Malen nach Zahlen - Bilder: Hunde (08.07.)

  • Ihr denkt jetzt bestimmt "was soll dieser Thread, ein Malen nach Zahlen-Bild zu pinseln ist doch keine Kunst." Ha - kann ich da nur rufen. ;) Die Bilder der Firma Schipper sind wirklich einfach zu malen, da muss man keine Farben mischen, das gemalte Bild sieht so aus wie das Bild, das außen auf dem Karton drauf ist. Aber bei den anderen Firmen, die diese Bilder anmalen, ist das leider nicht der Fall. :rolleyes: Ich stelle euch hier mal mein gerade fertig gemaltes Bild vor - ihr werdet staunen. :D Das ist der Karton mit dem Bild, wie es eigentlich aussehen sollte:


    Als ich das Bild bei ebay sah, wusste ich, das muss ich haben, es gefiel mir total gut. Ich fing dann an zu pinseln, habe aber da schon einige Kleinigkeiten geändert. Zum Beispiel sollten die untersten Schichten des Himmels lila werden - die habe ich dann einfach in zwei helleren Blautönen gemacht. Ansonsten habe ich mich aber genau an die Vorgaben auf dem Bild gehalten, auch was das mischen der Farben anging - und so das Bild dann aus als es fertig war 8o


    Einfach nur furchtbar, oder? :thumbdown: Also habe ich mich hingesetzt, die Vorlage angeschaut und versucht davon einiges in meinem Bild umzusetzen. Und so sieht es jetzt aus:



    Jetzt gefällt es mir wirklich gut. :thumbsup: Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.

  • Hm, na ja, also von den Farbe her - ganz ehrlich - fande ich es vorher schöner. :whistling: Bei dem verbesserten Bild sind mir persönlich die Farben zu hell. Vielleicht hab ich aber auch nur nen Knick in der Optik, man weiß es nicht. :D


    Davon mal abgesehen, was will man von diesen Bilder denn erwarten? So wie auf dem Karton hätte das Bild nie werden können mit irgendwelchen Zahlen, da wurde schon alleine mit Schichttechniken gearbeitet, das bekommt man nur hin, wenn die Farbe mit Wasser total verdünnt wird und so dick wie die Farben aus den Töpfchen immer sind, ist es unmöglich solch einen Effekt hinzubekommen. Sowas bekommt man auch nur hin, wenn man wirklich Top malen kann, ansonsten ist man auch mit Zahlen hilflos aufgeschmissen. Trotzdem irgendwie dreist. Da denkt man, man könnte da so ein Wunderwerk hinzaubern und im Grunde genommen hat man hinterher ein Bild, das man auch ohne Zahlen hinbekommen hätte...Na ja. :whistling:


    Wobei die Technik auf dem verbesserten Bild finde ich auch schöner, nur jetzt noch bitte mit den Farben vom ersten Bild und dann ist es schon echt toll geworden für ein Malen-nach-Zahlen-Bild. :thumbsup:

    »And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know. In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    And so he spoke, and so he spoke, that lord of Castamere.
    But now the rains weep o'er his hall, with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall, and not a soul to hear...
    «


    The Rains of Castamere
    George R. R. Martin

  • Sportpferde Hallscheidt : Wenn ich von Schipper ein Bild kaufe, dann sieht das nachher auch wirklich so aus wie auf der Vorlage - es ist also durchaus umzusetzen vom Hersteller! Dass dir das erste Bild besser gefälllt, ist Geschmackssache. Ich finde das grau im Flügel nicht schön, das grau im Hügel stimmt nicht mit der Vorlage überein, deshalb habe ich das in Grüntönen gemalt. Die Farben kann man ja mit Wasser verdünnen. ;)



    Uschi : Das sind Acrylfarben, die trocknen relativ schnell. Man könnte zwar auch hier die Nass-in-Nass-Technik anwenden, aber ich muss gestehen, das ist mir zuviel Aufwand. Besonders beim blau zwischen den Bäumen würde das doch sehr aufwändig werden. :rolleyes:



    @Nimara: Welche hast du dir denn bestellt?



    Zauberelfin : Danke für deinen Kommentar zu meinem Bild. :wacko:

  • Das erste habe ich auch schon gemalt, beim zweiten war ich am überlegen, habe mich dann aber für den Adler entschieden. Das malen macht dir bestimmt viel Spaß, da bin ich mir sicher. Und die fertigen Bilder werden deine Wand schmücken. :thumbsup:

  • Die von Schipper kenne ich jetzt nicht persönlich, aber hab mal nach denen gegoogelt. Klar, dass bei denen es so aussieht wie bei der Vorlage, die machen das auch mit einer ganz anderen Technik. Die haben da keine Schichttechnik/Nass-in-Nass-Technik angewandt, da kommt man auch mit den dicken Farben hin. Meiner Meinung nach sind diese aber auch nicht annähernd so detailiert wie der Adler hier. Und wenn man die Farbe verdünnt und so malt, wie man selbst malen würde, kann man auch auf den teuren Zahlenuntergrund verzichten...
    Ich bleibe dabei den Adler hätte man nie mit Malen-nach-Zahlen so hinbekommen wie auf dem Bild...


    Das grau unter den Flügeln passt allerdings zum Zusammenspiel mit dem Hintergrund, die Brauntöne wirken zu geradlinig und der plastische Effekt geht verloren.
    Ich glaube, ich war im Praktikum zu lange mit Künstlern zusammen, da fängt man schon an wie die zu sprechen :D

    »And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know. In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    And so he spoke, and so he spoke, that lord of Castamere.
    But now the rains weep o'er his hall, with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall, and not a soul to hear...
    «


    The Rains of Castamere
    George R. R. Martin

  • Mag sein, aber nicht soviele Details wie der Adler hat und vorallem nicht so toll ausgearbeit.
    Schipper
    Z.B. hier, da sieht man doch jeden Pinselstrich.


