Horrorpreise - realistische Verkaufspreise festlegen...?

    • Horrorpreise - realistische Verkaufspreise festlegen...?

      Hallo erstmal und sorry für den komischen Threadnamen...
      ich hoffe, dass ich nicht ganz Off-Topic bin :D

      Ich fange ja jetzt gerade erst mit Breyer an und mir ist auf der Suche nach Pferdchen immer wieder aufgefallen, wie hoch die Preise doch für gebrauchte Pferde sind. Ich habe tatsächlich ein Angebot für einen Totilas Tradi bekommen... die Dame wollte 55 Euro plus Versand. Ich kann ja verstehen, wenn es sich um ein Sammlerstück handelt, aber das Modell gibt es regulär im Handel für weniger Geld!
      Wie kommt man auf die Idee, so viel Geld zu verlangen?
      Das war nicht das erste Mal... viele wollen Neupreis oder sogar noch mehr. Rechtfertigen sich dann, dass sie ja auch Versand bezahlt haben... Ist das normal??
      Habe meinen Mistral Hojris dafür sehr günstig bekommen. Dafür, dass er nicht mehr auf dem Markt ist, war es mir dann auch das Geld wert.

      Wie steht ihr denn dazu? :)
    • Natürlich möchte jeder gern das raus was er selbst für ein Modell bezahlt hat. Es liegt an einem selbst als Interessent sich über den Wert zu informieren. Wenn das Pferd beim Händler weniger kostet steht es einem frei dort zu kaufen. Wir haben freie Marktwirtschaft und es kann jeder den Wert dessen was er verkauft festlegen. ist der Wert überhöht, dann muss man sich nicht wundern wenn man nicht verkauft.
      Ich empfehle Dir bei Zweifeln hier nachzufragen
      Was sind diese Pferde wert ??
      Es gibt OFs, die wenn sie nicht mehr produziert werden, regelrecht gehypt werden und plötzlich für das Doppelte oder drüber gehandelt werden. Ob man das mitmacht muss man selbst als Käufer entscheiden.
      Ich denke schon, dass manche Verkäufer die Unerfahrenheit neuer Sammler versuchen auszunutzen. Das ist aber nicht nur im Modellpferdehobby so.
    • Ich hab mal gelernt, das Deutschland eine soziale Marktwirtschaft hat. Aber das ist den Leuten halt egal, die ihre Modelle zu überteuerten Preisen anbieten. Davo abhalten oder das verhindern kann man leider nicht und solange es Leute gibt, die diese überteuerten Preise zahlen wird es sich nicht ändern. Am Ende denkt jeder nur an den eigenen Vorteil möglichst viel Geld aus dem begehrten Modell herauszuholen, welches man verkaufen möchte.
      In sofern verständlich , weil man oft genug andere Modelle nichtmal für nen Bruchteil verkauft bekommt, weil es genug Käufer gibt, die einem das Leben schwer machen als VK und weil man oft genug selber mehr gezahlt hat, als eigentlich notwenidig.
      Es heisst immer die Käufer sind selber Schuld, wenn sie die Preise bezahlen aber nicht jeder kann Modelle im Ausland kaufen (wo man sie trotz höheren Versand und zum Teil trotz zusätzlicher Zollgebühren eventuell günstiger bekommt als von manchen Leuten in D) und nicht jeder hat immer alle Details im Kopf. Und manchmal spielt auch die Psyche eine Rolle...
      Jedenfalls lohnt es sich Geduld zu haben und nicht nur auf einer Seite nach dem Modell zu suchen.
      Wenn niemand die überhöhten Preise bezahlt, bleiben die VK auf ihren Modellen sitzen und die VK gehen eventuell mit den Preisen runter (wenn sie das Modell loswerden wollen).
      Wenn ich VKs sehe , die stark überhöhte Preise (mehr als doppelt so viel wie der Ausgabepreis) für manche Modelle nehme, dann denke ich , das die Preise von den anderen Modellen genauso überhöht sind.
      Häufig genug sind die VKs , die so überhöhrte Preise nehmen, dieselben , die beim Kauf die Preise drücken wollen ohne Ende... weil am Ende interessiert die nur der eigene Profit.
      Ja natürlich ist es einfach zu sagen, die Käufer sind selber Schuld, aber "freie Marktwirtschaft" hin oder her , aber es ist doch irgendwie traurig zu sehen, wenn die Leute nur auf den eigenen , kurzfristigen Vorteil aus sind und dafür andere aus dem gleichen Hobby abzocken. Und nichts anderes ist das, wenn man hofft das jemand dumm genug ist über das doppelte vom Ausgabepreis für ein Regular Run auszugeben.
      Sagt durchaus was aus über den Charakter der VK und über unsere egoistische Gesellschaft.
      Freie Marktwirtschaft hin oder her, aber dahinter kann man sich meiner Meinung nach nicht verstecken, niemand ist gezwungen den höchstmöglichen Preis für ein Modell zu nehmen. Jeder kann sich überlegen ob man nicht doch lieber fair bleibt und den anderen nicht nur als jemanden sieht , der einem zu nem guten Gewinn verhilft.