Meine Bubis ... Nudel-Ballett (17.07.)

  • Wird Finn noch zu seinem verdienten Mittagsschläfchen kommen?

    Nichts war es mit Mittagsschläfchen, :( Finn musste heute um 13:45 Uhr bei der TÄ antanzen - er hatte sich nämlich nicht alle Fäden gezogen. :rolleyes: Ich bin allerdings nicht zu der TÄ gefahren, die ihn kastriert hat, sondern zu meiner früheren. Der Grund? Die Kastrations-TA hätte ihn zum Fäden ziehen in Narkose gelegt. Das macht sie auch grundsätzlich bei allen Untersuchungen bei Kleintieren, angeblich um die Tiere nicht zu stressen. Ich denke aber eher weil sie Angst hat, gebissen zu werden. Lange Rede - kurzer Sinn = die Fäden sind draußen. :thumbsup: War aber eine schwere Geburt, denn sie waren total fest angezogen. Die TÄ hatte Mühe, die raus zu bekommen. Finn war hinterher total fertig, hat doch ein wenig weh getan. ;( Die Wunden sind aber prima abgeheilt. :thumbsup:


    Leider haben die Bubis Untermieter. Sie kratzen sich häufiger als sonst, das Fell sieht aber tadellos aus. Ich dachte ja, dass sie Stronghold bekommen, aber flötengepfiffen - sie bekommen 3x im Wochenabstand Ivomec oral. Den Käfig muss ich zweimal putzen, nach der ersten und nach der letzten Behandlung. Gestern haben die Knilche den ersten Tropfen bekommen. Da er in Humana Heilnahrung verpackt war, haben sie ihn anstandslos zu sich genommen. Und zum Glück auch gut vertragen. :thumbsup:

  • oh je oh je, ich fühle mit Finn, Fäden ziehen tut sauweh.... oh Schreck...


    Gute Besserung! was bekommen Ratten denn für Untermieter?


    Flöhe lieben mich, daher komme ich fremden Katzen möglichst nicht zu nah und sollte mein Hundi wirklich mal einen mitbringen ist der sehr schnell zu mir umgezogen. Lästige kleine Biester!

  • Andrea ; Stall Kindelsberg , Sheyva : Vielen Dank für eure aufmunternden Worte. :thumbsup:


    Meine (männlichen) Haushaltshilfe war heute da und hat die beiden Gitterteile geputzt. Was mich gar nicht begeistert hat ist, dass er die Plattformen stellenweise total zerkratzt hat (mit einem Spachtel. Damit schabe ich angetrocknete Kotreste weg).:cursing: Da kann jetzt Urin eindringen - und auch Untermieter. Habe das leider erst gesehen, als er weg war, das werde ich ansprechen, wenn er am Dienstag wieder kommt (zum einkaufen dann).


    Lucy : Untermieter wie Haarlinge, Läuse, Milben, etc. holt man sich schnell mit dem Einstreu, Heu, Futter oder den Leckerlis aus dem Zoogeschäft. Ich friere deshalb alle Leckerli ein, Heu und Einstreu habe ich keine (nur Zeitungen), könnte also mit dem Futter mit gekommen sein (sind 1,5 kg-Säcke, die passen nicht in meine Gefriertruhe :(). Allerdings bin ich nicht sicher, ob die Bubis wirklich Untermieter haben. Es bestand nur der Verdacht, nachgewiesen wurde nichts. Behandelt werden sie aber sicherheitshalber jetzt trotzdem.


    Flöhe hatte bei mir nur der Hund, ich habe wohl nicht geschmeckt. :D Finde diese Viecher aber auch sehr unangenehm, vor allem, weil sie gerne in Massen auftreten. :thumbdown: Zum Glück gibt es heute die Spot On-Präparate, damit und mit saugen, saugen, saugen und nochmal saugen kriegt man die Flöhe gut wieder weg.:thumbup:

  • oha, Untermieter. Nicht schön und langwierig. Man muss auch die komplette Umgebung reinigen, da die Nester immer nur in der Nähe der Tiere sind. Ich hatte bei meinen Rennmäusen letztes Jahr die tropische Rattenmilben, war nicht einfach. Kamen wohl über das Heu. Habe meine armen Stinker damals knapp 8 Wochen nur in Papiereinstreu und Küchenrollpapier halten müssen. Und die gesamte Umgebung putzen müssen, die Viecher können ja überall sich verstecken. Allerdings - nachdem ich die Milben los hatte - habe ich meine Rennmäuse ganz normal wieder in Hanfstreu gehalten. Soweit ich mich erinnere hatten alle gesagt, dass man diese nur mit Stroh und Heu einfangen kann? Nicht bei Streu, allerdings hatte ich immer nur Hanfstreu und kein anderes (wegen dem Staub). Andere Untermieter hatten wir nie.

    Wie ist das denn bei Ratten, brauchen die kein Streu zum buddeln etc.? Zeitungspapier kenne ich nur - von früher - vom Vogelkäfig (lach...das ist lange her).

  • Tanja : Tropische Rattenmilben? Davon habe ich zum Glück noch keine gesichtet, die Bubis hatten nur hin und wieder Grabmilben. Denen ist mit den Spot On-Präperaten ganz gut beizukommen. Putzen muss man da aber auch alles zweimal im Abstand von drei Wochen, halt einige Tage nachdem die Tiere das Mittel bekommen haben.


    Zum buddeln wird bei den Ratten gerne Kokoserde genommen. Ich verzichte darauf allerdings, meine Bubis können in Papierfetzen rumgrumbeln. Damit wird z. B. auch gerne das Futter zugedeckt, beim Wasser haben die Jungs das zum Glück noch nicht probiert.:D

  • Sinela : sei froh, Rattenmilben sind echt nicht schön gewesen. Das ganze Wohnzimmer habe ich einsprühen müssen mit einem Spezial-Umgebungs-Spray vom Tierarzt und erstmal 4 Stunden draussen bleiben müssen (auch die Renner). Und dann geputzt, was ging. Alles was aus Holz war habe ich komplett weggeschmissen.

    Kokoserde kenne ich gar nicht, allerdings habe ich weder Mäuse noch Ratten jemals gehalten (vor allem wegen dem Geruch nicht). Seit 3 Monaten haben wir auch keine Rennmäuse mehr, mein Einzelmann durfte zu einem anderen Opa ziehen und wuselt jetzt dort herum.

    Wir bekommen dann - hoffentlich - Ende des Jahres wieder Zuwachs, die sind aber dann größer wie Kleintiere, hihi.

  • Tanja : Mäuse riechen ziemlich, das kann ich bestätigen, Ratten riechen allerdings nicht mehr als z. B. Meerschweinchen. - Ich überbrühe die Holzsachen immer mit kochendem Wasser, da überlebt nichts.


    Neuer vierbeiniger Nachwuchs? Eine Katze oder ein Hund?

  • Holzsachen hatte ich bis dato auch immer entweder in den Backofen oder mit kochendem Wasser übergossen. Aber bei dem Befall nicht mehr, wollte die Mistviecher nicht noch im ganzen Haus verteilen.


    2 Katzen :) besser 2 Birmchen (sind bei der Züchterin für den nächsten Wurf vorgemerkt, juhuu), würde nie nur eine Katze einzeln halten, sind ja keine Einzelgänger (Außer wenn es die Umstände nicht anders zulassen würden). Und wenn es klappt kommt noch eine Main Coon (für meinen Mann) dazu. Also drei dann, hihi.