele ein gutes Zuhause geben und kann es nicht. ;(



    Lora : Ich habe meinen ersten Hund mit 15 bekommen. Ich bin mit 20 von zuhause ausgezogen und es wäre mir nie in den Sinn gekommen, Susi nicht mitzunehmen - sie war schließlich mein Hund!

  • Das kann man machen , wenn man in eine wohnung zieht , wo Hundfe erlaubt sind und dann noch die Zeit hat sich um den Hund zu kümmern. Auch wenn mene eltern beide gearbeitet haben hatte es Jette zumindest bei meinen eltern besser als sie es bei mir hätte. ein Haus mit Garten haette ich mir nicht leisten können oder Teilzeit zu arbeiten und nen Partner hätte ich auch nicht Meine Mutter konnte mittags nach Hause fahren und ne Nachbarin konnte sie rauslassen (und es war extrem schwierig sie an neue zu gewöhnen)). Also ist Jette nach dem mene Schwester und ich ausgezogen sind, an menen Eltern hägen geblieben.

  • mir ist grade wieder bewusst geworden wie viel lieber mir hunde sind im vergleich zu katzen ;(
    wir waren zu einem brunch eingeladen und als wir wieder kamen sah die bude aus wie ein schlachtfeld und mittendrin liegt eine tote meise :( es war nur ein fenster auf kipp, ich frage mich echt wie der vogel genau da rein fliegen konnte ;(

  • Laura, das war dann wohl das Karma dieser Meise. Aber ich kann deinen Frust verstehen.



    Lora : Ich habe mir damals bewusst eine Wohnung gesucht, in der Hundehaltung erlaubt war. Und im Reitstall hatte ich ein kleines Zimmerchen, da konnte ich Susi tagsüber lassen und während der Pausen spazieren gehen. Ich wäre nie ohne Susi von zuhause ausgezogen, denn sie gehörte mir, ich hatte die Verantwortung und so etwas nehme ich sehr ernst. Mir ist aber klar, dass das nicht jeder Jugendliche, der eine Ausbildung macht und von zuhause auszieht, machen kann.

  • mir ist grade wieder bewusst geworden wie viel lieber mir hunde sind im vergleich zu katzen ;(
    wir waren zu einem brunch eingeladen und als wir wieder kamen sah die bude aus wie ein schlachtfeld und mittendrin liegt eine tote meise :( es war nur ein fenster auf kipp, ich frage mich echt wie der vogel genau da rein fliegen konnte ;(

    Oh je. 8o Ich hatte gerade diese Woche auch so einen Fall, da hat eine der Firmenkatzen eine Meise gefangen und dann halbtot gespielt und liegen gelassen ;( (haben mir meine Kollegen erzählt) und dann war die Katze schon wieder auf dem Weg zum Vogelfutterhaus. :cursing: Ich habe die Meise dann gefunden und sie lag ganz unglücklich und war schon gelähmt. Ich habe sie besser hingelegt (meiner Meinung nach), "zum Glück" ist sie eine halbe Stunde später tot gewesen, als ich wieder nach ihr sah. Ich hatte schon überlegt, wie ich die Arme erlöst bekomme. ;( Das ist etwas was ich an Katzen hasse, diese grausame Spiel. X( Zum Glück sind unsere 4 Katzen Wohnungskatzen, ich hoffe nur, dass es nicht auch mal ein Vogel ins Haus schafft. Das hat mich auch fertig gemacht, einem sterbenden Vogel nicht helfen zu können und dass er eben noch umherflog und im nächsten Moment wars vorbei. :huh:

  • klar ist das natur, aber die haben den kleinen förmlich zerfetzt, in 2 zimmern lagen federn (nicht nur 1-2 sondern wie aus einem kissen ausgeschüttelt), sachen waren umgeschmissen und sogar ihr kratzbaum war verschoben und ich habe zuerst gar nicht erkannt dass es ein vogel war. ich hoffe nur dass er schnell tot war und nicht lange leiden musste :( wir werden in den nächsten tagen netzte vor die fenster machen,damit soetwas nicht noch einmal passieren kann.
    das ist auch einer der gründe warum ich nie einen freigänger halten würde, ich war eben so geschockt, dass ich als ich erkannt habe was passiert ist heulend aus dem raum bin und seitdem habe ich beide nicht wieder betreten. ich bin bei sowas wirklich sehr nah am wasser gebaut und total empfindlich.

  • Das ist bei uns auch schon passiert, dass selbst die Wohnungskatzen leider einen Vogel erwischt hatten (zuletzt die verstorbene Katze meiner Schwiegermutter - auf dem Balkon erwischt). Ist immer schlimm, aber leider nicht immer vermeidbar (außer man bringt das Katzennetz/Fliegennetz überall, sofern man darf - was oftmals auch nicht vom Haus/Vermieter gewünscht ist).


