Blog-Artikel

    Hier mal ein kleiner Einblick in meinen noch unfertigen Roman ;)


    Prolog


    England, Greenock, 29. Dezember 1684


    Leise knarrend gaben die hölzernen Dielen des Kaminzimmers nach, als ein großer, schlanker Mann Mitte 30 auf ihnen zu einem der vielen Sofas ging. Das Zimmer lag im warmen Schein des Feuers, das angenehm und beruhigend im Kamin knisterte. In der Luft lag der Duft von frischem Tannengrün und selbstgebackenen Keksen.
    Seufzend schaute der Mann auf das Sofa, auf dem sich ein Bild des Jammers lustlos den Arm über die Augen gelegt und sich der Länge nach auf dem Sofa breit gemacht hatte.
    „Wie lange willst du hier eigentlich noch rum liegen?“ fragte der große Mann mit etwas Zorn in der Stimme und setzte sich zu den Füßen des Jammers. Der Jammer, ein kleiner Mann Anfang 30, hob den Arm, der auf seinen Augen lag und richtete sich schwerfällig auf.
    „So lange, bis der Schmerz endlich vorüber ist.“ nuschelte der kleinere und schaute den größeren an. Der Schmerz, der aus den

    Weiterlesen

    Hat jemand Ruffian-die Wunderstute schon gesehen, Phar Lap oder weiß jemand wo der Film noch erhältlich ist? Am besten wärs auf deutsch , falls in überhaupt gibt!


    Ich hab gehört der film soll voll traurig sein weil sie am ende stirbt ;( (heul).


    Und bei Phar Lap solls ja auch fast gleich sein ;( .


    Warum müssen die alle immer so tragisch ausgehen?? :pfe1:

    Weiterlesen

    Heii,


    schreibe hier eine kleine Geschichte (Glaub das darf man oder??) Sie heisst


    Krabat -die Geschichte eines kleinen Ponys
    die Sonne scheinte über das Gebiet im Moorland Islands .Die Herde rannte über Wiesen ,Hügel und blieb schliesslich stehen. Wunderschön waren sie ,mit wallenden Mähnen wie die Wellen im Meer . Die Isländischen Wildpferde .An diesen Tag geschah etwas wundervolles ,am Mittag ,wo die Sonne am höchsten schien ,hörte man eine Rappstute wiehern . Sie war trächtig und bekam ihr Kind . Ein kleiner Hengst war es ,als einziges Pferdchen gescheckt . Schwarz-Weiss war er . Zum ersten Mal sog er die schöne ,klare Luft Islands ein .Als er eine Woche alt war hörte er Hufgeklapper .Aber nicht das seiner Herde .Er sah wie eine Pferdemenge aus riesigen Pferden auf seine Herde zustürmte!! Er musste sie warnen!! Er rannte so schnell er konnte und wieherte laut .Dann spürte er ein leichten Druck auf der Kehle und 2 Selunden später riss es ihm die Luft weg . Er riss an

    Weiterlesen

    Weil der letzte Artikel so gut ankam, hier nochmals ein kleines "Schriftstück". Es ist wieder ein Ausschnitt aus dem RPG "Tatort Pferdeszene", dieses Mal jedoch von einem anderen Charakter. Lykos ist ein weisser Kaltbluthengst, und wohnt zusammen mit Schlachtpferden in einem Bretterverschlag, wo die Pferde in sogenannten Ständern stehen und sich kaum bewegen können. Lykos ist jedoch kein "Fleischpferd" sondern ein Kutschpferd. Hier ein kleines Ausschnitt aus seinem harten Leben.
    Lykos ist gerade in der Stadt an einem Wagen angeschirrt, zusammen mit einem anderen Zugpferd, welches Vidic heisst. Sie haben gerade einen ihrer toten Kumpanen in die Schlachterei fahren müssen.


    Lykos
    Wir traten endlich aus der stinkenden Hölle und ich konnte mal wieder Luft schnappen, jedoch unterdrückt durch mein enges Geschirr. Das ganze Theater ging von neuem los. Kleine Kinder winkten uns zu, rannten um uns herum... Bis wir in die Strasse einbogen, da nahmen die Eltern ihre Kinder an den Händen und

    Weiterlesen

    Ich habe ein wunderbares Pferd,
    es hat die Leichtigkeit des Windes
    und des Feuers Hitze,
    aber wenn sein Reiter es besteigt,
    ist seine Sanftmut nichts als
    die Ruhe vor dem Ausbruchdes Sturmes.

    Weiterlesen