Landgut zum weißen Elch: zurück zu Modellpferden

  • Hallo,


    nun möchte ich auch mal meinen Thread eröffnen, nachdem mir klar geworden ist, dass ich einen Fahrstall möchte und da der Jack, Verzeihung Captain Jack auch zwischen den Pferden rumhuscht, kam mir der Gedanke meinen Stall so zu nennen. Kam spontan über mich. Hab hier schon interessante Threads gefunden: die Wintersong Mold Show (bin süchtig!), der Sammlungsregal Thread (genial!), eine über fahrbare Untersätze (tolle Kutschen!), hab einige nette Leute schon per PN kennengelernt, einige wunderschöne Pferde erworben (Danke nochmal dafür) und war aber nun, wiederum spontan der Meinung, ich könnte zwar überall dann zukünftig mal Bilder verteilen, aber ich möchte doch einen eigenen Fahrstall Thread.


    Hoffe, das ist ok. Bin ganz neu bei den Modellpferden, ich weiß nicht wie, aber im Februar kam ich dazu. Ich habe immer Pferdefiguren gemocht und mir pro Jahr auch immer wenigstens eine geleistet (nix wirklich teures oder seltenes), aber im Februar hatte ich noch eine kleine, bescheidenen Breyer Herde mit einem Stone Fremdling dazwischen, aber nun ja, jemand sagte mir, die werden sich vermehren wie die Karnickel und das tun sie definitiv!


    Ihr müsst doch mal vor der Suchtgefahr warnen! Nun ja jedenfalls werde ich meine Pferde selber verändern und bemalen (Geld für irgendwelche superteuren, fertigen Ankäufe oder Aufträge habe ich nicht zur Verfügung und würde ich auch nicht wollen.) Selbst ist die Frau! Das MUSS einfach klappen. Learning by Doing! Das ist doch Sinn der Sache... und der Spaß und das man sein Werk dann voller Stolz auch zeigen will, und Rückschläge muss man eben wegstecken!


    Der Suchtfaktor ist definitiv da.


    Freue mich so nett aufgenommen worden zu sein und hatte auch schon tolle Ratschläge erhalten. Vielen Dank Euch allen und hoffe, ihr besucht mich denn auch mal hier.


    PS. Eines werde ich aber definitiv nicht können. Die Nadel und der Faden....das geht gar nicht..... ich muss mich für die Geschirre vertrauensvoll an Euch Sattlermeister/innen wenden, wenn es soweit ist.


    Hier einer meiner Lieblinge mit passender Kutsche, so finde ich zumindest.


    Viele Grüße an Euch alle!

  • woah.. ich liebe dieses Mold, und mit der Kutsche, ein TraumPAAR :D :P :love: :love: 
    LG Raja


    " I'm in love with you and all these little things


    You never love yourself half as much as i love you
    you'll never treat yourself right darling but I want you to
    if I let you know, I'm here for you
    maybe you'll love yourself like I love you"


    -One Direction, Little things

  • @Danke Euch allen. Jetzt fehlt mir nur noch eine Sattlerei, vom Goldbach hab ich angeschrieben, aber leider keine Antwort bisher.


    Größenwahn läßt grüßen, nachdem ich mit Apoxie 2x Mähne und Schweif gecustet habe, dann einem Breyer den Kopf abgesägt und das zweimal, weil ich mit Apoxie nicht so glücklich bin, das kann man nicht mal weglegen, man muss in max. 2 h eine kreativen Schub haben.... von den 30 Euro hab ich nun die Hälfte Apoxie schon entsorgen könne, weil zuviel gemacht und die Zeit war rum......


    Also hab ich was anderes gefunden gehabt, was im Ofen zu backen war und statt wie geplant einen kleinen Hasen zu machen...nunja.... seht selbst...
    Mit dem Zeug komm ich aber auch nicht klar, modellieren top, aber es bricht extem schnell, Ohr ist schon ab.
    Ich muss weiterarbeiten, was außer Apoxie kann ich nun zum Feinschliff nehmen, habt ihr Empfehlungen?
    Und dann ganz wichtig, bitte schreibt mir ehrlich, wegschmeißen und neu anfangen oder was verändern, wenn ja was???
    Brauche Unterstützung für mein komplett erstes Eigenes. Freue mich auf Eure Reaktionen und Danke im Voraus.
    Viele Grüße, Ina