    Zum anderen: Wir mussten leider 2 Tage vor unserem dreiwöchigen Kreta-Urlaub unsere geliebte Kiara mit 8 einschläfern lassen (sie hätte sich nur noch gequält). Kiara war unsere Heilige-Birma-Mädchen und jetzt haben wir nur noch Lisa mit fast 15. Wir werden keine neue Katze mehr dazu holen, den Stress werden wir Lisa nicht mehr zumuten (egal ob jung oder alt), wir können nur hoffen, dass uns Lisa solange wie möglich noch erhalten bleibt. Aber nach Lisa werden wir uns vorerst weder eine Katze, noch einen Hund mehr zulegen (sofern wir das einhalten können wg. unserem Sohn), das hat verschiedene private Gründe. Man hat an einer Katze u. Hund wesentliche mehr Verantwortung wie z.B. an einem Kleintier.

  • Ich habe zur Zeit etwas angst vor Weihnachten. Selbe Sache wie jedes Jahr eben. Ich bin Vollwaise und Familienfeste sind da alles andere als toll für mich. Eigentlich traurig. So ein schönes Fest. Es liegt aber wohl an mir, was ich daraus mache. Leider leichter gesagt, als getan. Manchmal wünschte ich, ich wäre ein Hund. Da würde ich mir wenigstens keine Gedanken um so einen Kram machen können.

  • Für mich sind Weihnachten Tage wie alle anderen auch. Ich stelle mir zwar ein Bäumchen hin, dekoriere ein wenig, das war es aber auch schon. ;)

  • Mich macht traurig dass ich mit meinem Pony nicht mehr klar komme. "Nicht mehr klar kommen" passt nicht ganz, es ist einfach nur dass es mit dem Reiten nicht so hundert prozentig läuft und es mich mehr nervt als dass es mir Spaß macht. :( So solls ja auch nicht sein. Ich denke wenn ich mich einfach mehr mehr mit ihr beschäftigen würde, würde es vielleicht auch besser klappen. :S

  • Mich macht es traurig, das mein Lieblingspferd in der Klinik ist und ihm ein Auge entfernt wurde. ;(

    Ich bin leider nur unregelmäßig online, weshalb sich das Antworten auf PNs etwas verzögern wird!
    (ehemals Podchod)

  • Der Hausmeister unserer Wohnanlage hat eine Abmahnung bekommen, weil er während der Arbeitszeit einem Rollstuhlfahrer geholfen hat. Das macht mich total fassungslos. ;( ;( ;(

  • Okay, das ist echt krass! 8|
    Jeder mit ein bisschen Moral und Herz hätte so gehandelt wie der Hausmeister. Ihn deshalb zu feuern, nur weil er für diesen Moment keine Leistung (ich hasse dieses Wort) erbracht hat, ist schlichtweg eine Schande! So weit ist es also schon, dass das Funktionieren höher bewertet als dass man menschlich gut handelt. :thumbdown:
    Ich würde ja sagen, man sammelt Unterschriften oder geht auf andere Weise gegen diese Ungerechtigkeit vor. Allerdings würde ich an Stelle dieses Mannes auch nicht mehr unter so einem Vorgesetzten arbeiten wollen. :|


    Mich macht auch etwas traurig:
    Und zwar hat der Müller bei uns das ganze Regal mit der Popmusik leergeräumt und durch irgendwelche DVDs ersetzt. :S
    Da waren teilweise soo schöne alten CDs drunter, echte Klassiker! :love: Die ganzen anderen CDs (Black Music, Heavy Metal usw.) wurden nicht angefasst. 8|
    Gut, um manche CDs tut es mir nicht wirklich Leid, aber gerade Sampler von Jimi Hendrix oder Alphaville hätte ich gerne noch gehabt. :(
    Wenigstens konnte ich das Originalalbum "Deja Vu" aus 1970 von Crosby, Still, Nash and Young retten. :love:
    Trotzdem, das war der einzige nähere Musikladen in unserer Stadt und das Stöbern nach CDs werde ich dort ab jetzt sehr vermissen. :S

    "Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."

    - Nicolas Chamfort -

    Edited once, last by Gut Fichtenhof ().

  • Gefeuert wurde er ja denke ich mal nicht, das wird man ja erst bei der dritten Abmahnung. Aber trotzdem ist das ne Frechheit. So lange kann das ja nicht gedauert haben. Ich glaube nicht, dass er dabei seine anderen Pflichten vernachlässigt hat.

    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern weggeworfener E-Mails geschrieben und ist daher voll digital abbaubar.