    Ist ja auch nicht schlimm, schön sind sie ja irgendwo trotzdem, aber man kann von den Bildern eben auch keine Wunder erwarten...

    »And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know. In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    And so he spoke, and so he spoke, that lord of Castamere.
    But now the rains weep o'er his hall, with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall, and not a soul to hear...
    «


    The Rains of Castamere
    George R. R. Martin

  • Nee, die Stadt bekommt man mit Malen-nach-Zahlen besser hin als wie den Adler. Bei der Stadt, vorallem am Himmel sieht man doch auch jeden Pinselstrich.
    Beim Adler sieht man fast gar keinen. Der Hintergrund ist glatt wie ein Babypopo :D

    »And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know. In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    And so he spoke, and so he spoke, that lord of Castamere.
    But now the rains weep o'er his hall, with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall, and not a soul to hear...
    «


    The Rains of Castamere
    George R. R. Martin

  • Ich hab mich noch nie so wirklich mit malen nach Zahlen auseinandergesetzt ... :rot:
    Aber ich muß Kim da Recht geben . So schön die Bilder sidn ; man sieht genau die klar abgegrenzten Flächen , bei denen die Farben nebeneinander gelegt werden . Auch bei sehr detailierten Bildern erkennt man das . Beim Adler hingegen mischen sich die Farben ganz klar auf der leinwand . Das ist "nach Zahlen" schlicht und ergreifend nicht möglich.. Das hat nichts mit grafischer Bearbeitung zu tun . Als beispiel : ich setzte beim gefieder keine versch. blau-undgrautöne nebeneinander , sondern habe ein blau , weiß und schwarz und mische während des malens auf der leinwand Scharfe Linien setze ich nebeneinander , aber die Schattierungen über-in-einader .. Die letztendliche Farbe wird dadurch immer ein bischen individuell , das KANN man gar nicht mit kleinen Farbfeldern vorgeben :rot:

  • Du hast es gut erklärt Uschi, genau so meinte ich es auch! :)

    »And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know. In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.
    And so he spoke, and so he spoke, that lord of Castamere.
    But now the rains weep o'er his hall, with no one there to hear.
    Yes now the rains weep o'er his hall, and not a soul to hear...
    «


    The Rains of Castamere
    George R. R. Martin

  • Das mit den scharfen Linien ist blöd bei den MNZ-Bildern, das gebe ich gerne zu, aber wenn sie erst mal an der Wand hängen und man sie von weitem sieht, fällt es nicht mehr so auf. :)


    Uschi : Danke für die Erklärung. Wenn man selbst malt, ohne Vorlage, kann man solche Übergänge vielleicht besser machen. Ich weiß nicht, habe das noch nie ausprobiert. Bisher habe ich nur mit Blei- oder Rötelstift oder Tusche frei Hand gemalt, noch nie mit Acryl oder Öl. Wie machst du das, wenn du ein Bild auf der Leinwand malst? Legst du einfach los oder malst du da mit Bleistift oder was ähnlichem das Tier oder was auch immer vor?

  • in Öl ist auch gar nicht so einfach ... man muß da z.B-. von pastell ziemlich umdenken .weil die Farben feucht und recht dick sind , kann man schon daran verzweifeln , z.B. helle Lichtpunkte auf dunklen Untergrund zu bekommen ohne daß das ganze grauer Matsch wird ..... :whistling:


    Was man vielleict versuchen könnte wäre , wenn so ein malen nach zahlen-bild in Ölfarbe ist , nach dem malen mit einem trockenen Pinsel ( am besten auf die nicht mehr ganz frischen farben, damit man nicht Farbe da einreibt wo man sie gar nicht haben will ) leicht die Übergänge zu verwischen .
    Ob das geht weiß ich nicht ; ist nur so eine idee.. :rot:


    Zitat

    Wie machst du das, wenn du ein Bild auf der Leinwand malst? Legst du einfach los oder malst du da mit Bleistift oder was ähnlichem das Tier oder was auch immer vor?

    ich zeichne mir die ganz groben Konturen zuerst mit Bleistift vor , damit die Proportionen nicht daneben gehn :D

  • ich zeichne mir die ganz groben Konturen zuerst mit Bleistift vor , damit die Proportionen nicht daneben gehn :D

    Das meinte ich. ;) :D Die meisten Malen nach Zahlen-Bilder sind heute in Arcryl, Öl gibt es nur noch ganz wenige. Meine ersten in den 70iger Jahren waren auch auch noch in Öl und ich muss sagen, die will ich eigentlich nicht mehr malen, weil das Öl zum einen ziemlich übel riecht und zum anderen ewiglich braucht um trocken zu werden. :(

  • Zitat

    Hatte ich vorher vergessen: Ein Seeadler hat ein braunes Federkleid, schon deswegen ist das grau im Flügel nicht realistisch.

    bei Bildern muß man da ein wenig umdenken im vergleich z.b. zum repainten :rot: DAS sind schon plastische Figuren . Ein Bild dagegen ist flach . Ein brauner Flügel bleibt braun . Ein echter Flügel wäre aber ausgebreitet aus diesem Blickwinkel gesehen auf der Unterseite komplett im Schatten und würde deshalb viel dunkler wirken... Durch sowas bekommt ein Bidl erst Tiefe ....