  • ...was sehe ich da, ein OSC, das es zu retten gilt!
    also ganz ehrlich:
    - nicht wegwerfen
    - Proportionen gefallen mir gut, die Beine sind etwas zu lang, aber wenn du den Brustkorb noch etwas nach unten ausbaust wird das,
    - ebenso den Rücken etwas "begradigen"
    - Material ist sch.... Super Sculpey wäre vielleicht eine Möglichkeit (dann erneut backen), wenn du mit Apoxie nicht weitermachen willst.
    - Apoxie immer nur in Murmelgröße (die Größeren) zubereiten und verarbeiten, spart jede Menge Material
    - nicht mehr zu ändern ist der Ansatz der Vorderbeine, der knapp vor dem Rist (geht zu weit in den Rücken) liegen sollte. Aber dafür ist es dein erstes Eigenes.
    - zu Feinarbeiten kann ich noch nicht wirklich etwas dazu sagen, da ich deine Technik nicht kenne, aber neben den korrekten Proportionen
    entscheiden eben auch die Feinarbeiten über die Qualität eines OSC, das bleibt also abzuwarten.


    LG Nixe


    Nachtrag: du kannst übrigens den Titel deines Threads ändern, indem zu auf Bearbeiten in deinem Eröffnungspost gehst. Unter Beibehaltung deines Threadnamens kannst du auf das aktuelle Thema hinweisen.

    Zur Zeit keine Annahme von Aufträgen

    I really wish that you were smaller
    Not just small but really really short
    So I could put you in my pocket
    And carry you around all day


    Milow
    You and me (in my Pocket)

  • ich würde sagen es passt als große Kutsche ;) Sieht übrigens gut aus :)


    " I'm in love with you and all these little things


    You never love yourself half as much as i love you
    you'll never treat yourself right darling but I want you to
    if I let you know, I'm here for you
    maybe you'll love yourself like I love you"


    -One Direction, Little things

  • Na, ich würd schon sagen etwas groß, zumindest so von der Seite gesehen.
    Aber ich glaube, das könnte man gerade so durchgehen lassen ;) 
    Übrigens tolle Kutsche :thumbsup:

    "...Weil ein Paradies ist immer dann wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass kein Depp reinkommt"

    Die Geschichte vom Brandner Kaspar

  • Setz doch mal einen Tradi Reiter rein, so kriegst du vielleicht ein besseres Gefühl für die Proportion. Wenn ein Tradi aussieht wie ein Kind in der Kutsche, dann ist sie wohl etwas groß :)


    Sieht aber auf jeden Fall toll aus!

  • @Dankeschön, genau das ist mein Problem, ich finde die Kutsche ist einfach zu groß, und das sind schon echt große Tradis...., aber sie ist halt so traumhaft schön.
    Ich habe einen Sindy Gig angeboten bekommen und befürchte, dass der echt dann auch wieder zu groß ist, obwohl ich den toll finde.
    @leider habe ich keine Puppe zum reinsetzen...
    @Resin..... liegt noch so, fass ich sicher irgendwann wieder an, habe momentan so 5-6 Sachen am werkeln, aber noch nichts so, dass ich es zeigen mag....

  • Hallöchen,
    mir will da nichts wirklich gelingen momentan. Habt Ihr Tipps?
    Mein erstes Pferd versucht zu bemalen, es soll ein einfacher Brauner werden. Erst sah ich jeden Pinselstrich, dann nahm ich viel Wasser zum Acryl und war es zufrieden bis es trocken war, dann sah ich die Bescherung: die Farbe einfach zu dick aus und es gab Nasen. Also wieder abgeschliffen, aber kein Nassschleißpapier da gehabt, nur 180er und jetzt hab ich fette Kratzer drauf.....
    Bei Acryl, erst die dunkle Farbe und dann die helle in nächster Schicht, nur wie, ohne Pinselstriche zu haben oder Nasen etc. etc.
    was ist der Trick dabei?
    Und dann noch das blöde künstliche Licht...


    Bei meinen Cust habe ich ein Bein verändert, dabei ist es ganz abgegangen, hab es mit Nagel und Apoxie wieder zusammengefügt, jetzt ist es wieder ab, hab es nun noch mit Sekundenkleber und Backpulver versucht, wenn das wieder nicht hält, was dann? Wie macht ihr das, wenn ihr Beinstellungen verändert?


    Nächstes Problem bei einem anderen Cust schleife ich schon wie ein Weltmeister aber ich krieg die Übergänge vom Apoxie zum Breyer Plastik nicht weg, jedesmal wenn Grundierung drauf kommt, sieht man das wie verrückt....wie löst ihr das?


    Fragen über Fragen, es wäre wirklich toll, wenn Ihr mich als Anfänger an Eurern Erfahrungen teilhaben lassen würdet.
    Danke Euch und viele Grüße

  • :hi: Lucy!


    Ohje, deinen Aktionen scheinen ja wenig von Erfolg gekrönt. :( Aber ich kann dir versichern dass du nicht die einzige mit dergleichen Problemen bist. Vorallem dass die Beine abfallen kommt mir doch verdammt bekannt vor. :rolleyes: Leider habe ich da aber auch keine Lösung für...
    Wenn bei den Übergängen das Schleifen nichts bringt, würde ich vielleicht nochmal eine ganz dünne Schichte Apoxie drüber modellieren und mit ein wenig Wasser ganz glatt streichen, sodass eben keine Übergänge mehr da sind.
    Was für ein Pferd hast du versucht zu bemalen? Manche sind da ja wirklich hartnäckiger als andere, vorallem die ohne Fellstruktur. :S 
    Dass du die Acrylfarbe verdünnst ist grundsätzlich schonmal gut. Es ist auch normal dass man da bei den ersten Schichten die Pinselstriche sieht. Das sollte sich aber eigentlich irgendwann legen. Man muss halt ziemlich viele Schichten malen.
    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Ich wünsch dir auf jeden Fall gutes Gelingen beim weiter-tüfteln. :thumbsup: :)

  • Ich habe mein erstes Tack erworben, ist wohl Original von Breyer. Jedenfalls war ich ganz aufgeregt und gestern kam das winzige Päckchen an.
    Faszinierend so winzige Teile! Das war echt spannend. An dieser Stelle ziehe ich den Hut vor allen die Halfter und Trensen etc. basteln!!!
    Jedenfalls nachdem mein Mesa den McClellan Sattel anhatte, fand ich es echt toll!
    Was meint ihr?
    Bei meinem Abdullah bin ich nicht ganz 100pro sicher, ob ich alles richtig verschnallt habe, vor allem, weil es oben in der Rückenlänge nicht hinhaut.
    Hilfe wäre einfach klasse!
    Und zum Schluß sendet der Captian noch herzliche Grüße an den Gollensteinhof, da er von dort zu mir verschifft wurde. Er erholt sich auf seiner Insel und sein Pony hat endlich ein Halfter nur leider paßt es nicht....
    ( für meinen Adios war es gedacht, aber zu klein und hier nun zu groß)


    PS. Ich habe vor Jahren nebenbei als Hobby Tiere, hauptsächlich Pferde fotografiert. Leider habe ich den Verlust meines Pferdes nicht verkraftet und dann diese Sache auf Eis gelegt (war schon toll das Cover von Büchern zu haben oder im neuesten Wandkalender mit drin zu sein)
    Jetzt hab ich mal aus meinem Fundus einige Hintergrundbilder rausgesucht. weil ich ein Diorama plane. 30x45 ist etwas zu knapp für Traditional, wie ich gestern beim fotografieren merkte, aber richtig super für Collecta. Ich will mal Preise überschlagen...also falls ihr da Interesse habt, nach den Möglichkeiten in meiner Umgebung, kann ich schauen, was ich Euch da anbieten könnte.

  • Klar Rum, was denn sonst!


    Danke für die HIlfe, ich versuch es mal mit einem anderen Pferd, dachte mir das mit der Rückenlänge auch schon bei dem Geschirr, dass es zu groß ist für Abdullah.

  • Bei Uschi im Centauren Thread sind wir dann zu den Drachen übergegangen. Da ich am Freitag aufgrund des Schneechaos Zwangsurlaub hatte, OHNE Vorrat an Sulper Sculpey zu Hause....hab ich den mal die "Füllung" für mein Drachen OSC gebastelt. Was meint ihr dazu?